Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 185 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Cecile ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2001 17:01
RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hallo Maja,

> duuuu bist das :-) *freu -> ist ja lieb :-)))

schlafen kann ich wieder besser, umgezogen bin ich noch nicht (das dauert immer ewig bei uns) und an CC's Biographie arbeite ich fleißig dran.

Was meinst du damit, dass ich nicht mit mir auskomme?
Ich bin ein Mensch, der gerne unterwegs ist, ich kann auch länger mal daheim bleiben und mich selber beschäftigen.
Ich habe bisher auch in keiner Situation bemerkt, dass es an meinem Selbstbewusstsein hapert.
Ich habe eigentlich ein selbstbewusstes Auftreten und ich kenne auch ziemlich gut meine Stärken und Schwächen.
Ich habe kein Problem vor Publikum zu reden, um nur ein Beispiel zu nennen, dass ich wirklich keine Minderheitskomplexe habe - im Gegenteil, ich muss manchmal darauf achten, dass es nicht zum Gegenteil kommt, sprich ich mich nicht überschätz.

Was genau kann ich denn jetzt machen, um endlich loslassen zu könne.
Kannst du mir vielleicht ein Buch empfehlen - ich bin bereit an mir zu arbeiten... ich muss nur wissen was genau ich dafür machen muss...

Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2001 19:14
#2 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hi Cecile!

ich denke, daß ein "Selbstbewußtsein" in Form, daß man sich viel zutraut und sehr aktiv ist, nicht unbedingt das "Selbstbewußtsein" ist, von dem Maja redet.
Das "wahre" Selbst erkennen und fühlen; dieses "Selbst", dem es an nichts mangelt, das unzerstörbar ist und immer voll Reinheit, sich als untrennbarer Teil des Ganzen/Universums zu erfahren, das ist gemeint. Schau, nichts existiert alleine. Ein Baum beispielsweise braucht die Erde, das Wasser, die Luft, die Sonne, den Wind und noch einiges mehr (was wir vielleicht in der Ganzheit des Universums nicht so direkt sehen können). In unserer industriellen/maschinellen Welt trennen wir uns von allem ab. Das wir uns als Individum sehen ist einerseits notwendig, aber dann muß man zum nächsten Schritt übergehen - zur Ganzheit. Wir existieren niemals unabhängig von einander und deshalb sind wir auch niemals wirklich "alleine". Aber solche Erkenntnisse muß jeder selbst erfahren und erfühlen. Das kann man durch Meditation (und da gibt's ganz viele "Methoden"). Ein gutes Buch hierzu und zur Verständnis der Welt ist - jawohl - es ist "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" von Sogyal Rinpoche, O.W. Barth Verlag.
Ein große Hilfe wären Dir vielleicht auch Bachblüten. Ich selbst habe damit gute Erfahrungen gemacht und viele andere Menschen auch. Es gibt im Internet ziemlich viele Infos darüber und auch viele Bücher. Es gibt verschiedene Methoden, wie man bestimmt, welche Bachblüten man braucht, u.a. wird es ausgependelt. Vielleicht hast Du ja auch schon davon gehört. Ich werde mir die Tage auch welche besorgen und ein gutes Buch dazu suchen (als ich vor ein paar Jahren die Bachblüten genommen hab', hat ein damaliger Bekannter sie mit mir ausgependelt und mir gegeben). Wenn es Dich interessiert, kann ich Dir dann gerne mehr mitteilen (Bezugsquelle etc.).

Liebe Grüße
Andrea

Cecile ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2001 22:46
#3 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

>Ein große Hilfe wären Dir vielleicht auch Bachblüten. Ich selbst habe damit gute Erfahrungen gemacht und viele andere Menschen auch. Es gibt im Internet ziemlich viele Infos darüber und auch viele Bücher. Es gibt verschiedene Methoden, wie man bestimmt, welche Bachblüten man braucht, u.a. wird es ausgependelt. Vielleicht hast Du ja auch schon davon gehört. Ich werde mir die Tage auch welche besorgen und ein gutes Buch dazu suchen (als ich vor ein paar Jahren die Bachblüten genommen hab', hat ein damaliger Bekannter sie mit mir ausgependelt und mir gegeben). Wenn es Dich interessiert, kann ich Dir dann gerne mehr mitteilen (Bezugsquelle etc.).


Hallo Andrea,
ich interessiere mich für alles was mir helfen würde.
Nur habe ich keine Ahnung wovon du sprichst... sorry

Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2001 10:40
#4 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hi Cecile!

hier kannst Du Dir ein z.B. etwas downloaden: http://www.pops.de/isotrop/freeware.htm

Und ansonsten, so zur "Übersetzung":
Die Bachblüten-Therapie wurde von dem Engländer Dr. Edward Bach entwickelt
und basiert auf der Idee, daß die gebundene Energie von Blüten eine regulierende
Wirkung auf psychische Zustände des Menschen hat. Durch diese psychische Wirkung können häufig auch körperliche Symptome gebessert werden. Edward Bach hat 38 Blüten untersucht und beschrieben. In Kalifornien wurden später weitere Blüten
hinzugenommen.
Die Blüten werden zur höchsten Blütezeit an bestimmten Plätzen gesammelt und in Quellwasser gelegt und der Sonne ausgesetzt. Dadurch überträgt sich laut Bach die Energie der Blüten auf das Wasser. Das Wasser wird später mit Alkohol haltbar gemacht und kann, meistens verdünnt eingesetzt werden.

Wie gesagt, mir hat das damals in einer schwierigen Zeit sehr gut geholfen.
Ich finde es insbesondere hilfreich, wenn man garnicht weiß, wie man sein "Problem" eigentlich angehen soll. Die Diagnose, welche Bachblüten man braucht, ist auch schon alleine sehr aufschlußreich. Man sieht, "wo der Hund eigentlich begraben ist".
Ich würde sagen, probier's einfach mal aus. Schaden kann das auf keinen Fall (ist ja ein sehr wichtiger Aspekt!) und daher einen Versuch wert.

Liebe Grüße
Andrea

Markus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2001 12:46
#5 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hallo

Das ist doch fauler Zauber! Das Einzige was hier wirkt ist der Glaube daran.

Markus


>Hi Cecile!
>hier kannst Du Dir ein z.B. etwas downloaden: http://www.pops.de/isotrop/freeware.htm
>Und ansonsten, so zur "Übersetzung":
>Die Bachblüten-Therapie wurde von dem Engländer Dr. Edward Bach entwickelt
>und basiert auf der Idee, daß die gebundene Energie von Blüten eine regulierende
>Wirkung auf psychische Zustände des Menschen hat. Durch diese psychische Wirkung können häufig auch körperliche Symptome gebessert werden. Edward Bach hat 38 Blüten untersucht und beschrieben. In Kalifornien wurden später weitere Blüten
>hinzugenommen.
>Die Blüten werden zur höchsten Blütezeit an bestimmten Plätzen gesammelt und in Quellwasser gelegt und der Sonne ausgesetzt. Dadurch überträgt sich laut Bach die Energie der Blüten auf das Wasser. Das Wasser wird später mit Alkohol haltbar gemacht und kann, meistens verdünnt eingesetzt werden.
>Wie gesagt, mir hat das damals in einer schwierigen Zeit sehr gut geholfen.
>Ich finde es insbesondere hilfreich, wenn man garnicht weiß, wie man sein "Problem" eigentlich angehen soll. Die Diagnose, welche Bachblüten man braucht, ist auch schon alleine sehr aufschlußreich. Man sieht, "wo der Hund eigentlich begraben ist".
>Ich würde sagen, probier's einfach mal aus. Schaden kann das auf keinen Fall (ist ja ein sehr wichtiger Aspekt!) und daher einen Versuch wert.
>Liebe Grüße
>Andrea

Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2001 18:25
#6 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hallo Markus!
woher weißt Du das denn, daß das "fauler Zauber" ist?
Und mal angenommen, es wäre hier tatsächlich einzig der Glaube der wirkt, dann ist es schon mal kein "fauler" Zauber, sondern ein "gut gelungener" Zauber.

Gruß
Andrea

Markus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2001 19:17
#7 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hallo Andrea.

>woher weißt Du das denn, daß das "fauler Zauber" ist?

Angeblich kann man die Bachblütenlösung verdünnen so lange man möchte ohne dass die Wirkung geringer wird. So etwas gibt es nicht.

>Und mal angenommen, es wäre hier tatsächlich einzig der Glaube der wirkt, dann ist es schon mal kein "fauler" Zauber, sondern ein "gut gelungener" Zauber.

Ja, ein guter, aber teurer Zauber. Glauben kann man auch kostenlos.

Grüße,
Markus

>Hallo Markus!
>woher weißt Du das denn, daß das "fauler Zauber" ist?
>Und mal angenommen, es wäre hier tatsächlich einzig der Glaube der wirkt, dann ist es schon mal kein "fauler" Zauber, sondern ein "gut gelungener" Zauber.
>Gruß
>Andrea

Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2001 22:13
#8 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hi Markus !

>Angeblich kann man die Bachblütenlösung verdünnen so lange man möchte ohne dass die Wirkung geringer wird. So etwas gibt es nicht.>
Bachblütenlösungen kann man nicht verdünnen so lange man möchte, woher hast Du denn diese Info? Es gibt eine genau Dosierungsanleitung, 4 Tropfen auf x(müßte ich jetzt nachschauen) ml Wasser oder Cognac (wg. Haltbarkeit).
>Ja, ein guter, aber teurer Zauber. Glauben kann man auch kostenlos.
Teuer stimmt auch nicht. Ein Fläschen Bachblütenessenz kostet so um die 29,- und man hat echt lange dran, denn man nimmt davon 4 Tropfen auf diese x ml. Und da hat man ziemlich lange dran. Glauben kann man auch kostenlos, das stimmt. Aber man sollte eigentlich nicht glauben sondern etwas wissen und begreifen.
Hast Du denn selbst schon mal Bachblüten genommen? Bist Du wissenschaftlich interessiert und auf dem Laufenden? In Israel und Wien z.B. wird die Wirkungsweise von bestimmten pflanzlicher Medizin untersucht, speziell die Wirkung von Licht, denn jede Pflanze strahlt in einer eigenen Lichtfrequenz.
Es gibt sehr viele neue Interessante Erkenntnisse. Auch in der Quantenphysik ist mittlerweile erstaunlich viel experimentell erwiesen. Ich finde daher, daß Du es Dir zu einfach machst, das ganze als Humbug abzutun, nur weil Du es nicht verstehen oder glauben kannst. Die Frage ist doch, was weißt Du denn tatsächlich über diese Sache? Über die Erinnerungskraft des Wassers, über die Eigenschaften von Pflanzen. Deine Auffassung beruht doch auf Glauben und nicht auf Wissen.
Und im übrigen solltest Du das Cecile überlassen, ob sie eine Bachblütentherapie machen möchte oder nicht. Das kann sie bestimmt selbst entscheiden.

>>Gruß
>>Andrea

Markus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2001 05:29
#9 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

Hallo Andrea.

Bis auf einen Fernsehbeitrag weiß ich eigentlich nichts darüber. Tja über Fernsehen braucht mich keiner zu belehren. Ich weiß schon, dass da meist nur Blödsinn gesendet wird.

Ich stimme dir zu. Cecile kann es ja mal ausprobieren. Ich wünsche ihr viel Erfolg damit.

Liebe Grüße,
Markus

PS: Ich wüsste aber gerne, was du über Quantenphysik weißt.

>Hi Markus !
>>Angeblich kann man die Bachblütenlösung verdünnen so lange man möchte ohne dass die Wirkung geringer wird. So etwas gibt es nicht.>
>Bachblütenlösungen kann man nicht verdünnen so lange man möchte, woher hast Du denn diese Info? Es gibt eine genau Dosierungsanleitung, 4 Tropfen auf x(müßte ich jetzt nachschauen) ml Wasser oder Cognac (wg. Haltbarkeit).
>>Ja, ein guter, aber teurer Zauber. Glauben kann man auch kostenlos.
>Teuer stimmt auch nicht. Ein Fläschen Bachblütenessenz kostet so um die 29,- und man hat echt lange dran, denn man nimmt davon 4 Tropfen auf diese x ml. Und da hat man ziemlich lange dran. Glauben kann man auch kostenlos, das stimmt. Aber man sollte eigentlich nicht glauben sondern etwas wissen und begreifen.
>Hast Du denn selbst schon mal Bachblüten genommen? Bist Du wissenschaftlich interessiert und auf dem Laufenden? In Israel und Wien z.B. wird die Wirkungsweise von bestimmten pflanzlicher Medizin untersucht, speziell die Wirkung von Licht, denn jede Pflanze strahlt in einer eigenen Lichtfrequenz.
>Es gibt sehr viele neue Interessante Erkenntnisse. Auch in der Quantenphysik ist mittlerweile erstaunlich viel experimentell erwiesen. Ich finde daher, daß Du es Dir zu einfach machst, das ganze als Humbug abzutun, nur weil Du es nicht verstehen oder glauben kannst. Die Frage ist doch, was weißt Du denn tatsächlich über diese Sache? Über die Erinnerungskraft des Wassers, über die Eigenschaften von Pflanzen. Deine Auffassung beruht doch auf Glauben und nicht auf Wissen.
>Und im übrigen solltest Du das Cecile überlassen, ob sie eine Bachblütentherapie machen möchte oder nicht. Das kann sie bestimmt selbst entscheiden.
>>>Gruß
>>>Andrea

Andrea ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2001 19:07
#10 RE: Hi Maja :) Thread geschlossen

>Hi Markus,
also was ich über Quantenphysik weiß ist bestimmt nicht allzu viel. Ich habe ein Buch gelesen "Schrödingers Kätzchen" und einige Artikel in Magazinen wie GEO, Bild der Wissenschaft und PM. Außerdem habe ich zwei Vorlesungen über Quantenmechanik von Prof. Ulrich Warnke in der Teleakademie (SR3, Sonntags morgens) gesehen.
Ich finde das alles äußerst spannend und "unglaublich". Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit, um mich intensiver damit zu beschäftigen und irgendwie bedau're ich fast, daß ich in meiner Schulzeit in Physik die absolute Niete war, so daß ein Physikstudium für mich jetzt "unmöglich" wäre. Man kann ja nicht an die Uni gehen und sagen, hey ich möchte nur Quantenphysik studieren.
Eine These ist mir gut in Erinnerung:
Wenn in einem Wald ein Baum umfällt und es ist niemand da der den Krach/Aufprall hört, dann gibt es dieses Geräusch auch nicht.
Ein Experiment:
1. Versuch wird aufgebaut und man will beweisen, daß ein "Teilchen" sich nach links bewegt. Während des Versuches bewegt sich das Teilchen tatsächlich nach links.
2. Versuch: ob sich das Teilchen auch nach rechts bewegt? Ups, das Teilchen bewegt sich nach recht.
3. Versuch: das Teilchen wird beobachtet (ob es sich wohl in beide Richtungen bewegt?), plötzlich bewegt es sich nach rechts und nach links
Der Zusammenhang zwischen Beobachter und dem beobachteten Objekt wird demonstriert. Es scheint, als wisse das Teilchen, was der Beobachter möchte und reagiert dementsprechend.
Es ist schon alles sehr fantastisch ...
Im übrigen, finde ich Deine Einstellung kritisch zu sein ja auch schon angebracht. Man sollte tatsächlich nicht "auf jedes Pferd" ungeprüft "aufspringen". Und man sollte selbstverständlich auch prüfen, ob da einer einem reinlegen möchte und abzocken, oder wirklich helfen kann. Man sollte aber auch einen sogenannten Placebo- oder Voodoo-Effekt nicht degradieren. Was hilft, hilft schließlich. Bleibe bitte weiter kritisch, prüfe/recherchiere aber auch alles selbst.

Liebe Grüße
Andrea

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
An Andrea und Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Denise
8 15.01.2001 00:28
von (Gast) • Zugriffe: 390
@ Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Andreas
6 12.05.2002 13:40
von (Gast) • Zugriffe: 189
@maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von tim
5 25.06.2002 17:06
von (Gast) • Zugriffe: 321
an Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Jack N.
2 20.12.2000 00:18
von (Gast) • Zugriffe: 312
Maja ist nicht gleich Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Maja
2 20.05.2002 10:42
von (Gast) • Zugriffe: 288
Maja, mal eine Frage
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von El Dorado
2 15.10.2001 22:02
von (Gast) • Zugriffe: 202
An Maja !
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Bomberpilot
1 03.08.2001 16:28
von (Gast) • Zugriffe: 282
Re: @ Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Thomasz
1 20.11.2006 12:31
von (Gast) • Zugriffe: 345
An Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Renate
2 26.12.2000 10:18
von (Gast) • Zugriffe: 251
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen