Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 156 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
bastian ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2001 10:36
RE: es ist wie in der Ecke zu landen Thread geschlossen

Hallo!
Seit etwas ueber einem Jahr habe ich nun die Liebe meines Lebens gefunden und da wir ueber 450 Kilometer weit entfernt wohnen, werde ich, da es fuer beide sehr unbefriedigend ist, Ende des Jahres zu ihr ziehen.

Als ich sie kennengelernt habe, hat sie bereits geraucht, allerdings seit knapp einem Jahr, weil ihr das jemand gesagt haette und sie ist leider ziemlich leicht zu beeinflussen. Irgendwann bekam ich ein Problem damit, dass sie raucht. Es tat einfach nur noch weh und ich fuehlte mich irgendwie weggestossen.

Ich nahm meinem Mut zusammen und redete mit ihr darueber und sie meinte ziemlich leicht, dass das kein Problem sei, dann rauche sie halt nicht mehr. Leider war dem nicht so, denn es ging unvermittelt am naechsten Tag weiter. Diese Situation wiederholt sich leider irgendwie immer wieder. Ich fuehle mich dann fast wie vergewaltigt, irgendwie total benutzt und in eine Ecke geworfen.

Sie hat jetzt knapp 4 Wochen angeblich keine mehr geraucht, aber auf Arbeit war es jetzt ziemlich schlimm und da ihre Kollegen alle rauchen und mit den Dingern vor ihrer Nase herumwedeln usw. sei sie wieder schwach geworden und sich eine halbe gegoennt, die ihr nicht bekommen sei usw.

Nun, ich kuerze es mal etwas ab. Mir tut alles weh, dass sie sich dermassen verkauft und, obwohl wirklich klar war, was daraus kommt – sie hat es mir ja auch nicht erzaehlt, sondern sich das irgendwie aus der Nase ziehen lassen – nicht weiter drueber nachgedacht hat.

Ich habe kein Problem damit, wenn ein Arbeitskollege bei ihr uebernachtet, obwohl ich das nichteinmal weiss, aber mit dem anderen Ding halt schon. Vielleicht ist es nicht leicht, allerdings war ich eine ganze Zeit auf Tramal (hatte immer behauptet, es wuerde mir helfen) und das Zeug ist von der Suchtgefahr her nicht minder gefaehrlich als Nikotin oder Heroin und als sie mir Szenen gemacht hatte, dass sie damit nicht klarkommt und es ihr wehtut, habe ich alles weggeschmissen und ihr die leeren Flaschen als Zeichen geschickt. Und es geht!

Nun, ich moechte ihr in dieser Hinsicht vertrauen koennen, und wissen, dass es das nicht mehr geben wird, bzw. wuerde ganz gerne wissen, was ihr vielleicht in dieser Situation tun wuerdet, an meiner Stelle. Ich bin der letzte, der Fehler nicht verzeiht, es ist nur schon zu oft passiert, dass ich nicht glauben kann, dass sie mittlerweile nicht mehr weiss, was da auf dem „Spiel“ steht. Um eines vielleicht noch anzuschieben. Irgendwie merke ich sehr schnell wenn Situationen nicht stimmen. Viele nennen mich auch „seismograoh“, weil ich es einfach merke, also hier liegt irgendetwas damit zusammen.

Wuerde mich sehr freuen, falls Euch was dazu einfaellt, denn mir geht irgendwie langsam die Puste aus.

Macht´s gut

bastian

A. ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2001 13:36
#2 RE: es ist wie in der Ecke zu landen Thread geschlossen

>Hallo!
>Seit etwas ueber einem Jahr habe ich nun die Liebe meines Lebens gefunden und da wir ueber 450 Kilometer weit entfernt wohnen, werde ich, da es fuer beide sehr unbefriedigend ist, Ende des Jahres zu ihr ziehen.
>Als ich sie kennengelernt habe, hat sie bereits geraucht, allerdings seit knapp einem Jahr, weil ihr das jemand gesagt haette und sie ist leider ziemlich leicht zu beeinflussen. Irgendwann bekam ich ein Problem damit, dass sie raucht. Es tat einfach nur noch weh und ich fuehlte mich irgendwie weggestossen.
>Ich nahm meinem Mut zusammen und redete mit ihr darueber und sie meinte ziemlich leicht, dass das kein Problem sei, dann rauche sie halt nicht mehr. Leider war dem nicht so, denn es ging unvermittelt am naechsten Tag weiter. Diese Situation wiederholt sich leider irgendwie immer wieder. Ich fuehle mich dann fast wie vergewaltigt, irgendwie total benutzt und in eine Ecke geworfen.
>Sie hat jetzt knapp 4 Wochen angeblich keine mehr geraucht, aber auf Arbeit war es jetzt ziemlich schlimm und da ihre Kollegen alle rauchen und mit den Dingern vor ihrer Nase herumwedeln usw. sei sie wieder schwach geworden und sich eine halbe gegoennt, die ihr nicht bekommen sei usw.
>Nun, ich kuerze es mal etwas ab. Mir tut alles weh, dass sie sich dermassen verkauft und, obwohl wirklich klar war, was daraus kommt – sie hat es mir ja auch nicht erzaehlt, sondern sich das irgendwie aus der Nase ziehen lassen – nicht weiter drueber nachgedacht hat.
>Ich habe kein Problem damit, wenn ein Arbeitskollege bei ihr uebernachtet, obwohl ich das nichteinmal weiss, aber mit dem anderen Ding halt schon. Vielleicht ist es nicht leicht, allerdings war ich eine ganze Zeit auf Tramal (hatte immer behauptet, es wuerde mir helfen) und das Zeug ist von der Suchtgefahr her nicht minder gefaehrlich als Nikotin oder Heroin und als sie mir Szenen gemacht hatte, dass sie damit nicht klarkommt und es ihr wehtut, habe ich alles weggeschmissen und ihr die leeren Flaschen als Zeichen geschickt. Und es geht!
>Nun, ich moechte ihr in dieser Hinsicht vertrauen koennen, und wissen, dass es das nicht mehr geben wird, bzw. wuerde ganz gerne wissen, was ihr vielleicht in dieser Situation tun wuerdet, an meiner Stelle. Ich bin der letzte, der Fehler nicht verzeiht, es ist nur schon zu oft passiert, dass ich nicht glauben kann, dass sie mittlerweile nicht mehr weiss, was da auf dem „Spiel“ steht. Um eines vielleicht noch anzuschieben. Irgendwie merke ich sehr schnell wenn Situationen nicht stimmen. Viele nennen mich auch „seismograoh“, weil ich es einfach merke, also hier liegt irgendetwas damit zusammen.
>Wuerde mich sehr freuen, falls Euch was dazu einfaellt, denn mir geht irgendwie langsam die Puste aus.
>Macht´s gut
>bastian

Hallo Bastian,

ich glaub Du hast ein Problem, vielleicht solltest Du Dir mal überlegen einen Psychologen aufzusuchen. In einer Beziehung würdest Du Dir großen Ärger einhandeln, wenn Du so mit Deiner Partnerin umspringst. Frauen reagieren auf Deine Bevormundungen sicher extrem zorning.

Gruß A

Gruß A

Markus ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2001 22:57
#3 RE: es ist wie in der Ecke zu landen Thread geschlossen

Hi bastian,

ich war auch mal militanter Nichtraucher und hätte mir nie vorstellen können, eine Freundin zu haben, die raucht.
Nun ist es doch so gekommen und es geht trotzdem. Es ist alles eine Frage der Prioritäten.
Und das was Du das schilderst, funktioniert eh nicht. Du willst sie umerziehen, gelle? Vergiss es!
Wenn ihr nicht zusammen passt, dann lasst es sein.
Gruss

Gehirnrat W. ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2001 16:28
#4 RE: es ist wie in der Ecke zu landen Thread geschlossen

DIR tut alles weh, weil SIE raucht... Mit andren Worten : Du nimmst sie nicht für voll und versuchst so eine Art Erziehungsprogramm mit ihr durchzuziehen.
Da sie zudem noch leicht beeinflussbar ist, duldet sie das auch noch, zudem sie noch als Frau wahrscheinlich physisch nicht in der Lage ist, Dir für diese Anmassung die einzig passende Antwort zu geben. Ok, wenn Du sowas brauchst, kaufe Dir besser einen Hund, mit einem erwachsenen Menschen sollte man anders umgehen. *Flame off / tiiief einatmen tieef ausatmen ruhig werden *
Ok, ich weis ja nicht wie alt Ihr Beide an Jahren seid, aber sozial gesehen seid Ihr für eine dauerhafte Beziehung nicht reif genug.

Gehirnrat W. ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2001 16:43
#5 RE: es ist wie in der Ecke zu landen Thread geschlossen

Aber eine derartig abgrundtiefe Verachtung für seine Mitmenschen, wie sie aus Deinem Posting spricht habe ich selten erlebt. Gut, es ist ungesund zu rauchen aber es ist doch ihre Gesundheit. Es ist auch gut für die Gesundheit jeden Tag eine Stunde Sport zu treiben: Jetzt stelle Dir vor, morgens um 06:00 ertönt auf Deiner Strasse die Trillerpfeife, und alle treten im Trainingsanzug zur Leibesübung an. Wer unentschuldigt nicht kommt zahlt Strafe!
Würdest Du so leben wollen? Möchtest Du dieses Mass an "Aufsicht" geniessen?
Warum also verschreibst Du anderen was Dir nicht schmeckt?

P.S.: Frauen sind MENSCHEN! Alle Frauen!!
Immer noch entsetzt
GW

bastian ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2001 21:00
#6 RE: es ist wie in der Ecke zu landen Thread geschlossen

Nun, ehrlich gesagt, hast Du Recht.Das schlimme ist nur, dass ich dachte, wir haetten uns auf diesem Punkt "geeinigt".Ich gebe dafuer etwas anderes auf und damit ist wieder Gerechtigkeit eingetreten. Was das Sozialie Verhalten anbelangt... Nun, reif genug ist man nie, oder, aber fuer meine 26 bin ich der Einsicht anderer, die schon 30 und weitaus aelter sind, in den sogenannten zwischenmenschlichen Dingen angeblich einiges voraus.
Allerdings sind das alles Menschen, die ich kenne. Hier kenne ich niemanden, deshalb auch der Aufruf einmal ohne durch die Blume verhuellt die Meinung zu sagen. Deine Einschaetzung (bis auf das Beziehungsunfaehige) habe ich von den meisten Seiten gehoert. Scheint wohl etwas dranzusein, wer auch wofuer die Schuld oder Verantwortung traegt.

Danke fuer die Offenheit!

bastian

Gehirnrat W. ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2001 02:31
#7 RE: es ist wie in der Ecke zu landen Thread geschlossen

Ok, das hab ich nicht gewusst... Deals sind in Ordnung. Ja gut, sie ist also etwas willensschwach und hat eine halbe Zigarette geraucht. Eigentlich kein Beinbruch, und ganz eigentlich wird es auch wahrscheinlich nicht dabei bleiben.
Wie Mark Twain einmal sagte : "Nichts ist einfacher als das Rauchen aufzugeben. Ich selbst habe es schon 100 Mal gemacht." Wieviele Leute nehmen sich zum Jahreswechsel vor mit dem Rauchen aufzuhören und fangen irgendwann wieder an.
Wichtig ist es IMHO jetzt nicht die Brocken hinzuschmeissen, sondern einfach weiter zu machen. Zäh bleiben, drann bleiben! Der Kampf gegen die Sucht beginnt jeden Tag bei jeder Tasse Kaffe neu. Werft nicht das Handtuch, weil einmal was schief gegangen ist, sondern bleibt weiter drann und macht Euch Mut.
Die Möglichkeit aufzugeben läuft Euch ja nicht weg. Oder? ;-)))))
GW

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gedanken ...
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von EKKi
4 10.03.2003 18:59
von (Gast) • Zugriffe: 223
Unzufriedenheit allgemein
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Natascha
5 15.07.2002 15:36
von (Gast) • Zugriffe: 327
Zauberfeenland
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von es war einmall, vor lange
1 08.07.2004 15:40
von (Gast) • Zugriffe: 165
Wochenbericht (Michael K.)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von FromHeartToSoul
9 09.08.2001 13:25
von (Gast) • Zugriffe: 492
Re: Treue und Fremdgehen
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Aleksa
0 20.07.2001 11:30
von (Gast) • Zugriffe: 237
Big brother is watching you?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von ReinerHohn38259
5 02.12.2001 21:41
von (Gast) • Zugriffe: 162
Bütikover trifft Erdogan
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Friedwili
1 10.10.2004 01:37
von (Gast) • Zugriffe: 164
Aspekte und Monitor
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Default
2 13.08.2005 17:14
von (Gast) • Zugriffe: 323
Jenseits von Eden Teil III
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Kaspar
3 06.07.2003 00:20
von (Gast) • Zugriffe: 319
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen