Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 239 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Felixx ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2005 20:13
RE: an die Frauen: Tja, wo fange ich an??? (sehr viel Text) Thread geschlossen

Ich stöbere so durch das Internet und komme auf diese Seite.....
Depremiert bin ich, nein, ist nicht das richtige Wort....ach, ich weiß auch nicht...
Ich schreibe mal drauflos:
Ich bin Mitte 40(m), verheiratet, Sohn (schon ausgezogen), Haus, Garten, als Mann und Frau gut anzusehen, keine finanziellen Sorgen.....kurzum: die glückliche Familie.
Weit gefehlt:
Seit ca 10Jahren (können auch ein paar Jahre mehr sein) schläft meine Frau nicht mehr mit mir (...nein, ich glaube nicht, dass sie einen Anderen hat).
Anfangs (mind 17 Jahre her) wollte sie die Pille nicht mehr, Kondome waren ihr nicht sicher genug, wir schliefen selten zusammen. Sie bat mich, dass ich mich sterilisieren lasse - wegen ihrer "Psyche" oder so...
Auch das tat ich.
Einige Male schliefen wir miteinander.
Auch zwischendurch war ich aufmerksam, nett, hin und wieder mal Blumen oder Pralinen, ...ich will sagen, ich habe sie nicht "unter Druck gesetzt".
Dann sagte sie irgendwann, dass sie Sex nicht mehr braucht, und, ich muss damit zurechtkommen. Ich bat sie, mit mir eine Beratungsstelle aufzusuchen - hat sie abgelehnt mit den Worten: ....sowas brauche ich nicht, ICH will ja keinen Sex, ICH bin zufrieden, also wozu Therapeut.....
Also: sie will mit mir nicht mehr schlafen aber ich soll auch nicht "fremdgehen".
So ging das nun einige Jahre - und trotzdem war ich immer (ich versuchte es zumindest- gelang mir auch meistens) nett und freundlich. Wir lebten (und leben) wie Bruder und Schwester.
Vor 3 Jahren wurde ich beruflich zum Pendler und war die Woche über in einer anderen Stadt. Dort lernte ich eine Frau kennen, der es ebenso ging, wie mir (nur umgedreht). Ihr Mann forderte sie auf, sich ihre Defizite woanders zu holen - durch Zufall dann irgendwie bei mir.
Meine Frau hat in der Pendlerzeit an mir keine Veränderung festgestellt, obwohl ich größte Gewissensbisse hatte.
Meine damalige Bekannte sah das etwas anders: Wenn der Partner keine Zärtlichkeit geben möchte, muss ich sie mir woanders holen - Grundbedürfnis, nach dem Motto: wenn mein Mann nicht mehr essen möchte, muss ich nicht verhungern.
Diese Einstellung überzeugte mich.
Die Zeit ging zuende, nun bin ich wieder ständig zuhause.
Ich stelle mir immer wieder die Frage: liegt es an mir? Was mache ich falsch? Bin ich so abstoßend?
So, nun habe ich meiner Frau gesagt, dass ich SO nicht weiterleben will, ich bin nicht soooo alt, dass ich auf Sex verzichten will (kann)... ich war platt: wenn ich Sex haben will, nicht mit ihr....aber auf meine (vorsichtige) Andeutung: dann muss ich mir das wohl woanders holen... sagte sie: wenn du meinst, dann tu es.
Versteht mich nicht falsch: Ich liebe (irgendwie) meine Frau aber ich sehne mich nach Körperkontakt.
Bin ich egoistisch???
Ich würde mich über eure Meinung sehr freuen. Aber schickt eure Mails an meine Adresse: krijo(ät)web PUNKT de
Liebe Grüße
Achim

ganz einfach ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2005 10:01
#2 RE: an die Frauen: Tja, wo fange ich an??? (sehr viel Text) Thread geschlossen

am Besten du fängst bei dir an.
Überlege es dir gut WIE du leben möchtest und versuche es zu verwirklichen.


>Ich stöbere so durch das Internet und komme auf diese Seite.....
>Depremiert bin ich, nein, ist nicht das richtige Wort....ach, ich weiß auch nicht...
>Ich schreibe mal drauflos:
>Ich bin Mitte 40(m), verheiratet, Sohn (schon ausgezogen), Haus, Garten, als Mann und Frau gut anzusehen, keine finanziellen Sorgen.....kurzum: die glückliche Familie.
>Weit gefehlt:
>Seit ca 10Jahren (können auch ein paar Jahre mehr sein) schläft meine Frau nicht mehr mit mir (...nein, ich glaube nicht, dass sie einen Anderen hat).
>Anfangs (mind 17 Jahre her) wollte sie die Pille nicht mehr, Kondome waren ihr nicht sicher genug, wir schliefen selten zusammen. Sie bat mich, dass ich mich sterilisieren lasse - wegen ihrer "Psyche" oder so...
>Auch das tat ich.
>Einige Male schliefen wir miteinander.
>Auch zwischendurch war ich aufmerksam, nett, hin und wieder mal Blumen oder Pralinen, ...ich will sagen, ich habe sie nicht "unter Druck gesetzt".
>Dann sagte sie irgendwann, dass sie Sex nicht mehr braucht, und, ich muss damit zurechtkommen. Ich bat sie, mit mir eine Beratungsstelle aufzusuchen - hat sie abgelehnt mit den Worten: ....sowas brauche ich nicht, ICH will ja keinen Sex, ICH bin zufrieden, also wozu Therapeut.....
>Also: sie will mit mir nicht mehr schlafen aber ich soll auch nicht "fremdgehen".
>So ging das nun einige Jahre - und trotzdem war ich immer (ich versuchte es zumindest- gelang mir auch meistens) nett und freundlich. Wir lebten (und leben) wie Bruder und Schwester.
>Vor 3 Jahren wurde ich beruflich zum Pendler und war die Woche über in einer anderen Stadt. Dort lernte ich eine Frau kennen, der es ebenso ging, wie mir (nur umgedreht). Ihr Mann forderte sie auf, sich ihre Defizite woanders zu holen - durch Zufall dann irgendwie bei mir.
>Meine Frau hat in der Pendlerzeit an mir keine Veränderung festgestellt, obwohl ich größte Gewissensbisse hatte.
>Meine damalige Bekannte sah das etwas anders: Wenn der Partner keine Zärtlichkeit geben möchte, muss ich sie mir woanders holen - Grundbedürfnis, nach dem Motto: wenn mein Mann nicht mehr essen möchte, muss ich nicht verhungern.
>Diese Einstellung überzeugte mich.
>Die Zeit ging zuende, nun bin ich wieder ständig zuhause.
>Ich stelle mir immer wieder die Frage: liegt es an mir? Was mache ich falsch? Bin ich so abstoßend?
>So, nun habe ich meiner Frau gesagt, dass ich SO nicht weiterleben will, ich bin nicht soooo alt, dass ich auf Sex verzichten will (kann)... ich war platt: wenn ich Sex haben will, nicht mit ihr....aber auf meine (vorsichtige) Andeutung: dann muss ich mir das wohl woanders holen... sagte sie: wenn du meinst, dann tu es.
>Versteht mich nicht falsch: Ich liebe (irgendwie) meine Frau aber ich sehne mich nach Körperkontakt.
>Bin ich egoistisch???
>Ich würde mich über eure Meinung sehr freuen. Aber schickt eure Mails an meine Adresse: krijo(ät)web PUNKT de
>Liebe Grüße
>Achim

z. ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2005 20:59
#3 RE: an die Frauen: Tja, wo fange ich an??? (sehr viel Text) Thread geschlossen

trist, was männer sich bieten lassen

Peter ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2005 05:40
#4 RE: an die Frauen: Tja, wo fange ich an??? (sehr viel Text) Thread geschlossen

>Die Zeit ging zuende, nun bin ich wieder ständig zuhause.

Vielleicht haettest Du die Illusion von der auswaertigen Taetigkeit aufrecht erhalten sollen und mit der anderen Frau weitermachen.
Naja, hinterher ist man immer schlauer.

>sagte sie: wenn du meinst, dann tu es.

Das ist doch schonmal ein Anfang.
Noch kein Freibrief, aber ein Ansatz.

>Bin ich egoistisch???

Ja, aber das ist ja nichts schlimmes, jeder sollte bis zu einem gewissen Grad egoistisch sein. Man hat nur dieses eine Leben.

Gott sei Dank habe ich nie geheiratet.
Prost!

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Denken Frauen immer gleich an Kinder?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von JensH
2 29.12.2001 17:01
von (Gast) • Zugriffe: 210
Angst vor der Zukunft (langer Text)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Anders
2 04.04.2001 18:53
von (Gast) • Zugriffe: 223
Bitte um eure Hilfe (langer Text)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Beckmann
5 25.08.2001 03:43
von (Gast) • Zugriffe: 281
Wie krieg ich ne Freundin ??? (Vorsicht, sehr lang)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Einer der ziemlich down i
5 04.09.2001 19:05
von (Gast) • Zugriffe: 281
Unterschied zwischen Männern und Frauen :-)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Jack N.
3 08.12.2000 19:18
von (Gast) • Zugriffe: 183
Zwischen 2 Frauen entscheiden -Vorsicht langer Text-
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Frank
2 06.08.2001 02:06
von (Gast) • Zugriffe: 272
Antwort an Suppenkelle
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Benny
1 06.08.2001 11:22
von (Gast) • Zugriffe: 186
orgasmusprobleme meiner Frau
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von dirk
4 14.11.2000 23:22
von (Gast) • Zugriffe: 232
Diskussion über Frauen?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Markus
14 12.02.2003 18:43
von (Gast) • Zugriffe: 429
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen