Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 201 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Frau ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2002 19:11
RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

Scheint es übertrieben, wenn es mir schlecht geht? Bin ich zu empfindlich? Erwarte ich vielleicht zu viel vom Leben, von den Menschen?
Bin sehr einsam, arbeitslos seit Monaten, erst 31 Jahre jung, meine Freunde interessieren sich nicht mehr für mich (zunehmend Stress, kommen halt weiter im Leben, ich nicht!), keine Beziehung, Vater vor 6 Wochen gestorben, Bruder psychisch (unheilbar) krank und überhaupt keine Hilfe, selber krank (Dauerallergien, Asthma usw.). NUR Arbeitslosigkeit oder NUR Einsamkeit oder NUR Trauer kann man ja vielleicht noch aushalten, aber bei mir ist alles zusammen. Ich komme inzwischen gar nicht mehr auf die Beine. Der Schmerz gemischt aus Trauer, Verzweiflung, Perspektivlosigkeit, Einsamkeit ist mir ZUVIEL. Ich kann diesen Zustand so gar nicht mehr länger ertragen. Es wäre eh egal, mich vermisst niemand. Es wartet niemand morgens auf mich im Job, es interessiert niemanden, ob ich abends alleine vor der Glotze sitze, keiner hört mir zu, wenn ich was schönes oder einfach banales loswerden möchte. Ich bin daher verstummt, habe verlernt, längere Zeit zu sprechen, habe so viel Angst bekommen und will dann nur noch allein sein. Ich bin noch so jung, und mein Leben scheint zuende. Keine Freude mehr, Angst vor noch mehr Katastrophen und noch mehr Enttäuschungen (beruflich wie privat). Kann das einer verstehen, dass es mir in dieser Situation gar nicht gut gehen kann? Therapie läuft (schon 24 Stunden), aber meine Verzweiflung wird mit jedem Tag größer. Kann nicht zur Abwechslung auch mal etwas (nur ein bisschen) Schönes passieren? Wieviel muss ich denn noch ertragen?

F ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2002 01:31
#2 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

Hallo "Frau" -

wie lange währt dieser Zustand jetzt bei Dir?

F.

F. ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2002 01:37
#3 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

>Hallo "Frau" -
>wie lange währt dieser Zustand jetzt bei Dir?
>F.

... womit/wie hast Du Dich früher gerne beschäftigt?

Hm, was mir in meinen schwärzesten Phasen zumindest immer schon "geholfen" hat, ist (nicht lachen) - Schokolade... irgendwie gelingt es mir, wenn ich tafelweise das Zeug in mich reingestopft habe, zumindest die destruktivsten Gedanken zurückzudrängen und mich wieder auf etwas anderes konzentrieren zu können...

Seelenverwandte Grüße,

F.

A. ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2002 23:51
#4 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

Die Welt dreht sich weiter, es kommen auch wieder bessere Zeiten. Wenn Du gar nicht mehr daran glaubst, dann geht es plötzlich wieder aufwärts, ganz bestimmt.
Das Leben ist ein auf und ab, es scheint nicht immer die Sonne. Wenn es immer schön wäre dann wäre es ja langweilig. Diese schlimmen Dinge die Du gerade durchmachst formen Dich, sie machen Dich stark.

Es wird bestimmt bald wieder besser laufen, Kopf hoch!

LG A

chiren ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2002 20:34
#5 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

hallo frustrierte,
das leben ist manchmal scheiße.
gib nicht auf, wer weiß wozus gut sein könnte.
vielleicht hilft es dir, wenn ich dir sage, daß du nicht allein bist.
ich kann deine einsam keit gut nachvollziehen.
bevor ich aufwachte, habe ich mich bestialisch einsam gefühlt.
sehe es mal so:
das leben ist ein test.
es kommt nicht wirklich darauf an, wie du abschneidest.
sondern dein wille ist gefragt.
dein wille ist frei.
laß ihn dir nicht wegnehmen.

du bist ein wertvoller mensch.
ich freue mich, daß du da bist.
sei ein mensch mit liebe in dir drin.

CnndrBrbr ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2002 11:06
#6 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

INKARNATIONSVERTRAG
Ø (Es ist hilfreich, über jeden Satz einzeln nachzudenken)

§1) Sie erhalten einen Körper. Dieser Körper ist neu und einmalig. Niemand sonst bekommt den gleichen.
§2) Sie erhalten ein Gehirn. Es kann nützlich sein, es zu benutzen.
§3) Sie erhalten ein Herz. Die besten Resultate erzielen Sie, wenn Hirn und Herz ausgewogen benutzt werden.
§4) Sie erhalten Lektionen. Niemand bekommt exakt die selben Lektionen wie Sie oder kann Sie Ihnen abnehmen.
§5) Sie können tun, was Sie wollen. Alles, was Sie anderen antun, kommt zu Ihnen zurück.
§6) Eine Lektion wird so lange wiederholt, bis sie begriffen wurde. (Auch inkarnationsübergreifend)
§7) Dieser Vertrag ist für alle gleich. Es gibt keine Privilegien, auch wenn einige das behaupten. (Handschriftliche Änderungen haben keine Gültigkeit.)
§8) Sie bekommen Spiegel, um zu lernen. Viele Spiegel sehen aus wie andere Körper. Sie sind dazu da, Ihnen etwas zu zeigen, das in Ihnen ist.
§9) Wenn Ihr Körper zerstört wird oder aufhört, zu funktionieren, bekommen Sie einen neuen. (Es kann zu Wartezeiten kommen.)
§10) Der Inkarnationsvertrag läuft erst aus, wenn alle Lektionen zu einem befriedigenden Ergebnis geführt haben.
§11) Was befriedigend ist, bestimmen Sie!

Ø Nützliche Hinweise und Tips:

Ziel ist es nicht, beim Verlassen eines Körpers möglichst viel Geld zu haben.
Es gibt keinen Bonus für Berühmtheit oder Beliebtheit.
Sie müssen sich nicht an den Fehlern anderer orientieren.
Regeln sind dazu da, überprüft zu werden.
Behauptungen anderer über das Ziel können Ablenkungen sein.
Sie können nichts falsch machen. Es kann höchstens länger dauern.
Zeit ist eine Illusion!
Sie haben Zugriff auf alle Antworten über eine spezielle Verbindung in Ihrem Herzen.
Alles innerhalb des Schulungsraums reagiert auf Herzensausstrahlung.
Versuche, den Schulungsraum zu beschädigen, führen zu Einschränkungen.
Niemand kann Ihnen die Verantwortung abnehmen.
Gewalt führt niemals zu einer Lösung.
Es kann nützlich sein, darauf zu achten, welche Situationen sich wiederholen.
Drogen (legale und illegale) können die Wahrnehmung der Lektionen verfälschen.
Nur, weil alle sich auf eine Weise verhalten, muß das nicht bedeuten, daß es richtig ist.
Es gibt selten nur eine richtige Lösung.
Sie können einen Antrag auf Vergebung stellen.
Es gibt keine Extraklauseln für niemanden.
Sie werden geliebt. (Auch wenn Sie in der Bronx oder Somalia sind.) Alles andere ist Täuschung.
Lektionen sind besondere Gelegenheiten, sich zu entwickeln und keine böse Absicht.
Es kann riskant sein, seinen Körper anderen anzuvertrauen.
Andere in der Entwicklung zu behindern, bringt keinen Vorteil.
Sie bekommen (vorzugsweise während der Nachtstunden) Gelegenheit, den Körper zu verlassen.
Erinnerungen an Erfahrungen außerhalb des Körpers werden nicht im Körper bzw. Gehirn gespeichert.
Herumspielen an Ihrem Körper ist Ihr gutes Recht. An den Körpern anderer erfordert deren Einwilligung.
Abgucken ist sinnlos!
Wer Ihnen eine Lebensversicherung anbietet, ist ein Betrüger.
Das mutwillige Beenden einer Inkarnation führt zu viel unnützem Papierkram.
Wissenschaftliche Gutachten und heilige Schriften dienen der Verwirrung.
Es geht nicht darum, Erster zu sein.
Es geht nicht darum, cool auszusehen.
Niemand macht in Ihrer Situation eine bessere Figur als Sie.
Sie sind nicht der Einzige, der am Sinn des Inkarnationsvertrages zweifelt.
Da Sie diesem Vertrag zugestimmt haben, ist es unnütz, sich darüber zu beschweren, daß Sie hier sind.

(In die physische Welt transformiert von Jo Conrad, 15.3.2002)

Suppenkelle ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2002 22:14
#7 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

Hi,
den 2. Absatz hättest du mit FAQs überschreiben sollen :-))
Gruß
Suppenkelle

Roman ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2002 10:18
#8 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

Dein Bericht hat mich betroffen gemacht. Ich wünsche, dass Du heute einen schönen Tag hast. In einem Lied heisst es: "Du bist gewollt, kein Produkt des Zufalls, keine Laune der Natur .." Das heisst doch, dass dein Leben einen Sinn hat, auch wenn Du's im Moment nicht siehst. Hinter deinem Leben steht eine Absicht und ein Ziel. Lass nicht zu, dass dein Herz verbittert wird, sondern setze deine Hoffnung auf den, der dir dieses Leben gegeben hat (auch wenn's im Moment ein mühsames Leben ist). Frage Gott, wozu das alles gut sein soll, dass es Dir so schlecht geht. Karfreitag: Jesus ist stellvertretend für uns gestorben, um uns zu erlösen; Ostern: ER ist auferstanden, damit auch wir leben.

Ich hoffe, dass es IHM gelingt, dir die Augen zu öffnen, damit du erkennst, was für wunderbare Möglichkeiten dieses Leben hier dir noch bieten kann.

Liebe Grüsse

Roman

Maja ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2002 20:54
#9 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

Hallo Frau,

du hast es wahrlich nicht leicht und stehst im Augenblick auf die Schattenseite des Lebens.
Das tut mir leid dass dein Vater gestorben ist und dass dein Bruder so krank ist. Da dran kannst du nichts ändern.

Aber die Schattenseite DEINES Lebens kannst du und sollst du wechseln. Nicht einfach stehen bleiben, sondern weiter laufen, in Richtung Sonne
Das geht nicht von heute auf morgen und eine Therapie kann dir auch nicht nach 24 Stunden helfen. Aber das geht-du musst es nur machen.
Dass dir der Zustand zuviel ist und du eine Therapie angefangen hast, ist schon mal ein sehr gutes Zeichen und ein wichtiger Schritt für dich.

Schalte doch einmal das Fernseher aus und setz dich hin und schreib dir alles auf, was dich stört. Versuche dir eine Lösung vorzustellen, wie wird die aussehen? Bespreche die einzelne Punkte mit deinem Therapeuten.

Z.B. deine Allergie. Dagegen kannst du auch was machen, es gibt z.B. Desensibilisierungstherapien, die deine Allergien abmildern, oder sogar heilen können. Die Therapie dauert zwar lange, ist aber ganz einfach durchführbar, und es lohnt sich die zu machen. Das wäre auf jeden Fall eine Versuchung Wert.
Rede mit deinem Hausarzt, er kennt sicherlich einen guten Allergologen, der dir helfen kann.

Dann deine Einsamkeit. Überlege dir gut was du gerne machen würdest, vielleicht mal einen Kurs von Arbeitsamt...da lernt man auch Leute kennen.
Oder such dir selber einen Kurs aus und frage nach, ob du das finanziert bekommst.
Für deine Asthma wäre auch ganz gut, wenn du schwimmen würdest (erhöht Lungenvollumen und im Schwimmbecken gibt es kaum Allergene). Vielleicht kennst du auch jemanden von früher, den du fragen könntest, ob der mit geht?

Über das Internet kann man auch Menschen kennen lernen, die genauso einsam sind, und wie du auch, Freunde suchen. Schau dir den Link unter meinem Text an, vielleicht ist das was für dich?

Es wäre für dich eventuell ratsam eine psychosomatische Kur zu machen, damit du, nach den schwereren Schicksalschlägen, deinem Körper und deinem Geist etwas Erholung gibst. Rede mit deinem Therapeuten drüber.

Und gehe unter die Menschen, versuche zu lächeln, wenn du ein Lächeln zurück bekommst, dann freue dich.
Du bist noch jung und hast noch viel schönes vor dir. Nach jedem Tief, gibt es auch einen Hoch, auch für dich, obwohl du das im Augenblick nicht glauben magst.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute!
Gruß,
Maja


Freunde finden...hier klicken

aldonza ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2002 01:34
#10 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

sind auch nur Schläge.

Irgendwie ist das alles ein ziemlich komischer Film, der hier abläuft. Internet halt. Verführung und Rührung zugleich.

Mein Tip: Professionelle Hilfe holen.
Also wirklich professionelle.
Mit jemandem reden, der sein Handwerk versteht.
Und nur mit dem.

Maja ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2002 11:24
#11 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

Hallo aldonza,

du hast absolut Recht was fachlische Hilfe angeht.
Dem hat hier niemand wiedersprochen.

Wenn aber jemand verzweifelt ist und kein Psychotherapeut weit und breit da ist, dann tut es gut Zuspruch und Mitgefühl zu erfahren, auch wenn es von völlig fremden, nichtqualifizierten Menschen kommt.

Gruß,
Maja

Mann ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2002 19:37
#12 RE: Ich will nicht mehr und habe GAR nichts - Verzweiflung . . . Thread geschlossen

ich kann dich verstehen und ich kenne das Gefühl der eigenen Wertlosigkeit, die Angst vor Einsamkeit einerseits und die vor Menschen und sozialen Kontakten auf der anderen Seite. Solche Phasen gibt es bei vielen Menschen, zumal wenn äußere Umstände, wie in deinem Fall der Tod eines nahestehenden Menschen und die Arbeitslosigkeit noch hinzukommen. Ich kann keine Rezepte beisteuern, aber meiner Erfahrung nach ist es sehr hilfreich, sich auch ein Stück weit zu zwingen, unter Menschen zu gehen - oft kommen von ganz unerwarteter Seite überraschende neue Impulse; mir ist es jedenfalls schon öfter so gegangen. Es geht dabei gar nicht unbedingt darum, sein Herz auszuschütten; manchmal ist es auch wichtig, einfach mal wieder zu lachen, Blödsinn zu machen und die Seele ein bisschen auszulüften. Vielleicht bemerkst du im Augenblick gar nicht, welche Menschen dir dabei helfen könnten - es müssen nicht immer die naheliegendsten Personen sein. Das sind wie gesagt eigene Erfahrungen und die haben nicht unbedingt Allgemeingültigkeit. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute - Let the sunshine in :-)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ich weiß nicht mehr weiter...
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Wendy
27 02.05.2011 14:05
von (Gast) • Zugriffe: 750
weiß nicht mehr weiter
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von verzweifelte
10 21.08.2009 15:50
von (Gast) • Zugriffe: 621
Ich kann und will nicht mehr
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von NN
3 05.06.2002 16:46
von (Gast) • Zugriffe: 271
Warum mag er mich nicht mehr?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von SommerSonne
1 24.03.2004 10:53
von (Gast) • Zugriffe: 287
Kann ich nicht (mehr) lieben?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Oktay Ilac
5 29.10.2003 18:38
von (Gast) • Zugriffe: 218
Ich weiss nicht mehr weiter
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von xx
50 10.11.2003 12:41
von (Gast) • Zugriffe: 416
Ich kann so nicht mehr weiterleben
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Silke
3 06.12.2004 12:29
von (Gast) • Zugriffe: 275
ich mag Nähe etc. plötzlich nicht mehr
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Jenn
8 09.05.2006 14:13
von (Gast) • Zugriffe: 266
Ich weiß nicht mehr weiter
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von S.
5 17.11.2006 21:49
von (Gast) • Zugriffe: 239
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen