Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 219 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Andi ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2004 15:48
RE: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann? Thread geschlossen

Hi, bin seit 10 Jahren verheiratet, davon 5 glücklich. Dann kam das 2 Kind mit einer Stoffwechselkrankheit. Frau hat sich total verändert. Agressivität gegenüber dem Partner und der Kinder. Überfordert mit beiden Kindern. Sie fordert nur, beleidigt bei Diskussionen unter der Grürtellinie und geht überhaupt nicht auf Probleme ein. Auf meine Versuche etwas zu ändern, bekam ich Dinge zu hören, wie such Dir doch eine neue, Du kannst ja gehen, wenns Dir nicht passt etc. Zu allem Überdruss kam noch eine Gewichtszunahme auf 88 Kilo. Fazit, Bin unglücklich seit Jahren, aber noch nicht gegangen, wegen der Kinder. Bin auch der Ruhepool für meine Söhne und liebe sie über alles.

Thema Frauen: Bisher 0. Habe alles abgeblockt, was gefährlich werden konnte.

Und jetzt?

War einige Tage auf Meditation unterwegs. Absolute Öffnung von mir selbst. Eine Frau kam auf mich zu, fragte, darf ich Dich umarmen und ich sag ja. Ohne Worte, Gefühl pur. Haben dann die ganze Nacht gesprochen. Seitdem 1 mal bei Ihr zu Hause gewesen, Top Gespräche geführt. Kein Sex, nichts. Beiden war klar, daß hier der Idealpartner gegebüber sitzt.

Nach 5 Tagen hab ich meiner Frau eröffnet, daß keine Liebe mehr da ist und ich überlege zu gehen. Von Zerschlagen der Kerze, bis Weinanfälle bis hin zur Einsicht war alles da. Sogar die Bereitschaft zum Eheberater zu gehen.

Ich habe den Kontakt zu der anderen Frau derzeit abgebrochen, um überhaupt mal zu kapieren, was bei mir eigentlich abgeht.

Nun hat sich meine Frau in den letzten 5 Tagen wirklich um 180 Grad gedreht. Sie nimmt ab, bedauert Ihre Reaktionen, nimmt sich plötzlich Zeit für Gespräche und sagt immer wieder sie glaubt an uns und daß wir das wieder erreichen können, was war. Hierfür hat sie meine absolute Achtung und Respekt.

Mein Problem.
Ich kann nicht drauf eingehen. Zum einen ist so viel abgestorben, was ich einfach mir nicht mehr als reparabel vorstellen kann. Zum anderen ist die Aussicht auf eine erfüllte Beziehung mit der anderen unglaublich groß. Ich denke permanent an Sie. Eigentlich der Wahnsinn, wenn man sich erst eine Woche kennt.

Heute kam ihr Anruf. Die Aussage: Egal wie lange es dauert, sie ist d a n n für mich da.

Wer von Euch hat solche Erfahrungen schon gesammelt? Wie habt Ihr Euch verhalten?

Zum Schluss: Eine Nebenbeibeziehung ist für mich nicht vorstellbar. Schaffe ich gefühlsmäßig nicht.

Kumpel ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2004 21:37
#2 RE: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann? Thread geschlossen

Hallo, Andi!

Es ist zwar etwas spät, aber ein klein wenig will ich meinen Senf auch noch loswerden...

1. Hast Du damals nicht geheiratet, weil es Liebe war bzw. weil es DIE Frau
war?

2. Kannst Du 100%íg ausschliesen, dass eine Veränderung bei der anderen Frau
eintritt, die Dir und Euch nicht gut tun wird?

3. Aus welchem Grund meinst Du, wurdest Du von der anderen Frau angesprochen
und umarmt?

4. Was unterscheidet die neue Frau von Deiner Gattin, als Ihr Euch
kennengelernt hab?

Ich will Dir hier nur (etwas weniger direkt) den Weg zeigen, der meiner Meinung
nach sinnvoll ist, Deine Situation für Dich selbst begreifbar zu machen.

Kinder können einem das Leben zur Hölle machen und um 180° umdrehen lassen.

Wahrscheinlich war Deine Frau "nur" noch im Haushalt tätig und Du hast das
Geld verdient - soetwas kann unmengen von Konflikten bergen und Ihre
Veränderung wäre dann vielleicht sogar fast logisch.

Dass sie Dich unangemessen beschimpft und sich gehen lässt kan eine ganz
natürliche Reaktion auf ein Gefühl wie "ich bin ja sowieso nichts wert, ich schaffe das alles nicht mehr .... " sein.

Wie gesagt, es KANN soetwas sein.

Dir wünsche ich, dass Du das tust, was für Dich am besten ist - insgesamt.

Persönlich glaube ich nicht, dass auf Dauer mit der neuen alles besser wird, als es mit Deiner Frau sein könnte - vielleicht gibt es ja (wie so oft) bei
Euch auch ein "Kommunikationsproblem".

Mach´s gut


Kumpel

CnndrBrbr ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2004 09:03
#3 RE: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann? Thread geschlossen

>Nun hat sich meine Frau in den letzten 5 Tagen wirklich um 180 Grad gedreht. Sie nimmt ab, bedauert Ihre Reaktionen, nimmt sich plötzlich Zeit für Gespräche und sagt immer wieder sie glaubt an uns und daß wir das wieder erreichen können, was war. Hierfür hat sie meine absolute Achtung und Respekt.

Na also, DAS ist doch mal ein Punkt, wo ihr ansetzen könnt. Interessant, wie sehr doch Konkurrenz das Geschäft belebt...

L ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2004 22:06
#4 RE: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann? Thread geschlossen

Setz die rosarote Brille ab!

sta ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2004 19:09
#5 RE: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann? Thread geschlossen

Hallo,
kein Tip - nur dazu

>Beiden war klar, daß hier der Idealpartner gegebüber sitzt.

das Gefühl hatte ich schon x-mal (mit x>>10) in meinen Leben, was mich an der Richtigkeit dieses Gefühls mittlerweise zweifeln läßt ;-).

sta

Matz ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2004 06:06
#6 RE: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann? Thread geschlossen

>Hallo,
>kein Tip - nur dazu
>>Beiden war klar, daß hier der Idealpartner gegebüber sitzt.
>das Gefühl hatte ich schon x-mal (mit x>>10) in meinen Leben, was mich an der Richtigkeit dieses Gefühls mittlerweise zweifeln läßt ;-).
>sta



Genau da liegt auch meienr Meinung der springende Punkt. Du idealisierst die neue Bekannschaft in einer träumerischen Art. Ich glaube auch jedesmal, ich hätte DIE Traumfrau getroffen - ich denke mal, das ist bei mir sowieso eine Grundvorraussetzungen für eine Beziehung ein, sonst würde ich ja direkt Kompromisse machen.

Eine wirkliche Hilfe kann dir Niemand geben, Niemand wird für dich entscheiden können. Du hast dich bislang sehr fair und ehrlich verhalten, das rechne ich dir hoch an. Lass dir Zeit ! Sag deiner Ehefrau klipp und klar, wie es derzeit steht, und lasse dir reiflich Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

Ich möchte nur einmal erwähnen- schwört man sich nicht: "..sich in guten wie in schlechten Zeiten zu ehren und zu lieben ?" War das nur eine reine Formalität oder hast du das wirklich ernsthaft geschworen ? Hast du genug Verständnis für deine Ehefrau ? Verstehst du wirklich, wie schwer es für eine Mutter mit einem kranken Kind ist ?

Eien Ehetherapie wäre sicher gut - denn diese hat nicht unbedingt das Ziel, die Ehe zu retten.... trotzdem könnte dir das weiterhelfen.

Ich möchte nur nochmal sagen, dass ich deine Situation verstehen kann und du dich bislang sehr korrekt verhalten hast.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Re: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Andi
1 05.05.2004 17:59
von (Gast) • Zugriffe: 154
Re: Charakterlose Ehebrecher
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Andi
0 05.05.2004 16:12
von (Gast) • Zugriffe: 232
Verheirateter Mann *seuftz*
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von *sternchen*
6 20.06.2003 14:31
von (Gast) • Zugriffe: 229
an die Frauen: Tja, wo fange ich an??? (sehr viel Text)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Felixx
3 28.02.2005 10:01
von (Gast) • Zugriffe: 239
Re: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Luisa
3 10.04.2004 07:17
von (Gast) • Zugriffe: 194
Warum sind Frauen so?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Gentle
4 23.09.2001 22:40
von (Gast) • Zugriffe: 172
Warum lerne ich keine Frauen kennen?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Der Ignorierte
1 16.10.2001 09:36
von (Gast) • Zugriffe: 207
Zwischen 2 Frauen entscheiden -Vorsicht langer Text-
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Frank
2 06.08.2001 02:06
von (Gast) • Zugriffe: 272
Re: Verheiratet, Frau getroffen, Und dann?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Nora
0 08.04.2004 16:43
von (Gast) • Zugriffe: 271
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen