Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 565 mal aufgerufen
 Psychotanten - Eingang zum Forum
bärenelfe Offline



Beiträge: 10

07.06.2011 11:14
RE: betrogene ehefrau antworten

hallo!
für mich ist dieser weg des austausches völlig neu! ich habe vor gut 3 wochen herausgefunden, dass mein mann seit 2 jahren eine außereheliche beziehung hatte! das könnte ich vermutlich noch verkraften, aber sie WAR meine beste freundin und hat mich so belogen und verletzt, dass ich gar nicht mehr weiß, wie ich damit leben soll! mein mann ist noch bei mir und ich möchte auch, dass das so bleibt. ich bin so voller widersprüchlicher gefühle, dass ich mir selbst nicht mehr über den weg traue!

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2011 12:39
#2 RE: betrogene ehefrau antworten

Hallo Baerenelfe,
was aber ist denn nun Deine Frage? Niemand duerfte sagen, er wolle unbedingt mir Dir tauschen oder hielte Deine Situation fuer nicht unangenehm. In welche Richtung gehend erhoffst Du Dir Ratschlag? Da Du Dich schon entschieden hast, mit Deinem Mann zusammenbleiben zu wollen, wird es lange dauern, bis Vertrauen aufgebaut ist, die Verletzung verziehen usw.
Wie ist die Angelegengheit eigentlich aufgeflogen? Ich haette angenommen, dass man bei zwei Jahren Betruges Strukturen aufgebaut hat, die nicht so einfach enttarnt werden koennen.

Huhngesicht

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

07.06.2011 13:03
#3 RE: betrogene ehefrau antworten

ich frage mich, wie man damit weiterleben kann! natürlich stimmte bei uns nicht alles, sonst wäre das ja wohl kaum passiert, oder? ich habe eine art tagebuch von ihm gefunden, durch einen ganz blöden zufall! wie wir jetzt wissen hat er es wohl drauf angelegt,dass ich bald etwas entdecke! sie ist bei uns ein und aus gegangen, hat ein behindertes kind, für das ich mich,schon von berufwegen sehr eingesetzt habe! sie hat sich letztes jahr von ihrem mann getrennt (wie ich jetzt weiß, wegen meine mannes) und ich habe ihre wohnung eingerichtet, mein mann hat alles handwerkliche gemacht u.s.w.! sie hat mir die ganze freunfschaft ins gesicht gelogen, hat infos verdreht und seit anfang diesen jahres massiv versucht mich bei meinem mann schlecht zu machen. sie hat ihm erzählt ich hätte affären und wäre ihm schon seit ewigkeiten untreu und nur noch wegen des geldes mir ihm zusammen. mich hat sie auf der anderen seite versucht davon zu überzeugen, dass ich ja besser ohne ihn dran wäre! ihr merkt, das ist eine ganz schön verzwickte geschichte! wir hatten bzw. haben unsere probleme miteinander, aber wir haben immer noch einen weg zueinander gefunden. nun habe ich das gefühl selbst an dieser sache schuld zu sein. ein großes problem von mir:mich für alles schuldig zu fühlen...

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2011 13:59
#4 RE: betrogene ehefrau antworten

Hallo Baerenelfe,
Ich gehe mal davon aus, dass seine Affaere mit der Freundin beendet ist.
Am besten lebst Du damit weiter, wenn Du Dir die Sache schoenredest.
Dir ist so ein unangenehmer Klassiker passiert, dass man die Wahrheit in einem subjektiven Licht betrachten sollte.
Deinen Hass projizierst Du auf Deine Freundin. Die fiese Hexe hat Deinen armen Mann (bekanntlich sind Maenner in diesen Dingen schwach) angemacht, und er erlag den sexuellen Avancen (sicher hast Du ihn da auch etwas vernachlaessigt nach so vielen Jahren). Immerhin hat ihn sein Gewissen so geplagt, dass er das Tagebuch rumliegen liess, damit die Angelegenheit auffliegt. Jetzt quaelst Du ihn ein bisschen mit Missachtung, er umgarnt Dich und am Ende verzeihst Du ihm grosszuegig und ihr macht einen Liebesurlaub auf den Malediven.
Beim Durchlesen faellt mir auf, dass das etwas ironisch klingt, so meine ich es aber nicht. Was willst Du auch machen? Willst Du Dich ewig mit Aerger, Wut und Verletzung selbst peinigen oder die schlechten Gefuehle ueberwinden?
So bloed das klingt, letztenendes sind solche "Entgleisungen" auch ein Zeichen dafuer, dass es einem zu gut geht. Wer existentielle Sorgen hat (Krankheit, kaum Geld zum Leben usw) der hat gar keine Zeit fuer Affaeren.
Also blicke nicht zurueck, sondern auf das was gut in Deinem Leben ist und verzeihe dem Kerl.

Huhngesicht

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

07.06.2011 14:12
#5 RE: betrogene ehefrau antworten

ist das nicht ein bißchen einfach? bzw. wenn das mal so einfach wäre! Ich habe diesen mann immer geliebt, nie auch nur den ansatz eine ausrutschers gehabt, nicht mal darüber nachgedacht habe ich! dabei hat seine eigene mutter mir vor jahren schon gesagt,dass ich mir mal was suchen soll. ja, wo leben wir denn? ich bin da wohl vom alten schlag! Ich habe nur keine lust nu all meine energie, die ich noch habe dazu zu verwenden alles irgendwie wieder ins Lot zu bringen und dann steh ich wieder da! Wo bleibe ich denn da? Ich habe meinen mann nicht vernachlässigt, eher das gegenteil. ich habe auf all seine bedürnisse rücksicht genommen und mich in den hintergrund gestellt! Nur so war ihm die ganze sache überhaupt möglich! Ich brauche zeit für mich...blabla und ich sag, nimm dir was du brauchst! konnte ich ahnen, dass meine beste freundin ihn ins bett zehrt? weißt du, deine art damit umzugehen finde ich ein bißchen platt, ich dachte ich finde hier menschen, die etwas emphatischeren umgang pflegen!

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2011 14:57
#6 RE: betrogene ehefrau antworten

Hallo Baerenelfe,

ist das nicht ein bißchen einfach? bzw. wenn das mal so einfach wäre! Ich habe diesen mann immer geliebt, nie auch nur den ansatz eine ausrutschers gehabt, nicht mal darüber nachgedacht habe ich! dabei hat seine eigene mutter mir vor jahren schon gesagt,dass ich mir mal was suchen soll. ja, wo leben wir denn? ich bin da wohl vom alten schlag! Ich habe nur keine lust nu all meine energie, die ich noch habe dazu zu verwenden alles irgendwie wieder ins Lot zu bringen und dann steh ich wieder da! Wo bleibe ich denn da? Ich habe meinen mann nicht vernachlässigt, eher das gegenteil. ich habe auf all seine bedürnisse rücksicht genommen und mich in den hintergrund gestellt! Nur so war ihm die ganze sache überhaupt möglich! Ich brauche zeit für mich...blabla und ich sag, nimm dir was du brauchst! konnte ich ahnen, dass meine beste freundin ihn ins bett zehrt? weißt du, deine art damit umzugehen finde ich ein bißchen platt, ich dachte ich finde hier menschen, die etwas emphatischeren umgang pflegen![/quote]

###
Also wenn Du Leute suchst, die Dich mitleidig knuddeln, findest Du Dir hier auch. Ich biete Dir das nicht an. Von mir bekommst Du eine rationale Analyse und darauf aufbauend Problemloesungsvorschlaege. Es verlangt nicht unbedingt nach extremem Empathievermoegen, sich vorzustellen, dass Deine Situation auf deutsch gesagt beschissen ist. Und hilft Dir diese Empathie? Dein Mann und Deine beste Freundin (Menschen, denen Du vermutlich mehr als allen anderen Menschen vetraut hast), haben Dich ueber Jahre verarscht. Und hilft Dir diese Empahtie jetzt?
Wenn ich an Deiner Stelle waere, wuesste ich nicht, ob ich den ganzen Tag weinend auf dem Klo hocken soll oder vor Wut die Moebel zerschlagen. Hilft Dir diese Empathie? Was konkret stellst Du Dir unter einer Loesung Deines Problemes vor?
Du leidest verstaendlicherweise und das leidverusachende Moment ist Vergangenheit. Es laesst sich nicht rueckgaengig machen. Naheliegend waere es, Du wuenschtest Dir, weniger zu leiden (die meisten Menschen bevorzugen es, heiter, gelassen und zufrieden zu sein)? Wie willst Du das erreichen?
Wenn Deine Wut zB zu gross ist, um zu verzeihen (was die beste Loesung waere), bieten sich Rachephantasien an. Versetze Dich mal in die Situation Deiner ehemaligen Freundin, das koennte Dich befriedigen. Sie hat nichts mehr. Keinen Mann, keinen Geliebten und sitzt da, vermutlich nicht mehr ganz jung, auch noch mit einem behinderten Kind. Klingt fuer mich nicht sehr attraktiv.
Und wenn Du Dich an Deinem Mann raechen willst, mache ihm Schuldgefuehle (sowas kann aber auch schief gehen). Erinnere ihn bei jeder passenden Gelegenheit an sein schaebiges verhalten. Du koenntest es auch rumerzaehlen (Blicke seiner Arbeitskollegen zB koennen aeusserst wirkungsvoll sein), wenn Dein Fell dick genug ist.
Ich frage also schlicht, wie Du (jeder Mensch ist anders) mit Gefuehlen des Verletztseins in diesem extremen Fall umgehen moechtest. Huelfe es Dir, wenn andere Dir sagten, was sie an Deiner Stelle taeten? Da muesste ich zB passen. Es ist zu ausgefallen, als dass ich das emotional nachstellen kann.

Huhngesicht

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

07.06.2011 16:35
#7 RE: betrogene ehefrau antworten

vermutlich hast du recht, ist nur im moment nicht das, was ich hören will! ein bißchen knuddeln würde gut tun, hilft mir aber nicht, weiß ich! ich habe keine rachegefühle meinem mann gegenüber, ich bin wütend auf ihn, da er uns die möglichkeit genommen hat das irgendwie "anständig" klären zu können! und der arbeitskollege von meinem Mann weiß es schon, den hat sie ja benutzt, um meinen mann eifersüchtig zu machen! sie hat noch zwei meiner freundinnen infiziert mit dem virus "sie geht fremd und verarscht ihren mann", im bezug auf mich!! ist also echt verzwickt! bin froh, dass unsere kinder keine schnittpunkte haben, sodass ich ihr nicht begegnen muß! oder wäre das eventuell doch mal ganz gut! ich frag mich halt, wie sie das machen konnte! dazu fehlt mir wiederum die empathie! also bist du vermutlich gar nicht so im unrecht mit deinen vorschlägen. bin nur nicht in der lage das so nüchtern zu betrachten! trotzdem danke!

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2011 16:51
#8 RE: betrogene ehefrau antworten

Hallo bärenelfe,


vermutlich hast du recht, ist nur im moment nicht das, was ich hören will! ein bißchen knuddeln würde gut tun, hilft mir aber nicht, weiß ich!

###
Im Gegensatz zu mir gibt hier auch ganz nette Menschen im Forum, die knuddeln Dich bestimmt noch ;-)
###

ich habe keine rachegefühle meinem mann gegenüber, ich bin wütend auf ihn, da er uns die möglichkeit genommen hat das irgendwie "anständig" klären zu können!

###
Das verstehe ich nicht, ich dachte, die Sache sei geklaert. Du weisst bescheid, und er hat mit Deiner (seiner) Freundin schluss gemacht?
Habt Ihr Euch danach nicht ausgesprochen? Oder weiss er gar nicht, dass Du es weisst?
###

und der arbeitskollege von meinem Mann weiß es schon, den hat sie ja benutzt, um meinen mann eifersüchtig zu machen! sie hat noch zwei meiner freundinnen infiziert mit dem virus "sie geht fremd und verarscht ihren mann", im bezug auf mich!! ist also echt verzwickt!

###
Ich nehme mal an, dass Dein Mann diesen Geruechten nicht glaubt. Ich bin etwas verwirrt. Habe ich Dich missverstanden, und es hat noch ueberhaupt keine richtige Aussprache gegeben? Das waere ja total extrem.
###

bin froh, dass unsere kinder keine schnittpunkte haben, sodass ich ihr nicht begegnen muß! oder wäre das eventuell doch mal ganz gut!

###
Das heisst, dass sie auch nicht weiss, dass Du von ihrer Affaere weisst?
Es waere hilfreich, wenn Du den Sachverhalt etwas genauer schilderst.
###

ich frag mich halt, wie sie das machen konnte! dazu fehlt mir wiederum die empathie!

###
Sowas ist gar nicht so selten. Zwischen besten Freundinnen oder auch Geschwistern gibt es manchmal eigenartige "Konkurrenz- und Neidverwerfungen".
###

also bist du vermutlich gar nicht so im unrecht mit deinen vorschlägen. bin nur nicht in der lage das so nüchtern zu betrachten! trotzdem danke!
[/quote]

###
Ich frage nochmal nach. Wer weiss alles bescheid, dass Du ueberhaupt von der Affaere weisst, und ist diese beendet? Wenn es niemand weiss, aber die Affaere nicht mehr besteht, haettest Du natuerlich auch die Moeglichkeit, die Angelegenheit konfliktfrei einfach unter den Teppich zu kehren. Dafuer muesste man aber schon sehr devot diszipliniert sein, und ob das auf Dauer konstruktiv ist, wuerde ich bezweifeln.

Huhngesicht

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

07.06.2011 19:36
#9 RE: betrogene ehefrau antworten

also: alles ziemlich kompliziert, weil so verwoben! er war mit ihr unterwegs, als ich ihn angerufen habe, dass ich da was gefunden habe. sie weiß es also, es geht ihr natürlich sehr schlecht! laut aussagen des arbeitskollegen, der noch kontakt zu ihr hat, ist sie das große opfer in der geschichte. unglaublich , aber wahr! wir reden uns seit diesem tag die köpfe heiß und wissen im moment ziemlich genau wie es dem anderen geht. ich meine jetzt meinen mann und mich. ich war kurz davor komplett zusammenzubrechen und in die klapse zu kommen. das hab ich bis jetzt abwenden können. meinem mann mache ich den vorwurf, dass er den weg des geringsten widerstandes gegangen ist vor 2 jahren! so hat er uns die möglichkeit genommen da ordentlich mit umzugehen. wir haben schon eine eheberatung hinter uns gehabt, bevor die geschichte anfing. damals waren wir gerade in der situation supergroßen streß mit meiner schwiegermutter zu haben, die mit uns im haus wohnte und mit meiner kindererziehung nicht klar kam. ich bin hier fast auf dem zahnfleisch gegangen und habe nur von einem tag bis zum nächsten denken können. damals habe ich eine kur mit den kinder gemacht und anschließend waren wir zu einer beratung. mein mann hat sich auf meine seite gestellt und ich dachte mir, dass nun alles besser wird. leider hat der alltag und die probleme, die mit dem hausbau auftraten uns beide so zermürbt, dass wir beide nur noch so vegetierten. da haben wir uns wohl aus den augen verloren und madam war zur stelle!ich liebe meinen mann, sonst hätte ich das alles schon gar nicht mehr ausgehalten. ich hoffe jetzt ist es etwas klarer. wir sind im augenblick halt in der phase, dass wir uns komplett neu orientieren müssen. auf der einen seite brauche ich normalität, auf der anderen seite ist das verbleiben in den alten strukturen gift für uns. aber wie schaffe ich das nun ohne abzudrehen?

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2011 20:05
#10 RE: betrogene ehefrau antworten

Hallo bärenelfe,
also da ist die Situation wenigstens klarer, als ich zu befuerchten begann. Als Du die Sache herausgefunden hast und Deinen Mann anriefst, hatten sie da noch die Affaere, oder liegt das schon laenger zurueck?
Ich verstehe immer noch nicht genau, was fuer eine Art von Beziehung Deine Freundin und Dein Mann hatten. Sind sie nur einmal (oder wenige Male) im Bett gelandet, oder haben sie zwei Jahre lang eine richtige Liebesbeziehung gepflegt? Tut mir leid, dass Gedanken darueber schmerzlich sind, aber es verbessert die Situation nicht, wenn man sich ihr nicht bewusst stellt.
Und wenn, wann ist ihre Beziehung wie genau zu Ende gegangen, bzw bist Du sicher, dass sie kein Verhaeltnis mehr haben?
Du liebst Deinen Mann und willst die Ehe nicht beenden und bist sicher, dass Dein Mann das auch so sieht?
Wenn Du das bejahen kannst, hast Du erstmal bestmoeglich erreicht, was man erreichen kann.
Es wird schlicht Zeit brauchen, neu Vertrauen aufzubauen.
Du wurdest enttaeuscht und damit musst Du leben, daran aendern auch warme Worte nichts.
Du kannst natuerlich eine Psychotherapie machen oder wieder eine Paartherapie. Mein Ding waere sowas nicht, aber manchen hilft das. Abgesehen davon geht es Dir nun mal begruendbar schlecht, und Du musst das aushalten.

Huhngesicht

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

07.06.2011 21:17
#11 RE: betrogene ehefrau antworten

die beiden hatten eine beziehung, die wohl erst nur auf sex beruhte, zumindest von der seite meines mannes. dann hat sie irhendwann ihm ihre liebe gestanden. er sagt, dass er nur für sie da sein wollte und sich daraus eine verpflichtung ihr gegenüber ergeben hat. er wollte, laut seinen aussagen nie aus unserer ehe heraus, brauchte wohl nur mal ein ventil und das hat sich dann verselbständigt. hört sich irre an, scheint aber auch gar nicht so selten zu sein. die beiden waren den besagten tag zusammen unterwegs, weil sie zusammen nach einem neuen auto für sie geschaut haben, mit meinem wissen, bzw. hatte ich das vorgeschlagen, da ich gearbeitet habe und alle 4 kinder untergebracht werden konnten.ich habe den beiden zu 1000% vertraut und so natürlich auch einiges erst möglich gemacht. er ist sich zu diesem zeitpunkt unsicher über die gefühle zu ihr gewesen, da sie ihm lügen über mich aufgetischt hat(sie hat mich ausgehorcht & dann die dinge verdreht ihm wieder erzählt)und sie ihn zudem noch mit seinem arbeitskollegen "betrogen" hat. so macht man männer ja dann wohl eifersüchtig, oder?sie hat echt alle register gezogen und hat sich dann noch immer auf unsere terasse gesetzt, um mir zu erzählen wie schwer sie es doch hat.. kotz, da wird mir echt schlecht! jetzt möchte ich eigentlich nur ein bißchen ruhe haben. in den nächsten wochen stehen mehrere termine an, gemeinsam, aber auc allein. ohne proffessionelle hilfe schaffe ich das jetzt nicht. es tut aber gut mal mit jemandem zu kommunizieren, der so gar nicht emotional involviert ist. meine familie und auch meine freunde sind natürlich alle erschüttert und können teilweise nicht verstehen,warum ich ihn nicht vor die tür gesetzt habe.

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2011 21:41
#12 RE: betrogene ehefrau antworten

Hallo bärenelfe,
ich denke, dass ich Dein Problem jetzt verstanden habe. Wie alt ist Dein Mann? Klingt ein bisschen nach midlife-crisis-Voegelei. Bringen wir es auf den Punkt, es nicht schoen, Du bist zurecht sehr enttaeuscht, aber ich wuerde nicht unnoetig eine zu grosse Sache draus machen (die subjektive Befindlichkeit durch Winselei und emotional involviertes Umfeld hochspielen).
Du tust Dir keinen Gefallen. Es ist unschoen, Dein Mann ein "luschiger feiger Fremdficker", dem Du verzeihen solltest, wenn Du ihn liebst. Du versaust Dir nur Dein Leben und verschlimmerst es fuer Dich, wenn Du nicht "grosszuegig" bist. Auf einer Skala von 1 bis 10 gaebe ich dem eine 3 auch wenn es sich fuer Dich natuerlich wie eine 12 anfuehlt. Das ist bei subjektiven Beschwerden immer so. Wenn Dein Mann nicht gerade ein notorischer Fremdgeher ist, dann ist es ihm "passiert", und er fuehlt sich auch mies (zurecht), und die Ex-Freundin verdient nur Dein erhabenes Mitleid. Sich in Selbstmitleid suhlen, ist immer Zeitverschwendung.

Huhngesicht

Maja Offline



Beiträge: 1.223

07.06.2011 21:50
#13 RE: betrogene ehefrau antworten

Liebe Bärenelfe,

das ist ja grausam! Das ist wohl ein Alptraum von jedem von uns: zwei Menschen, die man am meisten vertraut und liebt, hintergehen einen.

Seltsam ist immer nur, dass man bei der besten Freundin viel verletzter ist, als bei dem Mann. Wohl auch deshalb, weil Männer ja "nichts dafür können", die sind ja nur "Opfer"...? Oder eher, weil man sie ja bei sich 'hat', das Leben mit denen teilt und die Schuld lieber an Außerhalb weiter gibt, quasi um sie zu beschützen?

Darüber zu diskutieren ist jetzt mühselig. Du möchtest deinen Mann behalten. Würdest du ihm auch verzeihen können? Wohl zu früh um darüber nachzudenken. Ob du und dein Mann wieder zueinander findet, hängt auch von beiden ab.

Am wichtigsten wäre jetzt aber, DICH aufzurichten und etwas ABSTAND zu gewinnen. Von allem!
Könntest du vielleicht für ein-zwei Wochen alleine verreisen? Am besten irgendwo, wo du zu Ruhe kommst, wo du dich entspannen kannst (vielleicht eine Wellnessreise, oder sogar eine Abenteuerreise, damit du dich austoben kannst?).
Ich denke nicht, dass du JETZT was konstruktives zu Stande bringst, deshalb wäre ein Klimawechsel das Beste. Lässt sich das einrichten?

Ein Rezept diesem Schmerz zu entgehen habe ich auch nicht. Ausdauersport hilft zum Teil, ändert aber auch nichts an den Tatsachen, mit denen du zurecht kommen musst...Da kann dir nur ein guter Psychologe behilflich sein.

Wenn es ZU unerträglich ist, lass dir was vom Arzt verschreiben. Ansonsten wird dir nur die Zeit Linderung bringen...

Liebe Grüße
Maja

p.s.

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

10.06.2011 11:45
#14 RE: betrogene ehefrau antworten

irgendwie weiß ich ja, was ich will. nur die psyche macht da nicht immer so mit! ich bin halt total enttäuscht und traurig. wir kämpfen im moment beide um das nackte überleben. ich kann hier leider auch nicht so einfach weg. meine tochter geht zur schule und ich habe im jan. einen neuen job angefangen, den ich auch nicht so einfach aufgeben kann. mein mannbemüht sich im moment um eine kur und dann ist auf jeden fall die trennung zwischen uns gegeben. die frage ist, ob ich das dann aushalte. ich bekomme ja schon panik, wenn er nicht beim 2. klingeln ans handy geht. völlig überzogen, komm ich aber nicht gegen an. ich war schon früher so, habe aber gelernt meinem mann zu vertrauen- was ich davon habe seht ihr ja.
ich brauche jetzt erst einmal abstand zu dieser sache und wünsche mir positive erlebnisse mit meiner familie, um auf irgendetwas zutückgreifen zu können, das nicht negativ besetzt ist. mal sehen, ob wir das hinbekommen! Außerdem ist ja der urlaub nicht mehr ganz so weit. da sind wir dann gemeinsam aus dem gewohnten umfeld raus, vielleicht auch gar nicht schlecht. die beratungen fangen nächste woche an, getrennt und gemeinsam. mal sehen, was die zukunft uns so bringt....

Jo ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2011 11:13
#15 RE: betrogene ehefrau antworten

Hi,

was ist aus der Geschichte geworden?
Bis hierhin ist alle Mühe unnütz!

Du brauchst Abstand und Freiraum, um dann sagen zu können, dass Du es mit ihm noch einmal versuchen willst oder nicht!

Alles andere klingt nach ´nem Horrorszenario welches sich keiner mit ein bisschen Weitsicht freiwillig antut.
Das entstandene Misstrauen ist keine Basis für eine funktionierende Beziehung.

Gruss

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Re: Betrogene Ehefrauen - merken sie eigentlich nichts??
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von *sternchen*
6 26.06.2003 17:12
von (Gast) • Zugriffe: 166
Heilpraktiker und andere Fachleute
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von M.
0 08.03.2004 08:46
von (Gast) • Zugriffe: 148
eine Ehefrau u. zwei Geliebte
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Tomrucola
16 09.07.2003 19:32
von (Gast) • Zugriffe: 206
Betrogene Ehefrauen - merken sie eigentlich nichts??
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Lena
25 23.04.2003 18:30
von (Gast) • Zugriffe: 661
Re: Treue und Fremdgehen
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Aleksa
0 20.07.2001 11:30
von (Gast) • Zugriffe: 189
Re: Betrogene Ehefrauen - merken sie eigentlich nichts??
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von rotessternchen
7 26.06.2003 22:55
von (Gast) • Zugriffe: 411
Re: Betrogene Ehefrauen - merken sie eigentlich nichts??
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von sonnia
8 06.07.2003 13:57
von (Gast) • Zugriffe: 365
Betrogene Ehefrauen
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Dagmar Knuf
2 05.08.2003 11:08
von (Gast) • Zugriffe: 356
Zwei Männer, zwei Wünsche, ein Vollidiot (ich)...
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von crazy
71 06.05.2005 19:24
von (Gast) • Zugriffe: 523
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen