Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 329 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Beckmann ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2001 09:13
RE: Bitte um eure Hilfe (langer Text) Thread geschlossen

Hallo! Ich bin neu hier. Meine Problem:
Vor 5 Jahren lernte ich ein Mädchen kennen. Sie war damals 19, ich 23. Wir kamen zusammen und ich war sehr verliebt. Nach nicht langer Zeit (einige Wochen) machte sie mit mir wegen ihres Ex-Freundes Schluss. Aber sie wollte den Kontakt zu mir halten, weinte damals öfters am Telefon u. sagte, sie möge mich ja so. Ich litt extrem unter der Trennung damals, es brauchte ein viertel Jahr, bis ich den Alkohol beiseite legte. Wir hielten also Kontakt. Gesehen haben wir uns nicht sehr oft, aber geschrieben und dann und wann telefoniert. Sie kam natürlich kurz nach mir mit ihtrem Ex wieder zusammen.
Trotz einer großen Entfernung blieben wir Freunde und wurden die besten Freunde. Zugegeben, bei mir immer mit einer Hoffnung: "Eines Tages..."
Trotzdem hatte ich bald keine Schwierigkeiten, mich WIRKLICH in andere Mädchen zu verlieben und hatte auch Beziehungen, die alle scheiterten.
Nach 1,5 Jahren ging auch ihre Beziehung in die Brüche (ihr Freund machte Schluss), wir sahen uns (seit anderthalb Jahren erstmals) für einen Abend und hatten Sex. Danach besuchte ich sie (weiter Weg) und sie sagte, sie sei drauf und dran, sich wieder in mich zu verlieben. Aber es kam anders: Denn sie hatte ja (natürlich) schon nen anderen im Auge, mit dem sie dann auch wieder zweieinhalb Jahre zusammen blieb.
Ich gab auf, mir um sie Hoffnungen zu machen, wir unterbrachen den Kontakt für ein dreiviertel Jahr, bis ich mich (selbst glücklich in einer neuen Beziehung) gestärkt selbst bei ihr wieder meldete.
Unsere Freundschaft baute sich aus. Dann machte ihr Freund letzten Januar Schluss. Ich fand derzeit eine (wieder) neue Liebe und begann mit meinen Prüfungen (Studium). Meine neue Liebe verletzte mich sehr, aber SIE war immer für mich da, unterstützte mich (telefonisch sehr oft) beim Lernen und beim Trauer bewältigen.
Dann, im Mai, sahen wir uns zum ersten Mal seit zweieinhalb Jahren wieder: Sie besuchte mich. Wir begannen, etwas miteinander zu haben. Darauf folgten nun zwei Monate häufiges Besuchen: Wir lebten wie in einer Beziehung miteinander.
Wir sagten uns auch am Telefon Zärtliches und doch sagte sie immer, sie wüsste nicht, ob sie verliebt sei, sie wüsste aber, wenn es gar nicht so wäre (!!!). Ja, was soll DAS?, dachte ich auch...
Dann rief sie mich an und sagte, sie hätte einen anderen geküsst, es wäre aber nichts im Vergleich zu meinen Küssen.
Ich "vergab" ihr, war aber sehr traurig.
Dann, eine Woche später, schlief sie mit ihrem Exfreund, der im Januar Schluss gemacht hatte. Seither gab es nur noch Streit, sie meinte, es täte ihr leid um meinen Schmerz, aber sie bereue es nicht.
Ich habe schließlich und endlich den Kontakt aufs Neue abgebrochen.

Und nun sitze ich hier und bin sehr verzweifelt. Der Schmerz will mich nicht loslassen (es ist auch noch frisch, ich weiß). Aber sie war trotz allem für mich über die Jahre meine beste Freundin, mein Ansprechpartner, wenn ich Sorgen hatte und umgekehrt.
Ich bin auf zweierlei verletzt: Zum einen natürlich, dass sie mich nicht einfach so liebt. Aber vor allem auch, dass ich mich als Freund verraten fühle.
Auch wenn ich so "nüchtern" schreibe, ich bin sehr verzweifelt und merke, wie ich alltägliche Pflichtdinge nicht mehr geregelt kriege.
Darum mein Hilferuf: Kann mir jemand von euch Tipps geben, wie ich diese Frau verstehen soll oder vor allem auch, wie ich mich lösen kann und mich auf MICH konzentrieren kann. Klar, mein Wunsch wäre sowieso, dass sie anruft und sagt, alles täte ihr so schrecklich leid und ich solle ihr verzeihen. Aber darauf kann ich bis zum St. Nimmerleinstag warten, so gut kenne ich sie: Ich unterbrach den Kontakt, also wird sie (höchstens) warten, bis ich mich wieder eines Tages melde.

Viele liebe Grüße,
Beckmann *der hofft, die Lage einigermaßen klar geschildert zu haben*

Suppenkelle ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2001 16:38
#2 RE: Bitte um eure Hilfe (langer Text) Thread geschlossen

Hallo "Beckmann",

du hast schon einige gute Vorschläge für dein Problem bekommen, alle mit dem zentralen Gedanken: lebe dein Leben und rücke "sie" aus dem Zentrum deines Lebens heraus. Das ist sicher richtig und sinnvoll, aber (wie ich aus eigener Erfahrung weiss) oft wesentlich leichter gesagt als getan...

Wenn dir in deiner Freundin ein Mensch begegnet ist, der dir sehr wichtig ist, sehr nahe gekommen ist und dein (Liebes-)Leben nun schon 5 Jahre geprägt hat, dann hilft dir eine bewusste Entscheidung, ein Suchen nach Ablenkungen, ein Kontaktabbruch womöglich nicht unbedingt weiter.

Ich habe mit folgendem Gedankenschritt gute Erfahrungen gemacht:

Lerne zu akzeptieren und zu begreifen, dass sie für dich wesentlich wichtiger ist als du für sie. Das ist sehr schwierig und fällt dir umso schwerer, je näher sie dir gekommen ist. Es ist nicht einfach, zu akzeptieren, dass die Frau, die du liebst und der du dich ganz öffnen möchtest und dich zu ihr hinbewegen, dass diese Frau, nicht das Gleiche für dich empfindet, dir nicht diese Hinwendung auf einen gemeinsamen Weg entgegenbringt, nicht so viel Vertrauen in dich setzt, dich nicht so annimmt, wie du sie. Gerade durch die Ansätze von Nähe und Gemeinsamkeit und durch eure gemeinsame Vergangenheit, hat deine Situation nichts mehr mehr mit einem "Korb" zu tun, der viel leichter zu verdauen wäre, sondern mit Verlassen werden. Da liegt das Gefühl bei dir nahe, dass du dich von ihr abgelehnt fühlst, dass du am Ende ihrer Liebe nicht "wert" seist. Paradoxer Weise kann gerade dies dazu führen, dass du deine Anstrengungen, sie zu "erobern", in ihr die gleichen Gefühle für dich zu wecken, verstärkst, auch um dir zu beweisen, dass du ihre Liebe eben doch wert bist. Wenn das so ist, dann setzt du (oder besser ihr) damit einen verhängnisvollen Kreislauf in Gang, denn sie wird darauf mit verstärktem Rückzug reagieren, mit "wildern in fremden gärten" usw. Also kurz gefasst: Mach dir selbst klar, was das für ein Kreislauf ist, der dich in bezug auf deine (Beinahe)-freundin antreibt und lerne akzeptieren, dass sie dir nicht das Mass an Gefühlen entgegenbringt, das du ihr gegenüber fühlst. Nicht nur verstandesmässig einsehen, sondern wirklich innerlich begreifen und als selbstverständliche Realität hinnehmen. Ob das so weit ist, erkennst du daran, dass du aufhörst, von einem "happy end" zu träumen. Dieser Prozess kann durchaus einige Zeit dauern, wenn deine Gefühle tiefgehen und du dich schon eine Strecke "verrannt" hast, durchaus über ein Jahr...
Dies ist auch das eigentliche "Ziel" bei der Übung: nicht mehr zu träumen, sondern in der Realität zu leben und auch sie wieder realistisch wahrzunehmen.

Dass du ihr nicht so wichtig bist, wie sie dir, das siehst du auch daran, dass du (sogar du!) ihr zutraust, dass sie sich bei dir bis zm St. Nimmerleinstag nicht mehr meldet... traust du dir selbst auch so etwas zu? ;-)

Bei allem, was du denkst, tust und fühlst, behalte aber auch im Gedächtnis, dass die Situation für euch BEIDE sehr schwierig ist und war. Dieses langandauernde Gefühlsungleichgewicht, hat nicht nur dich, sondern auch sie sehr belastet und ihr wahrscheinlich auch oft Schuldgefühle aufgeladen. Ihr geht es heute zwar vielleicht besser mit der Situation, als dir, aber bestimmt auch nicht gut. Ich habe aus deinem Brief nicht den Eindruck, dass sie mit dir gespielt hat, du ihr aber im Grunde egal bist, sondern, dass sie dich sehr gern mag, aber eben nicht so, wie du sie. Dein Job ist nun, über diese Tatsache nicht immer nur "leider" zu denken, sondern sie hin- und anzunehmen! ;-)

Wenn du Lust hast näheres über deine Geschichte zu schreiben, freue ich mich.

Liebe Grüße

Suppenkelle

Bastian ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2001 12:58
#3 RE: Bitte um eure Hilfe (langer Text) Thread geschlossen

Hi, Beckmann!
Eine wahrlich blöde Sache. Dennoch ist es gut, dass Du die Kraft hattest die Verbindung zu trennen, auch wenn Du es wahrscheinlich gar nicht wolltest. Es ist auffällig dass dieses Mädel offensichtlich ziemliche Bindungsprobleme hat und andererseits wohl glaubt, sie könnte irgendwo etwas verpassen, wenn sie nicht immer überall ist.

SO gesehen stehen Deine Chancen, mit ihr wieder mal in der Kiste zu landen, nicht allzu schlecht, denn Deiner Erzählung nach hat sie sich regelmässig mit den Ex-xen "wiedervereinigt" - Aber würdest Du DAS wirklich wollen?

Schwierig ist, dass sie wahrscheinlich dafür gar nichts kann. Das glaube ich aus diesem "ich weiss nicht, ob ich Dich liebe, aber ich hab Dich ja so gern" heraus zu hören. Du fühlst Dich verarscht, bist es zwar auch, aber manchmal ist es wirklich so, dass sie nicht mehr sagen kann. Und da es immer so gelaufen ist, auch bei den anderen Typen - darauf kannst Du wetten!!! - ist es ein Schema, das immer wieder genau so abläuft! Beziehungen kann sie einfach nicht leben, nicht so!

Als Betroffener beginnt man irgendwann in Aggressionen und Schmerz zu kochen und kann nichts mehr sehen. Vielleicht hilft es, zu wissen, dass sie in der Hinsicht schlicht ein tierisches Defizit hat, damit Du so Abstand zu der ganzen Sache bekommen kannst. Sie wird es lernen müssen, wenn sie nicht irgendwann daran zu Grunde gehen will. Aber das sollte Dir egal sein!!!

Du wirst lernen müssen auf diese "Sprüche" nicht mehr ganz so "blauäugig" oder "naiv" zu reagieren und Dich nicht "gleich" zu verlieben.

Wie Du schon sagtest, sie war Deine beste Freundin, und umgekehrt? Tu Dir den Gefallen und unternimm keinen weiteren Kontakt, solange sie Dich um den Finger wickeln könnte. Wenn ihr an Dir freundschaftlich etwas läge, würde sie sich schon noch melden. . . . .

In solchen Situationen setze ich mich hinter mein Schlagzeug oder meinen Synthi und versuche meinen Gefühlen so ein Ventil zu geben, vielleicht solltest Du joggen oder malen etc. Aber egal was es ist, tue, wonach Dir ist.

Alles Gute soweit.

bastian

Bomberpilot ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2001 12:54
#4 RE: Bitte um eure Hilfe (langer Text) Thread geschlossen

>Hallo! Ich bin neu hier. Meine Problem:
>Vor 5 Jahren lernte ich ein Mädchen kennen. Sie war damals 19, ich 23. Wir kamen zusammen und ich war sehr verliebt. Nach nicht langer Zeit (einige Wochen) machte sie mit mir wegen ihres Ex-Freundes Schluss. Aber sie wollte den Kontakt zu mir halten, weinte damals öfters am Telefon u. sagte, sie möge mich ja so. Ich litt extrem unter der Trennung damals, es brauchte ein viertel Jahr, bis ich den Alkohol beiseite legte. Wir hielten also Kontakt. Gesehen haben wir uns nicht sehr oft, aber geschrieben und dann und wann telefoniert. Sie kam natürlich kurz nach mir mit ihtrem Ex wieder zusammen.
>Trotz einer großen Entfernung blieben wir Freunde und wurden die besten Freunde. Zugegeben, bei mir immer mit einer Hoffnung: "Eines Tages..."
>Trotzdem hatte ich bald keine Schwierigkeiten, mich WIRKLICH in andere Mädchen zu verlieben und hatte auch Beziehungen, die alle scheiterten.
>Nach 1,5 Jahren ging auch ihre Beziehung in die Brüche (ihr Freund machte Schluss), wir sahen uns (seit anderthalb Jahren erstmals) für einen Abend und hatten Sex. Danach besuchte ich sie (weiter Weg) und sie sagte, sie sei drauf und dran, sich wieder in mich zu verlieben. Aber es kam anders: Denn sie hatte ja (natürlich) schon nen anderen im Auge, mit dem sie dann auch wieder zweieinhalb Jahre zusammen blieb.
>Ich gab auf, mir um sie Hoffnungen zu machen, wir unterbrachen den Kontakt für ein dreiviertel Jahr, bis ich mich (selbst glücklich in einer neuen Beziehung) gestärkt selbst bei ihr wieder meldete.
>Unsere Freundschaft baute sich aus. Dann machte ihr Freund letzten Januar Schluss. Ich fand derzeit eine (wieder) neue Liebe und begann mit meinen Prüfungen (Studium). Meine neue Liebe verletzte mich sehr, aber SIE war immer für mich da, unterstützte mich (telefonisch sehr oft) beim Lernen und beim Trauer bewältigen.
>Dann, im Mai, sahen wir uns zum ersten Mal seit zweieinhalb Jahren wieder: Sie besuchte mich. Wir begannen, etwas miteinander zu haben. Darauf folgten nun zwei Monate häufiges Besuchen: Wir lebten wie in einer Beziehung miteinander.
>Wir sagten uns auch am Telefon Zärtliches und doch sagte sie immer, sie wüsste nicht, ob sie verliebt sei, sie wüsste aber, wenn es gar nicht so wäre (!!!). Ja, was soll DAS?, dachte ich auch...
>Dann rief sie mich an und sagte, sie hätte einen anderen geküsst, es wäre aber nichts im Vergleich zu meinen Küssen.
>Ich "vergab" ihr, war aber sehr traurig.
>Dann, eine Woche später, schlief sie mit ihrem Exfreund, der im Januar Schluss gemacht hatte. Seither gab es nur noch Streit, sie meinte, es täte ihr leid um meinen Schmerz, aber sie bereue es nicht.
>Ich habe schließlich und endlich den Kontakt aufs Neue abgebrochen.
>Und nun sitze ich hier und bin sehr verzweifelt. Der Schmerz will mich nicht loslassen (es ist auch noch frisch, ich weiß). Aber sie war trotz allem für mich über die Jahre meine beste Freundin, mein Ansprechpartner, wenn ich Sorgen hatte und umgekehrt.
>Ich bin auf zweierlei verletzt: Zum einen natürlich, dass sie mich nicht einfach so liebt. Aber vor allem auch, dass ich mich als Freund verraten fühle.
>Auch wenn ich so "nüchtern" schreibe, ich bin sehr verzweifelt und merke, wie ich alltägliche Pflichtdinge nicht mehr geregelt kriege.
>Darum mein Hilferuf: Kann mir jemand von euch Tipps geben, wie ich diese Frau verstehen soll oder vor allem auch, wie ich mich lösen kann und mich auf MICH konzentrieren kann. Klar, mein Wunsch wäre sowieso, dass sie anruft und sagt, alles täte ihr so schrecklich leid und ich solle ihr verzeihen. Aber darauf kann ich bis zum St. Nimmerleinstag warten, so gut kenne ich sie: Ich unterbrach den Kontakt, also wird sie (höchstens) warten, bis ich mich wieder eines Tages melde.
>Viele liebe Grüße,
>Beckmann *der hofft, die Lage einigermaßen klar geschildert zu haben*

Hi Beckmann !
Als erstes würde ich Dir empfehelen alle Sachen die Dich an ihr errinnern (Ich denke mal das Du welche hast)aus dem Weg zu räumen ! Telefonnummern von ihr z.B. aus dem Handy zu löschen. Du mußt Dich auf jeden fall von Ihr völlig los sagen sonst macht Dich das total kaputt. Dann empfehle ich Dir Ablenkung, mach irgendwas was Dich nicht an Sie errinnert und an Deiner Stelle würde ich erst mal eine Pause mit "Frauengeschichten" machen, ich meine erst mal ohne Frau klar zu kommen. Kümmer Dich erst mal um Dich das ist viel wichtiger. Mein Gefühl bei der ganzen Sache ist sowieso das sie Dich ausnutzt - wenn sie es mal wieder nötig hat kommt sie zu Dir, denk mal darüber nach!!! Unternimm was, mach was mit Deinen Freunden lerne für Dein Studium. Lass Dir nichts durch zu viele Gedanken an sie kaputt machen das bringt überhaupt nichts denn es schadet nur Dir und Deiner Zukunft. Sie spielt mit Deinen Gefühlen und wer sowas macht ist es nicht wert. Ich hoffe ich habe nicht zu weit ausgeholt wenn ja dann schreib mir zurück !!!
Kopf hoch ! :-)

Gruß Bomberpilot

Dude ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2001 09:34
#5 RE: Bitte um eure Hilfe (langer Text) Thread geschlossen

Oh Gott, wer soll denn soviel Text lesen?

Um die antwort kurz zu machen: die Tussie isses nicht wert, such Dir ne andere Bimse, sonst wirst Du an der Beziehung zerbrechen.

Peter ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2001 03:43
#6 RE: Bitte um eure Hilfe (langer Text) Thread geschlossen

auf den Punkt hast Du das gebracht.
Sehe ich auch so.

@Beckmann:
Mach mal ein Jahr ohne Beziehungskiste,
kann in Deiner Situation nicht schaden,
sei mal mehr Egoist und mache 'ne Zeitlang nur das,
was DIR Spass macht. Hat mir auch mal geholfen.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Angst vor der Zukunft (langer Text)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Anders
2 04.04.2001 18:53
von (Gast) • Zugriffe: 231
Bitte um Hilfe!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Elisabeth
2 11.04.2001 21:06
von (Gast) • Zugriffe: 212
KOndome, bitte HILFE
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von hans
1 18.04.2001 12:32
von (Gast) • Zugriffe: 206
und weiter?!bitte helft mir!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von floramar
0 18.02.2004 11:35
von (Gast) • Zugriffe: 190
Bitte um Hilfe! Soll ich ihm eine chance geben?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von ein unbekanntes Mädchen
0 04.09.2004 17:38
von (Gast) • Zugriffe: 162
Frage, bitte Hilfe
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von tiger
4 23.05.2001 14:40
von (Gast) • Zugriffe: 172
Zwischen 2 Frauen entscheiden -Vorsicht langer Text-
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Frank
2 06.08.2001 02:06
von (Gast) • Zugriffe: 312
Bin ich vielleicht krank? (Vorsicht: langer Text)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Angsthase
19 28.04.2006 19:30
von (Gast) • Zugriffe: 497
Wie ichs mach ists falsch!! Bitte Hilfe!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Matthias
9 13.03.2002 10:20
von (Gast) • Zugriffe: 317
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen