Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 367 mal aufgerufen
 Psychotanten - Eingang zum Forum
Sascha ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2008 14:42
RE: verkehrte Jahresuhr antworten

Hallo,

ich weiß nicht ob das hier überhaupt her passt, aber ich werde meine Frage einfach mal schildern, zu der ich im Netz keinerlei Infos finden konnte.
Also ich habe letztens ganz zufällig bei einer Diskussion festgestellt, dass meine Jahresuhr, also die Abfolge der verschiedenen Jahreszeiten, anders herum als bei anderen Leuten verläuft. Alle Personen, die ich befragt habe, meinten, dass sie sich die Jahreszeiten im Kopf in Richtung der Uhr vorstellen, also z.b. Frühling auf der Position der 3 und mit fortschreitender Zeit geht der Zeiger auf den Sommer in der Position der 6 zu. Das klingt ja eigentlich auch logisch, eben mit dem Uhrzeigersinn. Aber für mich macht das irgendwie überhaupt keinen Sinn, bei mir verlaufen die Jahreszeiten gedanklich genau in die andere Richtung!?

Ich weiß, dass klingt alles ein bisschen merkwürdig, aber ich hoffe jemand versteht, was ich meine und kann mir vielleicht weiterhelfen, ob es für so etwas einen Namen gibt oder wieso so etwas überhaupt existiert. Vielleicht findet sich ja auch jemand, dessen innere Uhr genauso verläuft!?
Vielen Dank schon mal, liebe Grüße,

Sascha

armerIrrer ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2008 09:07
#2 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

Der "Ablauf" ist halt der, dass die meisten Pflanzen und Tiere im Frühling "aufwachen", austreiben usw., über den Sommer ihre Früchte entwickeln bzw. ihre Jungen aufziehen, im Herbst die Früchte reif sind, sich Tiere auf den Winter vorbereiten. Wenn dann die Kälte kommt, sind die Pflanzen und tiere meist so darauf vorbereitet, dass sie der Kälte trotzen, den Winter überstehen können.

Viele Pflanzensamen benötigen aber z.B. den Frost, um überhaupt keimfähig zu werden.

Es ist ein biologischer Kreislauf, das eine bedingt das andere, ohne das "vorher" gibt es kein "nachher". Das "Bild" der Uhr bietet sich als vergleich an, aber wo man welche Jahreszeit hinsetzt ist wohl eher eine willkürliche Entscheidung.

Ein "rückwärtslaufendes" Verständnis davon kann ich mir momentan schwer vorstellen. Kannst du das näher erläutern?

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2008 15:10
#3 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

hey,

danke, dass du mir so schnell geantwortet hast, aber es ist gar nicht so schlimm wie du es aufgefasst hast. Ich fasse die Jahreszeiten auch in der richtigen Reihenfolge auf, also Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Aber wenn ich mir diesen Zyklus gedanklich vorstelle dann wäre der Winter bei mir an der obersten Stelle der Uhr, also bei der 12, wie bei vielen Leuten wahrscheinlich auch, bloß, dass die Zeit in Richtung Frühling bei mir linksherum, d.h. in Richtung der 9 usw. verläuft und nicht wie bei den meisten Leuten im Uhrzeigersinn in Richtung der 3 usw. Verstehst du was ich meine??
Klingt ziemlich merkwürdig, ich weiß...

armerIrrer ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 12:59
#4 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

Find ich persönlich jetzt nicht "merkwürdig"... auch muss "merkwürdig" ja keine grundsätzlich schlechte Wertung sein.
"des (be-)merkens würdig", so wie "bemerkenswert", also "des Bemerkens wert sein". Das bedeutet ja im ersten Schritt nichts anderes, als dass sich etwas vom gängigen Einheitsbrei abhebt und es absolut wert ist, sich näher damit zu befassen.

So wie du den Winter als Ruhephase siehst, die der Entwicklung im Frühjahr vorausgeht, sehen viele Menschen z.B. den Tod nicht als Ende des Lebens, sondern als Neubeginn. Also nicht als "Danach", sondern als "Davor".

In gewisser Weise wird deine Einschätzung vom Kalender auch durchaus unterstützt. Der kalendarische Jahresbeginn, der 1.Januar, liegt weit näher am Wintereinbruch (21.12.)als am Frühlingsbeginn (21.03).

Den biologischen Aspekt hatte ich ja schon erwähnt, viele Pflanzen brauchen die frostige Pause, sie kann also durchaus als eigentlicher Beginn der Wachstumsperiode angesehen werden.

Wie wärs mit etwas mehr Selbstbewußtsein? Nur, weil deine Ansicht nicht der der breiten Masse entspricht (was garnicht so sicher ist...), ist sie doch nicht automatisch falsch, schlecht oder sonstwie negativ behaftet.
Im Gegenteil, deine Sichtweise kann durchaus eine Bereicherung sein. Für dich als auch für andere.
Ich z.B. hab mich durch dein Posting erstmals überhaupt damit auseinandergesetzt, das man den Jahresverlauf so und so sehen könnte...

Ähnlich wäre eine Aussage nach dem Motto: "Alle schlafen nachts, um für den Arbeitstag ausgeschlafen zu sein. Ich schlafe immer, um mich vom vergangenen Arbeitstag zu erholen."

Im Grunde gibt es meiner Meinung nach keinen Unterschied, es gibt nur jeweils einen anderen, völlig willkürlich gesetzten Bezugspunkt.

armerIrrer ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 13:15
#5 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

ach so, zur Verlaufsrichtung...

Wenn du den "Uhrzeigersinn", rechtsdrehend, als bildliche Darstellung für den Verlauf, für das Verstreichen der Zeit anerkennst und nachvollziehst (wir haben es vermutlich alle so gelernt), und die Abfolge der Jahreszeiten Winter - Frühling - Sommer - Herbst - W - F - S - H - W ... dir als natürlich gegebene Tatsache erscheint, warum ändert sich das, wenn du aus den vier Jahreszeiten einen Ring bildest und ihn auf das Zifferblatt deiner Uhr legst?
Warum sollte sie plötzlich "rückwärts", linksrum laufen?

Vielleicht verstehe ich dich auch nicht richtig, deshalb fragte ich, ob du das näher erläutern kannst...

Natürlich kommt der Winter vor dem Frühling vor dem Sommer vor dem Herbst vor dem Winter... oder eben nach dem Herbst nach dem Sommer nach dem Frühling nach dem Winter....
So bewegst du dich in gegensätzliche Richtungen auf dem "Jahreszeiten-Zifferblatt", aber der der tatsächliche, natürliche Zeitverlauf in diesem Bild wird weiter "rechtsherum" sein, weil der "Uhrzeigersinn" unweigerlich ein Teil des Bildes "Uhr" ist, für dessen Verwendung du dich entschlossen hast...

Stephan Rüpfer ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 18:48
#6 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

Hallo Sascha,

mir scheint, als hätten die armen Irren dein Problem nicht so ganz verstanden. Aber bevor wir das Pferd von hinten - oder verkehrt herum wie deine Jahresuhr - aufzäumen und allerhand "bemerkenswerte" Details über austreibende Pflanzen oder das Korpulations- und Aufzuchtverhalten von Tieren analysieren, sollten wir mit Blick auf die Uhr endlich mal zu deinem Problem kommen.
Zunächst muss ich dir zum besseren Verständnis ein paar Fragen stellen:

Hast du eine Digitaluhr?
Plädierst du bei Gesellschaftsspielen dafür, mit oder gegen die Uhr zu spielen?
Stellen dich Kreisverkehre mit Linksverkehr vor Gewissensprobleme?

Zunächst einmal glaube ich, dass sich fast jeder das Jahr gedanklich als kreisförmigen, sich wiederholenden Zyklus vorstellt. Sicherlich könnte man die abfolgenden Jahre auch auf einem Zeitstrahl darstellen, der bei dir wahrscheinlich rückwärts laufen würde. Also bei mir läuft das Jahr mit der Uhr. Ansonsten würden wir ja in der Zeit zurück reisen, was auch seine Vorteile hätte. Ich hab ansonsten von niemandem ein gehört, der ein ähnliches Problem hat. Aber ist das nicht eigentlich egal. Durch Deutschland geht hin und wieder ein Linksruck, in manchen Ländern wird von rechts nach links geschrieben oder auch von oben nach unten, es gibt verschieden drehende Jogurtkulturen und deine Uhr läuft eben nicht so ganz rund. Ob das nun verkehrt ist oder eben gerade dem Prinzip Kreisverkehr - zumindest in Deutschland - entspricht, ist zu klären. Vielleicht sprichst du ja dem halben Land mit deiner Logik aus der Seele und etablierst ein neues Verständnis der Zeit. Dann wachen die Tiere in Zukunft eben zwischen 12 und 9 auf - ist dann eben so!

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 19:01
#7 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

oh mann oh mann, ein paar beiträge hier
ich danke euch beiden einfach mal für eure hilfe und werde die sache einfach vergessen...bis ich vielleicht mal zufällig jemanden treffe, der genauso tickt wie ich. ;-)

p.s. herr rüpfer, sie scheinen mir ja ein ganz gewitzter zu sein.

esrekeltsichaufdembett ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 19:51
#8 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

Ist ja ein interessantes Problem. Wie stellst du dir denn die Woche gedanklich vor? Also ich seh das Jahr in meinem Kopf als bunten Baukasten in den nacheinander die verschieden farbigen Jahreszeitenbausteine reinkommen (aber im Uhrzeigersinn). Ich denke da hat jeder sein eigenes Bild und deine linke Uhr ist bestimmt nur die Spitze des Eisberges!

armerIrrer ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2008 08:08
#9 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

"Herr Rüpfer",

ich sehe nicht, dass ich irgendwas anderes versucht hätte zu umschreiben, abgesehn davon, dass ich etwas weiter ausgeholt habe.

Dass ich Sascha womöglich nicht korrekt verstanden habe stelle ich ebenfalls nirgends ausser Frage, immerhin habe ich ihn selbst um Erläuterung gebeten...



Ich finde den Ansatz interessant und durchaus wert, ein wenig drüber nachzudenken.

eidechse ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2008 20:35
#10 RE: verkehrte Jahresuhr antworten

Bist du Linkshänder? Das wär doch vielleicht eine Erklärung...
Schönen Abend noch.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
was tun mit dem HASS
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von SSAH
2 30.01.2007 13:25
von (Gast) • Zugriffe: 193
Re: Das Leben ist gar nicht so schwer, wie Du glaubst...
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von eric
0 29.05.2002 10:28
von (Gast) • Zugriffe: 148
Meine Tochter macht mich fix und fertig!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Silvia
4 03.03.2004 16:25
von (Gast) • Zugriffe: 403
Psychedelic Art
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Nobody Perfect
0 28.05.2003 10:21
von (Gast) • Zugriffe: 201
Forum "Ungerechtigkeit"
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Nobody Perfect
4 02.06.2003 12:34
von (Gast) • Zugriffe: 158
Was soll ich tun?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Hans
10 02.01.2007 22:38
von (Gast) • Zugriffe: 146
Angeschlagenes Selbstbewußtsein
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Lucy
11 19.02.2001 21:47
von (Gast) • Zugriffe: 179
problem bei neuer beziehung
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Ralf B
3 29.11.2001 17:29
von (Gast) • Zugriffe: 180
Diskussion über Frauen?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Markus
14 12.02.2003 18:43
von (Gast) • Zugriffe: 405
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen