Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 209 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Tiger ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2001 20:06
RE: Beziehung zu Ende, BITTE lesen Thread geschlossen

Hi Leute !

Meine Freundin hat heute mit mir nach 3 Monaten Schluss gemacht: ich war auf dem Landesturnfest in Konstanz von Mi bis So, und schon am di hat sie mich angerufen und gemeint, vielleicht ist es ja mal gnaz gut, wenn wir uns mal nicht sehen, siehe früherer Thread. Adsf hat dann geschrieben, ich müsste das Schlimmste befürchten, ehrlich gesagt hab' ich das auch geglaubt, so hab' ich mich dann irgendiwe auch schon während des Landesturnfestes darauf eingestellt, dass sie Schluss macht. (Danke adsf, du hast es mir und damit auch ihr leichter gemacht !)
Heute ruft sie dann an und fragt, ob si kommen könnte, sie müsste mit mir reden... alles klar, dacht' ich mir, das war's...
Sie hat gesagt, es würde ich ganz erhlich leid tun, aber sie wäre nichtmehr verliebt in mich, und sie wollte das auch nicht erzwingen (sie hat auch keinen neuen). Und ich glaube ihr wirklich, dass es ihr sehr leid tat, sie hat sich, genau wie ich, die ganze Zeit, in der ich nicht da war, den Kopf darüber zerbrochen...
Tränen vergießen gab es nicht, Streit erst recht nicht, wir haben uns in Freundschaft getrennt. Wir haben uns dann noch einen Tee gemacht und uns über alles möglche unterhalten, sogar gelacht, schon paradox, oder ?!
Ich frag' mich jetzt, ob es an mir liegt, dass sie mich nichtmehr liebt. Ihre Liebe will ich nicht mehr erzwingen, das würde es uns nur noch schwieriger machen.
Bloss alle meinen Freundinnen haben bis jetzt mit der Begründung Schluss gemacht, sie würden mich nicht mehr lieben, kann ich etwas dafür ???
Kann man das beeinflussen, ob man geliebt wird ?
Liegt es daran, dass ich zu oft mit ihr telefoniert habe (jeden Tag)

Ich frage mich jetzt auch im Nachhinein, ob ich sie WIRKICH noch geliebt hab'. Oberflächlich sicher, aber wenn nicht nur platonisch, hätte ich dann vielleicht nicht anders reagieren müssen, um sie "kämpfen" müssen, sie zur Rede stellen.
Vielleicht habe ich das aber auch deswegen nicht gemacht, weil ich mich während des ganzen Landesturnfestes damit beschäftigt habe und mir eigentlich klar mach, dass sie Schluss macht und mich damit abgefunden habe...

Naja, gute Freunde bleiben wir deshalb trotzdem und wir wollten uns eigentlich schon ab und zu mal
treffen. Da hab' ich ganz glücklich dran, dass hätt' auch nicht so gut ausgehen können...
Aber ich bin eh nicht der Typ, der sich nicht damit abfindet, wenn jemand mit ihm Schluss macht. Ich akzeptiere das dann und unternehme bei ihr keine neuen Versuch, die Beziehung zu kitten, aber ob das so gut ist ? Gleich aufzugeben ?
Ich weiß es nicht...

Es tat echt gut, mir alles von der Seele schreiben zu können und hoffe auf ein bißchn Feedback...
Wenn mir noch mehr auf der Seele liegt, dann schreib' ich nochmal.
Und dann fahr' ich erstmal nach Frankreich 1 1/2 Wochen surefn gehen

cu Bär

Venice ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2001 15:29
#2 RE: Beziehung zu Ende, BITTE lesen Thread geschlossen

>Hi Leute !
>Meine Freundin hat heute mit mir nach 3 Monaten Schluss gemacht: ich war auf dem Landesturnfest in Konstanz von Mi bis So, und schon am di hat sie mich angerufen und gemeint, vielleicht ist es ja mal gnaz gut, wenn wir uns mal nicht sehen, siehe früherer Thread. Adsf hat dann geschrieben, ich müsste das Schlimmste befürchten, ehrlich gesagt hab' ich das auch geglaubt, so hab' ich mich dann irgendiwe auch schon während des Landesturnfestes darauf eingestellt, dass sie Schluss macht. (Danke adsf, du hast es mir und damit auch ihr leichter gemacht !)
>Heute ruft sie dann an und fragt, ob si kommen könnte, sie müsste mit mir reden... alles klar, dacht' ich mir, das war's...
>Sie hat gesagt, es würde ich ganz erhlich leid tun, aber sie wäre nichtmehr verliebt in mich, und sie wollte das auch nicht erzwingen (sie hat auch keinen neuen). Und ich glaube ihr wirklich, dass es ihr sehr leid tat, sie hat sich, genau wie ich, die ganze Zeit, in der ich nicht da war, den Kopf darüber zerbrochen...
>Tränen vergießen gab es nicht, Streit erst recht nicht, wir haben uns in Freundschaft getrennt. Wir haben uns dann noch einen Tee gemacht und uns über alles möglche unterhalten, sogar gelacht, schon paradox, oder ?!
>Ich frag' mich jetzt, ob es an mir liegt, dass sie mich nichtmehr liebt. Ihre Liebe will ich nicht mehr erzwingen, das würde es uns nur noch schwieriger machen.
>Bloss alle meinen Freundinnen haben bis jetzt mit der Begründung Schluss gemacht, sie würden mich nicht mehr lieben, kann ich etwas dafür ???
>Kann man das beeinflussen, ob man geliebt wird ?
>Liegt es daran, dass ich zu oft mit ihr telefoniert habe (jeden Tag)
>Ich frage mich jetzt auch im Nachhinein, ob ich sie WIRKICH noch geliebt hab'. Oberflächlich sicher, aber wenn nicht nur platonisch, hätte ich dann vielleicht nicht anders reagieren müssen, um sie "kämpfen" müssen, sie zur Rede stellen.
>Vielleicht habe ich das aber auch deswegen nicht gemacht, weil ich mich während des ganzen Landesturnfestes damit beschäftigt habe und mir eigentlich klar mach, dass sie Schluss macht und mich damit abgefunden habe...
>Naja, gute Freunde bleiben wir deshalb trotzdem und wir wollten uns eigentlich schon ab und zu mal
>treffen. Da hab' ich ganz glücklich dran, dass hätt' auch nicht so gut ausgehen können...
>Aber ich bin eh nicht der Typ, der sich nicht damit abfindet, wenn jemand mit ihm Schluss macht. Ich akzeptiere das dann und unternehme bei ihr keine neuen Versuch, die Beziehung zu kitten, aber ob das so gut ist ? Gleich aufzugeben ?
>Ich weiß es nicht...
>Es tat echt gut, mir alles von der Seele schreiben zu können und hoffe auf ein bißchn Feedback...
>Wenn mir noch mehr auf der Seele liegt, dann schreib' ich nochmal.
>Und dann fahr' ich erstmal nach Frankreich 1 1/2 Wochen surefn gehen
>cu Bär

Hallo Bär,
ja nun ist die Sachlage doch klar, ich würde da nichts mehr unternehmen.Wenn ihr gute Freunde bleiben könnt ist das doch ok. Sowie ich Dir das schon in meinem letzen Posting an Dich geschrieben hatte, wenn beide VERLIEBT sind , dann ist es der sehnlichste Wunsch jede freie Minute miteinander zu verbringen, zumindest in der Anfangszeit wenn man sich erst kennengelernt hat. Und wenn Du Dich wieder verlieben solltest, rufe sie nicht jeden Tag an, sondern gebe ihr auch die Möglichkeit sich selbst zu melden. Vielleicht bist Du da zu aktiv. jedenfalls war sie ehrlich zu Dir und hat gesagt was Sache ist.
Das um jemand kämpfen müssen, ist doch irgendwie dem anderen seinen Willen aufzudrücken und sicherlich nicht richtig. Wer bei Dir bleiben will, bleibt auch ganz freiwillig. Und wer gehen möchte den sollte man auch gehen lassen. Mit Zwang ist da nichts zu machen im Gegenteil.
Venice

qwert ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2001 00:57
#3 RE: Beziehung zu Ende, BITTE lesen Thread geschlossen

>>Hi Leute !
>>Meine Freundin hat heute mit mir nach 3 Monaten Schluss gemacht: ich war auf dem Landesturnfest in Konstanz von Mi bis So, und schon am di hat sie mich angerufen und gemeint, vielleicht ist es ja mal gnaz gut, wenn wir uns mal nicht sehen, siehe früherer Thread. Adsf hat dann geschrieben, ich müsste das Schlimmste befürchten, ehrlich gesagt hab' ich das auch geglaubt, so hab' ich mich dann irgendiwe auch schon während des Landesturnfestes darauf eingestellt, dass sie Schluss macht. (Danke adsf, du hast es mir und damit auch ihr leichter gemacht !)
>>Heute ruft sie dann an und fragt, ob si kommen könnte, sie müsste mit mir reden... alles klar, dacht' ich mir, das war's...
>>Sie hat gesagt, es würde ich ganz erhlich leid tun, aber sie wäre nichtmehr verliebt in mich, und sie wollte das auch nicht erzwingen (sie hat auch keinen neuen). Und ich glaube ihr wirklich, dass es ihr sehr leid tat, sie hat sich, genau wie ich, die ganze Zeit, in der ich nicht da war, den Kopf darüber zerbrochen...
>>Tränen vergießen gab es nicht, Streit erst recht nicht, wir haben uns in Freundschaft getrennt. Wir haben uns dann noch einen Tee gemacht und uns über alles möglche unterhalten, sogar gelacht, schon paradox, oder ?!
>>Ich frag' mich jetzt, ob es an mir liegt, dass sie mich nichtmehr liebt. Ihre Liebe will ich nicht mehr erzwingen, das würde es uns nur noch schwieriger machen.
>>Bloss alle meinen Freundinnen haben bis jetzt mit der Begründung Schluss gemacht, sie würden mich nicht mehr lieben, kann ich etwas dafür ???
>>Kann man das beeinflussen, ob man geliebt wird ?
>>Liegt es daran, dass ich zu oft mit ihr telefoniert habe (jeden Tag)
>>Ich frage mich jetzt auch im Nachhinein, ob ich sie WIRKICH noch geliebt hab'. Oberflächlich sicher, aber wenn nicht nur platonisch, hätte ich dann vielleicht nicht anders reagieren müssen, um sie "kämpfen" müssen, sie zur Rede stellen.
>>Vielleicht habe ich das aber auch deswegen nicht gemacht, weil ich mich während des ganzen Landesturnfestes damit beschäftigt habe und mir eigentlich klar mach, dass sie Schluss macht und mich damit abgefunden habe...
>>Naja, gute Freunde bleiben wir deshalb trotzdem und wir wollten uns eigentlich schon ab und zu mal
>>treffen. Da hab' ich ganz glücklich dran, dass hätt' auch nicht so gut ausgehen können...
>>Aber ich bin eh nicht der Typ, der sich nicht damit abfindet, wenn jemand mit ihm Schluss macht. Ich akzeptiere das dann und unternehme bei ihr keine neuen Versuch, die Beziehung zu kitten, aber ob das so gut ist ? Gleich aufzugeben ?
>>Ich weiß es nicht...
>>Es tat echt gut, mir alles von der Seele schreiben zu können und hoffe auf ein bißchn Feedback...
>>Wenn mir noch mehr auf der Seele liegt, dann schreib' ich nochmal.
>>Und dann fahr' ich erstmal nach Frankreich 1 1/2 Wochen surefn gehen
>>cu Bär
>Hallo Bär,
>ja nun ist die Sachlage doch klar, ich würde da nichts mehr unternehmen.Wenn ihr gute Freunde bleiben könnt ist das doch ok. Sowie ich Dir das schon in meinem letzen Posting an Dich geschrieben hatte, wenn beide VERLIEBT sind , dann ist es der sehnlichste Wunsch jede freie Minute miteinander zu verbringen, zumindest in der Anfangszeit wenn man sich erst kennengelernt hat. Und wenn Du Dich wieder verlieben solltest, rufe sie nicht jeden Tag an, sondern gebe ihr auch die Möglichkeit sich selbst zu melden. Vielleicht bist Du da zu aktiv. jedenfalls war sie ehrlich zu Dir und hat gesagt was Sache ist.
>Das um jemand kämpfen müssen, ist doch irgendwie dem anderen seinen Willen aufzudrücken und sicherlich nicht richtig. Wer bei Dir bleiben will, bleibt auch ganz freiwillig. Und wer gehen möchte den sollte man auch gehen lassen. Mit Zwang ist da nichts zu machen im Gegenteil.
>Venice


Hmm....

ist etwas oder jemand, der einem viel wert ist, es nicht wert, umkämpft zu werden? Ich meine nicht, jemanden krampfhaft festzuhalten. Aber wenn jemand um mich kämpft, dann spür ich auch, dass ich ihm was wert bin oder? Wenn jemand mich einfach wortlos gehen läßt, dann dneke icgh, dass ich ihm eh nichts wert war...

Venice ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2001 14:44
#4 RE: Beziehung zu Ende, BITTE lesen Thread geschlossen

>>>Hi Leute !
>>>Meine Freundin hat heute mit mir nach 3 Monaten Schluss gemacht: ich war auf dem Landesturnfest in Konstanz von Mi bis So, und schon am di hat sie mich angerufen und gemeint, vielleicht ist es ja mal gnaz gut, wenn wir uns mal nicht sehen, siehe früherer Thread. Adsf hat dann geschrieben, ich müsste das Schlimmste befürchten, ehrlich gesagt hab' ich das auch geglaubt, so hab' ich mich dann irgendiwe auch schon während des Landesturnfestes darauf eingestellt, dass sie Schluss macht. (Danke adsf, du hast es mir und damit auch ihr leichter gemacht !)
>>>Heute ruft sie dann an und fragt, ob si kommen könnte, sie müsste mit mir reden... alles klar, dacht' ich mir, das war's...
>>>Sie hat gesagt, es würde ich ganz erhlich leid tun, aber sie wäre nichtmehr verliebt in mich, und sie wollte das auch nicht erzwingen (sie hat auch keinen neuen). Und ich glaube ihr wirklich, dass es ihr sehr leid tat, sie hat sich, genau wie ich, die ganze Zeit, in der ich nicht da war, den Kopf darüber zerbrochen...
>>>Tränen vergießen gab es nicht, Streit erst recht nicht, wir haben uns in Freundschaft getrennt. Wir haben uns dann noch einen Tee gemacht und uns über alles möglche unterhalten, sogar gelacht, schon paradox, oder ?!
>>>Ich frag' mich jetzt, ob es an mir liegt, dass sie mich nichtmehr liebt. Ihre Liebe will ich nicht mehr erzwingen, das würde es uns nur noch schwieriger machen.
>>>Bloss alle meinen Freundinnen haben bis jetzt mit der Begründung Schluss gemacht, sie würden mich nicht mehr lieben, kann ich etwas dafür ???
>>>Kann man das beeinflussen, ob man geliebt wird ?
>>>Liegt es daran, dass ich zu oft mit ihr telefoniert habe (jeden Tag)
>>>Ich frage mich jetzt auch im Nachhinein, ob ich sie WIRKICH noch geliebt hab'. Oberflächlich sicher, aber wenn nicht nur platonisch, hätte ich dann vielleicht nicht anders reagieren müssen, um sie "kämpfen" müssen, sie zur Rede stellen.
>>>Vielleicht habe ich das aber auch deswegen nicht gemacht, weil ich mich während des ganzen Landesturnfestes damit beschäftigt habe und mir eigentlich klar mach, dass sie Schluss macht und mich damit abgefunden habe...
>>>Naja, gute Freunde bleiben wir deshalb trotzdem und wir wollten uns eigentlich schon ab und zu mal
>>>treffen. Da hab' ich ganz glücklich dran, dass hätt' auch nicht so gut ausgehen können...
>>>Aber ich bin eh nicht der Typ, der sich nicht damit abfindet, wenn jemand mit ihm Schluss macht. Ich akzeptiere das dann und unternehme bei ihr keine neuen Versuch, die Beziehung zu kitten, aber ob das so gut ist ? Gleich aufzugeben ?
>>>Ich weiß es nicht...
>>>Es tat echt gut, mir alles von der Seele schreiben zu können und hoffe auf ein bißchn Feedback...
>>>Wenn mir noch mehr auf der Seele liegt, dann schreib' ich nochmal.
>>>Und dann fahr' ich erstmal nach Frankreich 1 1/2 Wochen surefn gehen
>>>cu Bär
>>Hallo Bär,
>>ja nun ist die Sachlage doch klar, ich würde da nichts mehr unternehmen.Wenn ihr gute Freunde bleiben könnt ist das doch ok. Sowie ich Dir das schon in meinem letzen Posting an Dich geschrieben hatte, wenn beide VERLIEBT sind , dann ist es der sehnlichste Wunsch jede freie Minute miteinander zu verbringen, zumindest in der Anfangszeit wenn man sich erst kennengelernt hat. Und wenn Du Dich wieder verlieben solltest, rufe sie nicht jeden Tag an, sondern gebe ihr auch die Möglichkeit sich selbst zu melden. Vielleicht bist Du da zu aktiv. jedenfalls war sie ehrlich zu Dir und hat gesagt was Sache ist.
>>Das um jemand kämpfen müssen, ist doch irgendwie dem anderen seinen Willen aufzudrücken und sicherlich nicht richtig. Wer bei Dir bleiben will, bleibt auch ganz freiwillig. Und wer gehen möchte den sollte man auch gehen lassen. Mit Zwang ist da nichts zu machen im Gegenteil.
>>Venice
>
>Hmm....
>ist etwas oder jemand, der einem viel wert ist, es nicht wert, umkämpft zu werden? Ich meine nicht, jemanden krampfhaft festzuhalten. Aber wenn jemand um mich kämpft, dann spür ich auch, dass ich ihm was wert bin oder? Wenn jemand mich einfach wortlos gehen läßt, dann dneke icgh, dass ich ihm eh nichts wert war...

Das sehe ich nicht so, wenn der eine den anderen liebt, so braucht er nicht zu kämpfen, man weiß dann auch den Wert des anderen. Kämpfen heißt etwas festhalten zu wollen , wo es gar nichts mehr festzuhalten gibt. Wenn einer gehen will warum sollte ich dann kämpfen ? Er hat sich emotional anders entschieden und mit Kampf ändere ich seine Gefühle nicht.
Venice

qwert ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2001 01:29
#5 RE: Beziehung zu Ende, BITTE lesen Thread geschlossen

>>Hmm....
>>ist etwas oder jemand, der einem viel wert ist, es nicht wert, umkämpft zu werden? Ich meine nicht, jemanden krampfhaft festzuhalten. Aber wenn jemand um mich kämpft, dann spür ich auch, dass ich ihm was wert bin oder? Wenn jemand mich einfach wortlos gehen läßt, dann dneke icgh, dass ich ihm eh nichts wert war...

>Das sehe ich nicht so, wenn der eine den anderen liebt, so braucht er nicht zu kämpfen, man weiß dann auch den Wert des anderen. Kämpfen heißt etwas festhalten zu wollen , wo es gar nichts mehr festzuhalten gibt. Wenn einer gehen will warum sollte ich dann kämpfen ? Er hat sich emotional anders entschieden und mit Kampf ändere ich seine Gefühle nicht.
>Venice

Beide extreme sind nichts. jemanden krampfhaft festhalten zu wollen, sowie einen geliebten menschen kommentarlos von dannen ziehen zu lassen. bei meinem partner möchte ich aber schon das gefühl haben, dass er auch um mich kämpfen würde, wenns drauf ankäme. Ich könnte jedenfalls nicht einfach mit den schultern zucken und sagen: nun gut, du wirst es dir schon gut überlegt haben, viel glück noch auf deinem weiteren lebensweg...

gruß, qwert

Venice ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2001 10:38
#6 RE: Beziehung zu Ende, BITTE lesen Thread geschlossen

>>>Hmm....
>>>ist etwas oder jemand, der einem viel wert ist, es nicht wert, umkämpft zu werden? Ich meine nicht, jemanden krampfhaft festzuhalten. Aber wenn jemand um mich kämpft, dann spür ich auch, dass ich ihm was wert bin oder? Wenn jemand mich einfach wortlos gehen läßt, dann dneke icgh, dass ich ihm eh nichts wert war...
>>Das sehe ich nicht so, wenn der eine den anderen liebt, so braucht er nicht zu kämpfen, man weiß dann auch den Wert des anderen. Kämpfen heißt etwas festhalten zu wollen , wo es gar nichts mehr festzuhalten gibt. Wenn einer gehen will warum sollte ich dann kämpfen ? Er hat sich emotional anders entschieden und mit Kampf ändere ich seine Gefühle nicht.
>>Venice
>Beide extreme sind nichts. jemanden krampfhaft festhalten zu wollen, sowie einen geliebten menschen kommentarlos von dannen ziehen zu lassen. bei meinem partner möchte ich aber schon das gefühl haben, dass er auch um mich kämpfen würde, wenns drauf ankäme. Ich könnte jedenfalls nicht einfach mit den schultern zucken und sagen: nun gut, du wirst es dir schon gut überlegt haben, viel glück noch auf deinem weiteren lebensweg...
>gruß, qwert

Komentarlos geht wohl keine Beziehung zu Ende. Um was sollte denn Dein Partner kämpfen um Dich ? Sind das nicht so alte Spielchen die man vor Jahrzehnten mal den Leuten erzählt hat daß man es so tun müsste?
Gruß Venice

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Freundin will Beziehungen mit Anderen
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von bestimmer
10 17.05.2009 19:15
von • Zugriffe: 416
Hilfe, bitte!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von nur.ich
1 10.06.2001 17:20
von (Gast) • Zugriffe: 142
Bitte um Hilfe! Soll ich ihm eine chance geben?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von ein unbekanntes Mädchen
0 04.09.2004 17:38
von (Gast) • Zugriffe: 146
Hindernisse in der Beziehung
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Milhouse
8 08.07.2001 09:54
von (Gast) • Zugriffe: 204
Beziehung noch zu retten?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Citara
3 16.06.2002 10:14
von (Gast) • Zugriffe: 178
bin total am Ende!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Sven
3 22.08.2001 20:40
von (Gast) • Zugriffe: 228
Bitte um eure Hilfe (langer Text)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Beckmann
5 25.08.2001 03:43
von (Gast) • Zugriffe: 289
Meine Beziehung führt mich zum Selbsthass...
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von marina
35 03.08.2001 23:04
von (Gast) • Zugriffe: 308
Affäre - das Ende einer Beziehung oder nicht???
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Manu
13 09.08.2002 12:23
von (Gast) • Zugriffe: 318
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen