Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 179 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
k. ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2004 12:22
RE: einsamkeit Thread geschlossen

hallo!

ich bin verzweifelt. weil ich anscheinend kein freund sein kann für niemanden. alle verlassen mich, wenn sie mich näher kennengelernt haben. warum? bin ich einfach ein monster? ein schlechter mensch? warum? ich halte das nicht aus.

k.

Xray ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2004 23:17
#2 RE: einsamkeit Thread geschlossen

Hallo,

das ging mir früher auch so.
Mir fehlte einfach die Fähigkeit Kontakte aufzunehmen, zu pflegen und zu halten.
Daneben fehlte mir das Selbstwertgefühl für Kontakte.

Durch Selbsterfahrung, NLP, Psychotherapie sowie Lebensgesaltung (z.B. Hobbies, Körpertrainig) bin ich da einigermaßen rausgekommen. Die Entwicklung meiner Seele war dafür einfach notwendig, denn ich hatte viele (damals unvermeidbare) Verhaltensweisen die Freundschaft unmöglich machten.

Wenn du hier konkrete Ratschläge hören willst dann müßtest du aber schon etwas mehr von dir berichten, also z.B. Alter, Lebensumstände, wie gut kennst du Leute etc.

Vielleicht bist du auch zu konturlos, einfach weil du unbedingt Freund sein möchtest. Konturlose Menschen sind für Freundschaften nicht geeignet, weil sehr anstrengend. Das war einer meiner Kardinalfehler früher.

Wünsch dir erstmal wieder 'Kopf hoch'

Xray



>hallo!
>ich bin verzweifelt. weil ich anscheinend kein freund sein kann für niemanden. alle verlassen mich, wenn sie mich näher kennengelernt haben. warum? bin ich einfach ein monster? ein schlechter mensch? warum? ich halte das nicht aus.
>k.

k. ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2004 13:54
#3 RE: einsamkeit Thread geschlossen

hallo xray!

>das ging mir früher auch so.
>Mir fehlte einfach die Fähigkeit Kontakte aufzunehmen, zu pflegen und zu halten.
>Daneben fehlte mir das Selbstwertgefühl für Kontakte.

das fehlt mir bestimmt. früher war das anders, aber seit einer psychotischen erkrankung ist mein leben so leer geworden.


>Durch Selbsterfahrung, NLP, Psychotherapie sowie Lebensgesaltung (z.B. Hobbies, Körpertrainig) bin >ich da einigermaßen rausgekommen. Die Entwicklung meiner Seele war dafür einfach notwendig, denn >ich hatte viele (damals unvermeidbare) Verhaltensweisen die Freundschaft unmöglich machten.

ich überlege eh gerade, ob ich wieder eine psychotherapie machen soll. aber in meiner letzten habe ich die therapeutin so "eingelullt" dass sie mir gar nicht mehr helfen konnte. das war komisch. und laufen gehe ich jetzt auch. das hilft gegen die depressionen.


>Wenn du hier konkrete Ratschläge hören willst dann müßtest du aber schon etwas mehr von dir >berichten, also z.B. Alter, Lebensumstände, wie gut kennst du Leute etc.

ich bin 28 jahre alt, hatte psychische probleme. die meisten freunde von früher sind nicht mehr da, die meisten haben mich verlassen, als ich krank geworden bin. verständlich - ich war der superegoist, leider. ein paar musste ich verlassen, weil sie mich immer runtergezogen oder ausgenützt hatten. drei menschen waren noch da. dazu einige, die ich neu kennengelernt habe. aber ich schaffe es nicht, beziehungen aufzubauen. alles bleibt so oberflächlich. ich bin vielleicht zu mistrauisch? oder ich mag mich einfach nicht genug. aber was kann ich da dagegen tun?


>Vielleicht bist du auch zu konturlos, einfach weil du unbedingt Freund sein möchtest. Konturlose >Menschen sind für Freundschaften nicht geeignet, weil sehr anstrengend. Das war einer meiner >Kardinalfehler früher.

JA! das ist es. du bringst es auf den punkt, ich habe auch früher immer nur das getan, was andere von mir erwartet hatten. ihnen schön getan. keine ecken und kanten, ich denke ich bin einfach keine persönlichkeit. wie kann ich charakter entwickeln? eine eigene meinung?

>Wünsch dir erstmal wieder 'Kopf hoch'

vielen dank! gestern war mein exfreund bei mir und hat mich in den arm genommen und das hat den einsamkeitsteufel wieder vertrieben. jetzt wird es mir ein paar tage gut gehen, bis es wieder klar wird, dass ich kein guter freund sein kann. ich habe ja auch angst, dass ich ein schlechter einfluss bin für die wenigen die noch mit mir reden.

danke für deine antwort,

k.

Xray ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2004 19:14
#4 RE: einsamkeit Thread geschlossen

Hallo k.

>>Daneben fehlte mir das Selbstwertgefühl für Kontakte.
>das fehlt mir bestimmt. früher war das anders, aber seit einer psychotischen erkrankung ist mein leben so leer geworden.

O.K., das mit der psychotischen Erkrankung ist natürlich ein Problem, das den Rahmen normaler Ratschläge sprengt. Zudem wenn du medikamentös eingestellt bist. Dazu solltest du dir natürlich unbedingt fachlichen Rat zur Lebensgestaltung einholen.
Wenn du stationäre Behandlung bekommen kannst versuch auch mal Tanztherapie zu bekommen. Das hilft oft gerade auch bei Problemen mit Kontakt und Selbstwert. Ist ambulant leider keinen Kassenleistung.

>ich überlege eh gerade, ob ich wieder eine psychotherapie machen soll. aber in meiner letzten habe ich die therapeutin so "eingelullt" dass sie mir gar nicht mehr helfen konnte.

Dann war es nicht die Richtige. Für eine Therapie brauchst du einen klaren Auftrag (oder den Auftrag zu formulieren ist die erste Aufgabe in der Therapie). Anhand dieses Auftrages kannst du auch die Fortschritte kontrollieren. Machst du keine Fortschritte mach das zum Thema ("ich habe den Eindruck die Therapie bringt mich nicht weiter. Wo sehen sie als Therapeut Fortschritte - konkret! Wird Erfolg in Bezug auf den Therapieauftrag bewirkt?"). Ein guter Therapeut wird darauf eingehen (und dankbar für das Feedback sein).
Einen guten und vor allem zum Klienten passenden Therapeuten zu finden ist schwer. Deshalb sollte man immer erst einige Probestunden nehmen und sich dann entscheiden.
Eine Therapie, die nicht innerhalb 10 Sitzungen erkennbare Fortschritte zeigt, ist häufig verfehlt.

>...und laufen gehe ich jetzt auch. das hilft gegen die depressionen.

Ja, regelmäßiger Sport ist bei mir auch das wirksamste Mittel gegen depressive Verstimmung. Bei mir muß es 2-3 mal die Woche Fitnessstudio sein.

>ich bin 28 jahre alt, hatte psychische probleme. die meisten freunde von früher sind nicht mehr da, die meisten haben mich verlassen, als ich krank geworden bin. verständlich - ich war der superegoist, leider. ein paar musste ich verlassen, weil sie mich immer runtergezogen oder ausgenützt hatten.

Es ist sehr gut, wenn du die selektieren kannst, welche dich runterziehen.
Das eine psychische Erkrankung Schwundverluste bringt ist unvermeidlich und dir nicht anzulasten.

>dazu einige, die ich neu kennengelernt habe. aber ich schaffe es nicht, beziehungen aufzubauen. alles bleibt so oberflächlich.

Sich dir jemanden Vertrauensvolles davon aus und sprich Ihn/Sie darauf an. Frag sie einfach mal wie sie eure Beziehung sieht und du das Gefühl hast, das es oberflächlich ist obwohl du eine intensivere Beziehung möchtest. Du wirst schon an der Reaktion erkennen ob ein Gespräch darüber möglich ist. Wenn nicht brich das Thema ab. Ansonsten ist das Gespräch bereits ein Teil einer intensiven Beziehung
Wichtige Frage: Woran erkennst du eine gute intensive Beziehung - KONKRET. Visualisier die Antworten und schreib sie auf.
Dann kannst du das auch mit den Reaktionen anderer sowie dem Feedback aus Gesprächen darüber vergleichen. Sind dein Vorstellungen realistisch? Oder überfordern sie?

>ich bin vielleicht zu mistrauisch? oder ich mag mich einfach nicht genug. aber was kann ich da dagegen tun?

Sich selber nicht mögen ist ein großes Handycap um von anderen gemocht zu werden. Das Wichtigste was man dazu tun kann ist 1. Erkennen was man wirklich will und 2. das aktiv umzusetzen.
Nehmen wir an du fragst dich was du in deiner Freizeit machen willst und stellst fest, das dich 'Kanu fahren' interessieren würde. Dann probier es aus. Wenn es wirklich dein Ding ist, dann wirst du mit Begeisterung dabei sein und mit anderen Begeisterten zusammen kommen. Und damit verbindet euch schon was, was intensiven Kontakt ermöglicht. Würdest du nur zum Kanu fahren gehen, um Kontakte zu knüpfen, obwohl dich kanuten nicht interessiert wird die fehlende Begeisterung ein Hindernis zum Kontakt sein.

>
>>Vielleicht bist du auch zu konturlos, einfach weil du unbedingt Freund sein möchtest. Konturlose >Menschen sind für Freundschaften nicht geeignet, weil sehr anstrengend. Das war einer meiner >Kardinalfehler früher.
>JA! das ist es. du bringst es auf den punkt, ich habe auch früher immer nur das getan, was andere von mir erwartet hatten. ihnen schön getan. keine ecken und kanten, ich denke ich bin einfach keine persönlichkeit. wie kann ich charakter entwickeln? eine eigene meinung?


Stell dir immer wieder die Frage: Was will ich WIRKLICH? Treff Entscheidungen. Laß dich nicht nur von anderen mitziehen, sondern sei selbst aktiv.
Reise. Mir haben Sprachreisen geholfen. Man ist automatisch in Kontakt mit andern und muß bereits in der Lernzeit kommunizieren. Sei neugierig. Mach Sachen und suche Orte auf an denen du noch nie warst. Für mich war das z.B. alleine in eine Disco gehen, alleine reisen, in eine Sauna gehen (mit Mitte 30 zum ersten Mal), in einem Badeparadies zum FKK-Abend gehen, mal durch eine Bordellstraße gehen (ist mehr was für Männer),...
Sei einfach crazy. Mach Dinge, die Herzklopfen vor Aufregung machen.
Jedesmal danach wirst du feststellen, das die Erde sich immer noch dreht.
Das es vielleicht sogar schön war. Zumindest aber meisten du keine Angst mehr davor hast. Das du erfahrener bist. Und damit stärker geworden. Und das ist ein gutes Gefühl.


>jetzt wird es mir ein paar tage gut gehen, bis es wieder klar wird, dass ich kein guter freund sein kann.

STOPP: Selbsterfüllende Prophezeiung. Wenn du den Leitsatz 'Ich KANN kein guter Freund sein' als Leitsatz postulierst, wirst du ihn immer wieder erfüllen. Du kannst ein guter Freund sein, wenn du es willst und wenn du die Menschen triffst, denen du auch wirklich ein guter Freund sein WILLST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Du kannst und sollst nicht Jedermanns Freund sein!

>ich habe ja auch angst, dass ich ein schlechter einfluss bin für die wenigen die noch mit mir reden.

DAS - bitte schön - überläßt du gefälligst ausschließlich den Anderen zu entscheiden! Maße dir nicht an, das du deren Gefühle besser kennst als du selber.

Selbstverständlich mußt dich dich realistisch kritisch in deinen Verhalten sehen. Dabei kann eine gute Therapie sehr helfen. Denn deine Sicht auf dich selber ist von vielen negativen Glaubenssätzen ("ich KANN ja gar nicht ...") geprägt, die so automatisiert sind, dass du sie gar nicht mehr wahrnimmst.

Viel Kraft
Xray

k. ( gelöscht )
Beiträge:

06.06.2004 19:06
#5 RE: einsamkeit Thread geschlossen

lieber xray,

vielen dank für deine antwort! ich kann viel damit anfangen und arbeite gerade daran. wenn ich was erkenne, antworte ich dann.

danke, k.

Mina ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2004 10:46
#6 RE: einsamkeit Thread geschlossen

Kannst du das konturlos bitte mal näher beschreiben?
was meinst du damit?

Xray ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2004 19:24
#7 RE: einsamkeit Thread geschlossen

Hallo Minna

>Kannst du das konturlos bitte mal näher beschreiben?
>was meinst du damit?

Konturlos ist jemand, der es allen recht machen will. Der alle zum Freund haben möchte, aber oft keine Freunde hat. Der keine Antipathien zuläßt und auch ausdrückt (spricht: sich abgrenzt).
Der keinen eigenen Interessen spürt und daher aus nicht auslebt.
Der Verantwortung oft delegiert ("wo gehen wir hin?" "Ich geh davon wo du hin möchtest") ("Was machen wir" "Ich richte mich nach dir"). Das kann man mal machen, bei konturlosen Menschen ist da aber die Regeln.
Kontur entsteht durch Persönlichkeit. Persönlichkeit ist eigene Bedürfnisse wahrnehmen und eigenen Bedürfnisse wo möglich erfüllen. Nur mit Persönlichkeit ist ein Kontakt möglich. Ohne Persönlichkeit kann ein andere Mensch nicht 'andocken' (befestige mal eine Schraube indem du sie in Wasser einschraubst).
Konturlosigkeit geht oft mit fehlendem Raumgefühl einher. Hast du einen Raum um dich herum wo deine Grenzen sind (dazu gibt es Visualisierungsübungen)?
Abgrenzen ist wesentlich für Kontur. Ein Kind wird erwachsen indem es sich von seinen Eltern abgrenzt. Mamasöhnchen sind konturlos. Sie haben sich nicht abgegrenzt. Persönlichkeit gewinnt nur durch Grenzen Kontur.
Ecken und Kanten geben Kontur. Das ist oft das was Sympathie oder Antipathie zuläßt. Wer keine "Feinde" hat ist oft einfach nur formlos.
"Ein Messer schärft das andere wie ein Mensch einen anderen" (Salomo)

Sorry, ich kann es schlecht ausdrücken, aber vielleicht ist rübergekommen was ich meine. Lies bitte auch meine Antwort an k.

Grüße
Xray

Mina ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2004 11:19
#8 RE: einsamkeit Thread geschlossen

Danke Dir für die gute Erklärung, habs verstanden.
Mina

? ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2004 16:13
#9 RE: einsamkeit Thread geschlossen

Hallo k.

schreib etwas mehr über die Situation die dich bedrückt.
Wie alt bist du? Wieviele sind "alle"? Was ist passiert?

fürs erste:

>hallo!
>ich bin verzweifelt. weil ich anscheinend kein freund sein kann für niemanden. alle verlassen mich, wenn sie mich näher kennengelernt haben. warum? bin ich einfach ein monster? ein schlechter mensch? warum? ich halte das nicht aus.
>k.

k. ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2004 13:59
#10 RE: einsamkeit Thread geschlossen

hallo ?,
leider sind alle einfach alle, viel zu viele habe ich am weg (bin 28j) kennengelernt, zu beginn waren die interessanten unter ihnen alle begeistert von mir. wir trafen uns, telefonierten, redeten, lachten. aber nach und nach sind sie draufgekommen wie ich wirklich bin (nämlich gar nicht, ich bin nur ein spiegel glaub ich) und wollten dann nichts mehr mit mir zu tun haben. so kommt es mir zumindest vor. aber so wirklich verstehe ich das alles noch nicht.
angefangen hat alles, als ich psychotisch geworden bin. aber das wird man ja nicht von einem tag auf den anderen, vielleicht bin ich es geworden, weil ich zu niemandem eine ehrliche beziehung hatte? ich bin so verwirrt. ich verstehe gar nicht.
dank für die antwort,
k.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einsamkeit und angst
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Roadrunner
3 13.08.2010 13:02
von (Gast) • Zugriffe: 242
Körperliche Einsamkeit
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Andi
6 26.03.2001 10:11
von (Gast) • Zugriffe: 190
einsam
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Cleo
1 01.06.2002 21:10
von (Gast) • Zugriffe: 198
Und so bin ich, leider
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von niemand
1 02.05.2002 11:46
von (Gast) • Zugriffe: 588
Einsamkeit
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Blutwort
6 20.02.2005 19:48
von (Gast) • Zugriffe: 186
Einsamkeit
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Frau
6 29.12.2001 00:50
von (Gast) • Zugriffe: 154
Die Einsamkeit der 30jährigen
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von SichFragende
16 19.09.2005 16:12
von (Gast) • Zugriffe: 266
einsam?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von quappe
3 17.04.2004 23:50
von (Gast) • Zugriffe: 296
[Exzerpt] Schizoide Persönlichkeitsstruktur
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von F.
6 05.04.2002 03:35
von (Gast) • Zugriffe: 12036
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen