Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 205 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
dekapo ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2007 20:33
RE: ich brauch jemanden der mir zuhört Thread geschlossen

ich weiß nicht wo ich anfangen soll... mein leben ist ist eine ständige berg und tal fahrt. Am Besten fang ich mal ganz vorne an. meine eltern waren bis zu meinem 8. lebensjahr alkoholkrank, ich musste ständig mitansehen, wie sie entweder besoffen auf der couch gelegen haben oder sich nüchtern die köpfe eingeschlagen haben. Oder es konnte sich keiner mehr um mich kümmern... dann kam ich für ein paar wochen zu meiner oma und meine eltern in die entzugsklinik. ich glaube ich habe mehr zeit auf entgiftungsstationen als auf dem spielplatz verbracht.
naja irgentwann haben meine eltern es dann geschafft trocken zu werden.
dann lief es ein paar jahre relativ glatt, bis ich in die pubertät kam. ich hatte ziemliches übergewicht und kam in eine neue klasse(realschule), dort wurde ich nur gemopptich weiß nicht woran es lag, im prinzip war ich nur dick. es ging sogar soweit, dass man mit messern nach mir geworfen hat. Meine lehrer konnten mir nicht helfen und meine eltern verstanden mich nicht. dazu kam noch das mein älterer Bruder immer bessere leistungen in der schule hatte...
naja ich hab damals 20 kg abgenommen, endlich einen freundeskreis und hatte meinen ersten freund (zu der zeit war ich 15) es ging wieder berg auf, für 2 Wochen! dann hat er mich das erste mal betrogen... ich hab klein beigegeben und ihm verzogen. tja ich war dann ganze 5 Jahre mit ihm zusammen, in der zeit habe ich alle freunde verloren, die ich mal hatte ich hab immer zu ihm gehalten, wenn mir andere erzählt haben: "ich hab deinen freund am wochenende mit ner anderen gesehen". ich wollte es nicht hören, ich war nicht bereit ihn aufzugeben. ich hatte es in der zwischenzeit aufs gymnasium geschafft. eines morgens, als ich zur schule gefahren binhilt mich ein mädchen an und beschimpfte mich aufs übelste... ich solle ihren freund endlich in ruhe lassen, sie wäre schon seit drei jahren mit ihm zusammen... in dem moment zersprang meine welt in 1000 scherben und ich stand im dunkeln... ich war doch schon seit 5 Jahren mit ihm zusammen, wie kannte er mir das antun... er war mein einziger fixpunkt im leben. ich habe an diesem tag, 3 tage vor meinem geburtstag mit ihm schluss gemacht. kurz darauf ist bei mir ein herzfehler festgestellt worden.
ein paar wochen später gings wieder berg auf ich habe meinen jetzigen freund kennengelert... er hat mich quasi ins leben zurück geholt. er ist mit mir weggegangen und hat mir wieder spass ins leben gebracht... naja das abi hab ich dann auch bestanden... aber wärend der abivorbereitungszeit, wurde meine oma, die für mich wie eine mutter war schwer krank und ist nach drei monaten schwerer krankheit auch leider gestorben... ich werd nie den moment vergessen, als ich zu ihr ins zimmer kam und sie nur noch nach ihrer mutter schrie vor schmerzen...
ich musste dann selber ins krankenhaus, weil ich mit meinen herz kurz versagt hatte... tja als ich dann wieder fit war gings auf ins studium...
tja und so komme ich beim heute an.
Meine mutter ist die hölle, soe betüdelt mich wie eine henne...ich darf keinen schritt alleine gehen. 20 mal am tag muss ich mit ihr tee trinken, mein freund ist total angenervt von ihr und ja rede ich jetzt erstmal von meinem freund... er gibt mir ständig das gefühl nichts wert zu sein, alles geht besser ohne mich, egal was ich mache ist falsch(es sei denn ich mache es genauso wie er es will) wenn er bei mir ist sitzt er nur auf dem sofa und macht nichts... hilft nicht beim aufräumen oder ja er macht nichts außer meckern... das macht micht fertig, denn eigentlich brauche ich zur zeit echt unterstützung, denn
jetzt ist meine mutter sehr krank... sie hat oteoporose(knochenschwund) und ihr rücken ist bebrochen... sie liegt jetzt schon seit 2 wochen im KH, das bedeutet, das ich den haushalt meiner eltern führe, meinen haushalt, studieren gehe und arbeite um das studium zu finanzieren...
ich kann nicht mehr, ich habe keine kraft mehr und ich weiß nicht, wie ich da raus kommen soll. ich meine ich bin jetzt 21 habe kein eigendes leben, keine freude am leben. jeder tag ist für mich die hölle. ich kann nicht sagen:"ja das war ne geile zeit" es gab noch keine geile zeit in meinem leben und wenn dann nur für ganz kurze zeit und dann kams wieder 3 mal so dick.
ICH HOFFE SDAS DASS JEMAND LIEST...danke

Aldonza ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2007 17:16
#2 RE: ich brauch jemanden der mir zuhört Thread geschlossen

Ursula Lambrou "Familienkrankheit Alkoholismus"

Deine Geschichte ist nicht untypisch für erwachsene Kinder, die in süchtigen Elternhäusern aufwachsen. Wenn Du das Buch liest, wird es Dir klar werden. Du wirst merken, dass Du nicht allein bist.

Der Therapieempfehlung schließe ich mich an. Es wird Zeit, die Muster zu erkennen, in denen Du Dich bewegst. Und sie zu verändern. Viel Glück.

Alma ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2007 21:31
#3 RE: ich brauch jemanden der mir zuhört Thread geschlossen

hallo dekapo,

dein Leben hatte echt nicht die besten Startbedingungen, für die DU am allerwenigsten kannst, und ich glaube du benötigst wirklich Fachleute die dir längerfristig zuhören, auch zur Unterstützung, das du es schaffst deinem Leben, eine positive Richtung zu geben. (sorry, wenn das irgendwie seltsam klingt, ich sage das aus einer persönlichen Erfahrung raus)

hast du schon mal daran gedacht dir professionelle Hilfe zu holen?

www.psychotherapiesuche.de

gruß Alma

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ich brauche hilfe....
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Tommy
1 15.01.2012 21:14
von (Gast) • Zugriffe: 265
brauche rat
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Joogle
20 16.05.2003 12:56
von (Gast) • Zugriffe: 223
Brauche ein wenig Rat und Hilfe....komme nicht klar
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Angela
26 10.06.2002 09:04
von (Gast) • Zugriffe: 783
Brauche Dringend Tipps und Meinungen in Bezug auf Typ in meiner Klasse....
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von kirsche
4 19.06.2004 13:22
von (Gast) • Zugriffe: 296
Brauche Hilfe bin neu hier
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Christoph
0 25.02.2002 12:32
von (Gast) • Zugriffe: 248
Brauche dringend einen Rat!!! - Wer kann mir helfen???
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Michelle
3 16.10.2001 17:08
von (Gast) • Zugriffe: 366
Brauch dringend hilfe! Habe ein Orgasmusproblem!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Thomas
6 22.10.2001 06:49
von (Gast) • Zugriffe: 276
brauche bissl hilfe
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von unwissend...
4 19.04.2004 09:00
von (Gast) • Zugriffe: 238
Brauche Hilfe Schnell!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Sebastian
5 08.06.2003 22:41
von (Gast) • Zugriffe: 242
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen