Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 234 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
erni ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2001 09:12
RE: Verzweiflung wg. behindertem Partner Thread geschlossen

Hallo, ich bin seit einem Jahr mit einem behinderten Mann zusammen (ich bin nichtbehindert, hab kein Helfer-Syndrom), weiß, daß ich ihn wirklich liebe. Von Anfang an hat er mir meine Gefühle zu ihm nicht geglaubt. Wenn er Nähe zugelassen hat, war es wunderschön und wir konnten immer offen und ehrlich über uns reden. In letzter Zeit kommen immer wieder Hinweise in Richtung, ich sollte mir einen gesunden Freund suchen, er fordert mich geradezu auf, allein in Lokale zu gehen, mich zu vergnügen, weil Unternehmungen mit ihm sowieso kein Vergnügen wären, ich sollte mir mein Leben nicht mit ihm verderben. Langsam zweifle ich daran, ob er mich wirklich liebt. Möchte er mich loswerden? Oder empfindet er sich aufgrund seiner Behinderung für nicht "zumutbar" für eine gesunde Partnerin? Warum dachte er am Anfang unserer Beziehung, es ginge - und jetzt kommen ihm ja anscheinend immer mehr Zweifel. Sein Verhalten schwankt auch ziemlich heftig, einerseits beschließt er anscheinend, wir sollten "es" lassen und dann entdeckt er doch soviel Gefühl in sich, daß er nicht will, daß endgültig Schluß ist. Ich bin ehrlich verzweifelt, ich liebe ihn total, für mich ist seine Behinderung kein Problem, nur das andauernde auf und ab der Emotionen!!! Was kann ich machen? In eine Partnerschaftsberatung würde er nicht mitkommen (vermute ich). Habt ihr den Eindruck, daß er mich auch liebt? Vielleicht könnt ihr mir helfen!!!!!

Maja ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2001 12:00
#2 RE: Verzweiflung wg. behindertem Partner Thread geschlossen

Hallo Erni,
wenn du dich in ihn reindenkst, dann müsste es dir eigentlich genauso gehen wie ihm...meinst du nicht?
Sein Verhalten ist für mich absolut plausibel und ich denke du solltest es wagen mit ihm in eine Paarberatung zu gehen, sehr zu empfehlen ist ProFamilia.
Wo genau erfährst du wenn du auf den untenstehenden Link klickst.
Ich denke schon dass er dich liebt, klar empfindet er sich ab und zu als Zumutung, denn... es fällt doch schon einem nichtbehinderten schwer die Maßstäbe der heutigen Zeit zu erfüllen: jung, dynamisch, sportlich, schön, erfolgreich...die Liste ist lang und macht einem manchmal schon zu schaffen.
Er möchte dich ganz sicher nicht los werden, er möchte wahrscheinlich von dir hören wie sehr du ihn liebst, wie gerne du mit ihm zusammen bist, usw...
Dass er nicht immer selbstbewusst auftreten kann, ist nachvollziehbar und wenn eure Liebe wirklich so groß ist, dann solltet ihr um sie kämpfen und wirklich zu einem Paartherapeuten gehen.
Deinem Schreiben nach sind das nur Anwandlungen, das heisst er ist nicht durchgehend so und für mich hört sich das in Großen und Ganzen doch gut und positiv an, trotz eurer Probleme, also los :-)

Alles Gute für euch beide und schöne Grüße,
Maja

Pro Familia

erni ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2001 21:19
#3 RE: Verzweiflung wg. behindertem Partner Thread geschlossen

Hallo Maya, danke für die aufbauende Antwort. Wir haben leider auch noch ein anderes Problem. Wegen seiner Behinderung ist Sex leider nicht möglich. Kann man eine Beziehung auf einer rein platonischen, bzw. geistigen Ebene haben, ohne daß ich ihm das irgendwann mal zum Vorwurf mache? (Ich muß mich verbessern, Streicheleinheiten sind schon möglich, nur kein Geschlechtsverkehr). Werde ich das durchhalten oder ihn früher oder später - auf körperliche Ebene - betrügen? Hat er davor Angst?

Liebe Grüsse

Erni

Maja ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2001 22:41
#4 RE: Verzweiflung wg. behindertem Partner Thread geschlossen

Hallo Erni,
zufällig fand ich heute das hier:

vom 03.02.2001, 16:36


Es wurde Mitte Januar 2001 in
Nürnberg ein interdisziplinäres "Kuratorium Behinderung und Sexualität
" gegründet. Gleichberechtigt arbeiten Praktiker, Wissenschaftler und
Betroffene (Behinderte und ihre Angehörigen) zusammen, um die
Öffentlichkeit auf das Grundrecht aller Menschen, behindert und
nichtbehindert, auf Sexualität aufmerksam zu machen. Auch sollen
gemeinsam Wege erarbeitet werden, wie individuell Hilfe geleistet
werden kann.
Zu seinem Sprecher wählte das Kuratorium Herrn PD Dr. Thomas Mösler
(Universität Erlangen-Nürnberg); die Geschäftsführung übernahm die
selbst behinderte Sexualpädagogin Manuela Bannasch. (Weitere
Informationen : Telefon 0911-2723554 oder
eMail kuratorium_behindertensex@freenet.de

Vielleicht hilft dir das.
Gruß,
Maja

Maja ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2001 18:18
#5 RE: Verzweiflung wg. behindertem Partner Thread geschlossen

Hallo Erni,
ich weiss jetzt nicht wie alt ihr seit, und auch gar nicht wie lang ihr zusammen seit. Ich weiss auch nicht wie wichtig dir die körperliche Liebe ist. Ich weiss auch nicht welche Behinderung dein Partner/Freund hat, inwieweit er dich streicheln und eventuell doch auch körperlich befriedigen kann, z.B. mit Mund, oder Finger?
Du kannst dich ja auch selber befriedigen, oder auch zusammen mit deinem Freund mit Vibrator behelfen...es gibt schon einige Möglichkeiten...
Ich denke schon dass dein Freund sich auch dadrüber Gedanken macht, hast du mit ihm nicht drüber gesprochen?
Ob du das *durchhalten* würdest oder nicht...die Antwort musst du dir selbst geben...ich denke mir dass man auch mit einem behinderten Mann sexuelle Befriedigung finden kann, wenn man sich bisschen bemüht und etwas Phantasie entwickelt. Aber das ist dein Leben und du fühlst ob dir das langt oder nicht.
Wenn du magst, kannst du mir auch per Mail antworten (oben auf den Namen klicken), falls dir das hier im Forum zu intim ist...
Oder: falls ihr zu Profamilia geht (Paarberatung oder aber auch Sexualtherapeut...?) kannst du das auch zu Sprache bringen.
Schöne Grüße,
Maja

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Verzweiflung
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Gast
1 15.12.2009 15:27
von (Gast) • Zugriffe: 356
Re: Zwei Partner.....
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Antasasia
0 18.06.2007 19:41
von (Gast) • Zugriffe: 270
Re: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . .
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von merlin
0 19.04.2002 09:17
von (Gast) • Zugriffe: 190
Zwei Partner.....
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Anastasia
29 16.06.2007 23:03
von (Gast) • Zugriffe: 608
Warum finden manche Menschen keine Liebe, Partner???
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Suse
14 16.05.2002 02:45
von (Gast) • Zugriffe: 384
Wenn der "Partner" das Leben zur Hölle macht...
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Sascha
3 14.11.2002 13:28
von (Gast) • Zugriffe: 361
Der ideale Partner
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von petro
1 16.04.2004 07:35
von (Gast) • Zugriffe: 280
Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . .
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Frau
11 29.03.2002 11:24
von (Gast) • Zugriffe: 201
Partner als der Sinn im Leben
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Roland G
29 03.04.2002 11:58
von (Gast) • Zugriffe: 264
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen