Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 178 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Nina ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2001 21:52
RE: Wie schön wär ein Thread geschlossen

Hi Ihr alle da draußen!

Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit einem wunderbaren Mann zusammen: sensibel, sinnlich, zärtlich, klug, humorvoll.... und und und ... seufz ... kurzum: er ist alles was ich mir für mein Leben gewünscht habe.

Wir verstehen uns bestens, auch wenns mal kracht.

Vor 3 Jahren wurde er sehr plötzlich von seiner Frau verlassen, seit 2 Jahren hat er keinen Kontakt zu seinen Kindern, den seine ExFrau "erfolgreich" und gnadenlos verhindert. Er ist also ein gebranntes Kind und ich verstehe, dass er ziemlich vorsichtig und mißtrauisch ist.

Jetzt zu meinem Problem:
obwohl ich deutlich seine Zuneigung zu mir SPÜRE, er wirklich sehr verbindlich, zugewandt, zuverlässig ist, so ist es doch so, dass er mir bislang nicht einmal etwas ganz persönlich Schönes gesagt hätte: also mal eine geflüsterte Liebeserklärung, mal ein ausgesprochenes ichfreumichaufDich, mal ein "mit dir ist es....", "mit Dir kann ich mir vorstellen..." mal eine Botschaft, die nur mir gilt.
Ich kann / muß das immer aus "Taten" heraushören oder hineininterpretieren und weiß dann manchmal auch gar nicht, ob das richtig ist oder Wunschdenken....

Mir fehlt das. Ich wünsche mir das.
Gleichzeitig ist es natürlich absurd und schwer, so etwas "einzufordern". Trotzdem: darauf vorsichtig angsprochen sagte er, Männer würden so etwas mit Taten ausdrücken (technisch-handw. Arbeiten erledigen oder andere Erledigungen). Naja, das alles macht er zwar, und das finde ich klasse, aber trotzdem.... die Sehnsucht nach einer Liebeserklärung bleibt, die würde mich überaus froh machen.


Dann wieder freue ich mich einfach, ich sehe ihn an, schmilz dahin, bin einfach nur happy und denke mir, dass es wohl blöd ist, so zu denken und zu bedauern, dass ich DAS dieses Sahnhäubchen nicht kriege...


Frauen, kennt Ihr das? Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße
Nina

bittersweet me ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2001 15:57
#2 RE: Wie schön wär ein Thread geschlossen

>Hi Ihr alle da draußen!
>Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit einem wunderbaren Mann zusammen: sensibel, sinnlich, zärtlich, klug, humorvoll.... und und und ... seufz ... kurzum: er ist alles was ich mir für mein Leben gewünscht habe.
>Wir verstehen uns bestens, auch wenns mal kracht.
>Vor 3 Jahren wurde er sehr plötzlich von seiner Frau verlassen, seit 2 Jahren hat er keinen Kontakt zu seinen Kindern, den seine ExFrau "erfolgreich" und gnadenlos verhindert. Er ist also ein gebranntes Kind und ich verstehe, dass er ziemlich vorsichtig und mißtrauisch ist.
>Jetzt zu meinem Problem:
>obwohl ich deutlich seine Zuneigung zu mir SPÜRE, er wirklich sehr verbindlich, zugewandt, zuverlässig ist, so ist es doch so, dass er mir bislang nicht einmal etwas ganz persönlich Schönes gesagt hätte: also mal eine geflüsterte Liebeserklärung, mal ein ausgesprochenes ichfreumichaufDich, mal ein "mit dir ist es....", "mit Dir kann ich mir vorstellen..." mal eine Botschaft, die nur mir gilt.
>Ich kann / muß das immer aus "Taten" heraushören oder hineininterpretieren und weiß dann manchmal auch gar nicht, ob das richtig ist oder Wunschdenken....
>Mir fehlt das. Ich wünsche mir das.
>Gleichzeitig ist es natürlich absurd und schwer, so etwas "einzufordern". Trotzdem: darauf vorsichtig angsprochen sagte er, Männer würden so etwas mit Taten ausdrücken (technisch-handw. Arbeiten erledigen oder andere Erledigungen). Naja, das alles macht er zwar, und das finde ich klasse, aber trotzdem.... die Sehnsucht nach einer Liebeserklärung bleibt, die würde mich überaus froh machen.
>
>Dann wieder freue ich mich einfach, ich sehe ihn an, schmilz dahin, bin einfach nur happy und denke mir, dass es wohl blöd ist, so zu denken und zu bedauern, dass ich DAS dieses Sahnhäubchen nicht kriege...
>
>Frauen, kennt Ihr das? Was meint ihr dazu?
>Liebe Grüße
>Nina


Hallo Nina!


Ich als Mann kann deinen Freund sehr gut verstehen. Er ist schlimm verletzt Worten, und dadurch, daß er seine Gefühle für dich nicht mit Liebeserklärungen besiegelt, hält er sich immer noch eine Hintertür offen, um sich hinther sagen zu können, er sei doch nicht so sehr verliebt gewesen, und alles sei nur halb so schlimm. Mir geht es nämlich genauso! Mag sein, daß ich vielleicht auch zu jung und unerfahren bin, in solchen Dingen (23, 2. Beziehung und da schon zwei Mal betrogen worden), aber in *meiner* Logik macht das alles durchaus Sinn! Ich denke (und sage meiner Freundin), daß das, was ich für sie tue doch mehr Wert ist als ein paar Floskeln/Worte. Ich komme mir nämlich auch ziemlich bescheuert vor, Liebeserklärungen zu flüstern, wie Klara. Mal ein "Ich liebe dich" kriege ich noch Zustande. Aber hochromantische Liebeserklärungen gehen mir nicht ab. Und mir ist es peinlich, wenn meine Freundin dick aufträgt, mit ihrem Liebesgesülze (von wegen, sie könne/wolle nicht ohne mich leben usw (bleibt die Frage, wieso sie mich dann betrogen hat)). Männer an sich sind einfach "bodenständiger" und realistischer, was das angeht. Mag sein, daß es bei einer Frau mal so, bei der anderen mal so ist. Bei deinem Freund kommt das wohl einfach durch die schlechte Erfahrung mit seiner Frau - wer weiß, was er ihr alles geschworgen und liebeserklärt hat??!!? Die Quittung hat er bekommen.

bittersweet me

Klara ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2001 17:42
#3 RE: Wie schön wär ein Thread geschlossen

Hallo Nina

Warum sind Dir Worte wichtiger als Taten.
Es gibt Männer, die geizen nicht mit Liebeserklärungen,
aber sonst kann man von ihnen nichts haben.

Mein Freund brächte auch nie eine Liebeserklärung über
die Lippen, aber sein Verhalten mir gegenüber ist so
eindeutig, dass mir nichts abgeht.

Übrigens: Ich bin zwar eine Frau, aber ich bin auch keine
Künstlerin in verbalen Liebkosungen - sind mir sogar richtig
peinlich, deshalb verstehe ich Deinen Freund.

Freu Dich über das, was Du hast.

Liebe Grüße
Klara

Mary ( gelöscht )
Beiträge:

20.11.2001 23:59
#4 RE: Wie schön wär ein Thread geschlossen

>Hi Ihr alle da draußen!
>Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit einem wunderbaren Mann zusammen: sensibel, sinnlich, zärtlich, klug, humorvoll.... und und und ... seufz ... kurzum: er ist alles was ich mir für mein Leben gewünscht habe.
>Wir verstehen uns bestens, auch wenns mal kracht.
>Vor 3 Jahren wurde er sehr plötzlich von seiner Frau verlassen, seit 2 Jahren hat er keinen Kontakt zu seinen Kindern, den seine ExFrau "erfolgreich" und gnadenlos verhindert. Er ist also ein gebranntes Kind und ich verstehe, dass er ziemlich vorsichtig und mißtrauisch ist.
>Jetzt zu meinem Problem:
>obwohl ich deutlich seine Zuneigung zu mir SPÜRE, er wirklich sehr verbindlich, zugewandt, zuverlässig ist, so ist es doch so, dass er mir bislang nicht einmal etwas ganz persönlich Schönes gesagt hätte: also mal eine geflüsterte Liebeserklärung, mal ein ausgesprochenes ichfreumichaufDich, mal ein "mit dir ist es....", "mit Dir kann ich mir vorstellen..." mal eine Botschaft, die nur mir gilt.
>Ich kann / muß das immer aus "Taten" heraushören oder hineininterpretieren und weiß dann manchmal auch gar nicht, ob das richtig ist oder Wunschdenken....
>Mir fehlt das. Ich wünsche mir das.
>Gleichzeitig ist es natürlich absurd und schwer, so etwas "einzufordern". Trotzdem: darauf vorsichtig angsprochen sagte er, Männer würden so etwas mit Taten ausdrücken (technisch-handw. Arbeiten erledigen oder andere Erledigungen). Naja, das alles macht er zwar, und das finde ich klasse, aber trotzdem.... die Sehnsucht nach einer Liebeserklärung bleibt, die würde mich überaus froh machen.
>
>Dann wieder freue ich mich einfach, ich sehe ihn an, schmilz dahin, bin einfach nur happy und denke mir, dass es wohl blöd ist, so zu denken und zu bedauern, dass ich DAS dieses Sahnhäubchen nicht kriege...
>
>Frauen, kennt Ihr das? Was meint ihr dazu?
>Liebe Grüße
>Nina

Hallo Nina,
ja ich kenne das nur zugut. Ich kenne auch die Ausreden, es mit Taten auszudrücken, eine Zeit lang glaubte ich das auch. Bei meiner Vorgängerin konnte mein Partner das, bei mir komischerweise nicht. Es verunsichert einen wenn man weiß, daß der Partner bei anderen Frauen viel zugänglicher diesbezüglich gewesen war. Meistens können die Männer einem noch nicht mal erklären warum sie solche Unterschiede machen. Ich hatte es dann probiert ihm liebe und schöne Worte zu sagen, die er ja sehr gerne hörte, aber von ihm kam nichts zurück. Somit habe ich es dann sein lassen, ich kam mir irgendwie recht blöd vor. Einklagen kann man das nicht, ich spiegle ihm sein Verhalten vor und manchmal merkt er es sogar und ist unzufrieden. Ich sage ihm dann wenn Du es änderst ändere ich es auch, aber bis jetzt ist jeder Versuch fehlgeschlagen und sehr oft zweifle ich daran so mit seinen Gefühlen zu mir. Das bleibt ja auch nicht aus, aber ein Rezept habe ich bis heute noch nicht gefunden.
Mary

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen