Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.322 mal aufgerufen
 Psychotanten - Eingang zum Forum
ballerina75 Offline



Beiträge: 3

25.08.2008 18:43
RE: Wasserangst! antworten

hallo!
ich bin ziemlich neu hier in disem forum und wollte euch um eure meinung fragen.
mein problem ist folgendes:
bin 33 jahre alt, weiblich und durchaus sportlich. als jugendliche bin einmal in einem see fast ertrunken (nichtschwimmerin) und habe seit dem eine höllenangst vor tiefen wasser.
vor ca. 3 jahren kam der wunsch endlich einmal schwimmen zulernen, vergebens: ich brach insgesmat 3 schwimmkurse ab (davon waren 2 privatkurse) - die angst war einfach zu groß...
meine freundin ist jetzt drauf und drann mich zu übereden bei dem schönen wetter mit ihr in ein schwimmbad zugehen wo das wasser relativ seicht ist, bis zum bauchnabel hab ichs geschaft aber dann übrkam mich wieder diese panik die mich an mein kindsheitserlebniss erinnerte.
meine bekannte besorgte mir sogar schwimmflügel für erwachsene die ich auch trage - und komischerweise ist die angst mit den schwimmhilfen "fast". das ist ansich ein gutes zeichen aber was würdet ihr denken wenn ihr eine erwachsene frau sieht die schwimmflügeln an den oberarmen trägt:-)
vielleicht habt oder hattet ihr ja so ein ähnliches problem und ihr könnt mir schreiben wie ihr damit umgeht.

auf eure antworten freut sich,
ina

Codo Offline




Beiträge: 68

25.08.2008 19:45
#2 RE: Wasserangst! antworten

Hallo Ina

Nun, Du bist nicht die einzige Erwachsene die nicht schwimmen kann. Da gibts doch einige. Ich selber bin die totale Wasserratte. Könnte mir das gar nicht vorstellen ohne. Aber mein Mann ist auch Nichtschwimmer. Er geht unter wie ein Stein. Angst hat er allerdings keine - wobei er Wasser sowieso meidet, ausser es kommt aus dem Hahn oder ist in einer Wanne und mindestens 37° ;-)

Dass Du nach Deinem Kindheitserlebnis Angst hat ist verständlich und vermutlich auch nicht so einfach wegzukriegen.

Deine Freundin macht das eigentlich super. Immer wieder mitschleppen zum Wasser aber nur immer so tief rein, dass noch keine Angst da ist, oder dass sie aushaltbar ist. Solange Du sicher im Wasser stehen kannst, kannst Du mit Deiner Angst "verhandeln" - eben weil Du abstehen kannst. Das nennt sich Wassergewöhnung. Ist sehr wichtig, dass man keine Angst mehr vor dem Wasser hat.

Ich denke mir übrigens, wenn ich eine erwachsene Person mit Schwimmflügel sehe, dass ich das ganz toll finde, dass die sich dennoch mal ins Wasser getraut und dass sie ganz viel Mut hat, das auch wirklich zu tun. Du kannst ja nichts dafür, dass in Deiner Kindheit ein Ereignis passierte, das Dir verunmöglichte bisher schwimmen zu lernen. Aber man hat bekanntlich nie ausgelernt.

Nimm Deine Angst an, erklär Dir (deinem Inneren Kind und/oder Deiner Angst - je nachdem was für Dich sich richtig anfühlt :-), dass Du keine Angst mehr vor dem Wasser haben musst. Dass Du lernen kannst wie man schwimmt und dann eben nicht ertrinkt. Und lass Dir dazu soviel Zeit wie nötig. Such das Wasser auf, wenn Du stark bist und geh einfach jeweils soweit rein wie es für Dich ok ist. Mein Sohn war der totale Wasserhasser. Wir gingen Woche für Woche mit beiden Kindern ins Hallenbad und er immer nur am Wasserrand gerade mal die Füsse im Wasser. Haben wir ihn in den Arm genommen und sind ins Wasser gegangen - ohweia das gab ein Geschrei! Aber mit der Zeit hat er tatsächlich Freude bekommen und inzwischen ist er dieselbe Wasserratte wie ich :-)

Und wenn alles nichts hilft - man muss nicht schwimmen können. Man kann Wasser durchaus ausweichen, so dass keine Gefahr besteht.

Alles Gute!

Codo

Liebe mich am meisten, wenn ich es am wenigsten verdient habe, dann habe ich es am nötigsten!

ballerina75 Offline



Beiträge: 3

25.08.2008 20:41
#3 RE: Wasserangst! antworten

hallo codo!
danke für deine aufmunternden zeilen.
du hast natürlich recht mit der wassergewöhnung obwohl es natürlich sehr viel kraft an überwindung kostet.
es ist halt für mich eher ungewöhnlich von manchen leuten einfach angestarrt zu werden nur weil man als erwachsene noch schwimmflügeln braucht - und das verunsichert mich natürlich etwas. aber wie schon gesagt, mit den flügeln ist die angst bei mir "fast" wie weggeblasen und ich habe immer ein sicheres und ja fast schon ein gefühl der geborgenheit weil ich weiß es kann mir damit nichts passieren.
meine freundein die übrigens eine super-schwimmerin ist machte mir den vorschlag dass sie beim nächsten schwimmbadbesuch auch flügeln anzieht, dass ich nicht so alleine bin.....

liebe grüße und bis bald,
ina

Codo Offline




Beiträge: 68

26.08.2008 10:50
#4 RE: Wasserangst! antworten

*lach* Deine Freundin ist cool. Das wird sicher ein Spass, wenn Ihr gemeinsam mit Flügel schwimmen geht.

Wenn Du nicht immer angestarrt werden willst, zieh die Flügel aus und geh nur in untiefes Wasser, soweit wie Du es wagst. Wenn das Wasser bis zum Bauch kommt kannst ja auch mal in die Knie, dass es bis zum Hals kommt. Gehört eben auch zur Gewöhnung, dass Du innerlich merkst, dass keine Gefahr besteht. Neben Flügel wären auch Schwimmbretter interessant (Achtung, wenn das wegrutscht bist ohne Schwimmhilfe - also vorerst auch nur in Wasser wo Du mindestens auf den Zehen stehen kannst!)

Einfach nicht aufgeben. Das wird schon. Und vorallem Spass am Wasser bekommen. Auch am Wasser in den Augen ;-)

Gruss Codo

Liebe mich am meisten, wenn ich es am wenigsten verdient habe, dann habe ich es am nötigsten!

ballerina75 Offline



Beiträge: 3

26.08.2008 16:50
#5 RE: Wasserangst! antworten

hallo codo!
danke für deine aufbauenden worte und für deine ideen.
wenn es morgen warm ist werden wir wieder ins schwimmbad gehen und ich werde deinen rat befolgen - ich versuch es zumindestens.....
werde dir davon morgen ausgiebig berichten wenn du möchtest.

liebe grüße an dich,
ina

abribub69 Offline



Beiträge: 1

27.03.2013 00:57
#6 RE: Wasserangst! antworten

Ups, der Beitrag ist doch schon ein paar Tage alt.

Ich kann zwar scheimmen, hab aber ganz viel Schiß vor tiefem Wasser, weswegen ich nur mit meinen Schwimmflügerln an den Oberarmen ins Wasser gehe. ich bin Jahrgang 1969. Genau wie Du, liebe Ina, genieße ich das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, das mir die Schwimmflügerl bieten. Ich mag das nicht mehr missen. Muß es mir als "Erwachsener" wirklich peinlich sein, wenn ich mich nur mit Schwimmflügerln am Arm ins Wasser traue? Nur Jugendliche starren, tuscheln und kichern. Da steh ich drüber und steh dazu, daß ich meine Schwimmflügel brauche. Und Du Ina, hast ja wirklich eine tolle Freundin, die zu Dir steht.

Liebe Grüße

Robat

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen