Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 230 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
ratsuchender schönheitsfa ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2002 14:20
RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hallo Leute,

ersteinmal danke für eure Antworten....

irgendwie keimt in mir der Verdacht auf, das ich sie möglicherweise nicht wirklich liebe. Vielleicht ist es eine Möglichkeit die ich bisher immer unterdrückt habe aus Angst ihr Weh zu tun, weil sie schon einiges durchmachen musste. Und diese Sache mit dem Aussehen rückt deshalb so in den Vordergrund oder ist vielleicht gar nicht das eigentliche Problem.

Leute, ich habe unendliche Angst davor ihr DAS zu sagen. Ich hoffe das ich dennoch mit ihr heiraten kann und glücklich werde. Irgendwie plagt mich das schlechte Gewissen sie zu enttäuschen und die Zeit mit ihr über den Haufen zu werden.
Aber es stimmt schon, wen man liebt den liebt man egal wie alt er aussieht oder ist. Nicht wahr? Solange ein Mensch nicht wirklich abstossend ist, kann das Aussehen doch nicht das wichtigste sein. Warum leben Menschen sonst so lange miteinander?? Wir sind auch keine Tiere bei denen es nur um das biologische geht. Es ist mehr, es muss mehr als dieses biologische Geschwaffel sein, von wegen das ein Mann nur solange zusammensein kann wie die Frau biologisch attraktiv ist, da dies das beste für die Arterhaltung und Fortpflazung sei. Wir sind doch keine Tiere mehr.

Leute, ich weiss ganz ehrlich nicht ob ich sie wirklich liebe. Was ich weis ist, das sie ein super Mensch ist und das beste verdient. Ist das nicht schon eine gute Basis für eine Heirat? Ich habe sie wirklich gern, ich habe riesen Respekt vor ihr und es grenzt an Liebe. Vielleicht liebe ich sie auch... (ist schon bischen konfus, ich weiss)

Mein Gewissen sagt ich soll bleiben, es kann doch sein, das man sich mit der Zeit, insbesondere wenn man länger zusammen ist und eine Familie gegründet hat sich dann wirklich liebt.

Ich kann es nicht wahrhaben das alles umsonst gewesen sein soll. Ich kann nicht alle, und vor allem sie enttäuschen.

Ich weis, ihr werdet jetzt sagen, nein lass sie, um gottes willen, du liebst sie nicht wirklich, su machst dich und sie unglücklich...
Es klingt blöd, aber ich will nicht die Hoffnung aufgeben, daß alles seinen guten Lauf nimmt. Ich will endlich erwachsen werden, versteht Ihr?

Euer ratsuchender „schönheitsfanatiker“

Crista ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2002 22:12
#2 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hi Ratsuchender!

Mein Gewissen sagt ich soll bleiben, es kann doch sein, das man sich mit der Zeit, insbesondere wenn man länger zusammen ist und eine Familie gegründet hat sich dann wirklich liebt.
* Herzchen, eine Ehe verändert an einer Gefühlslage nur marginal und auch nur kurzfristig etwas. Die wahren Gefühle für einen Partner hat man oder eben nicht.

Ich kann es nicht wahrhaben das alles umsonst gewesen sein soll. Ich kann nicht alle, und vor allem sie enttäuschen.
* Umsonst? Warum sollte alles umsonst gewesen sein? Ich finde selbst, dass der Ausdruck "Lebensabschnittsgefährte" widerlich klingt - aber inhaltlich "hat" er was. Schöne Erinnerungen, Erfahrungen, Wendungen ... all sowas kann ja wohl nicht umsonst sein. Aber auf Gedeih und Verderb sollte man sich einem Partner niemals hingeben. Wenn's nicht mehr läuft, muss man daran arbeiten, gegebenenfalls auch aufgeben. Man entwickelt sich leider nicht immer gleichzeitig und in dieselbe Richtung wie der Partner, insbesondere wenn man noch relativ jung ist (wie du, finde ich).

Meine Meinung (für einen Rat sicher nicht professionell genug): Bleibe mit ihr zusammen, solange ihr beide Spaß daran habt. Heiraten würde ich in deiner emotionalen Verwirrungsphase erstmal weeeeit wegschieben.

Grüße von Crista

Mad Max ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2002 22:32
#3 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hi Crista,

eine kleine Korrektur zu Deienm Text:

"Man entwickelt sich leider nicht immer gleichzeitig und in dieselbe Richtung wie der Partner, insbesondere wenn man noch relativ jung ist (wie du, finde ich)."

Ich meine, man entwickelt sich so gut wie nie in dieselbe Richtung. Es gibt zu viele Reibungspunkte in einer Beziehung.

Gruss
Mad Max

Crista ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2002 16:06
#4 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hast völlig Recht.

Femina ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2002 17:12
#5 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hallo Schönheitsfanatiker,

erst einmal, die Gefühle eines Paares für einander sind immer Schwankungen unterworfen. Du wirst keine Frau ständig und immer unendlich lieben, du wirst dich bei jeder auch mal fragen, "Warum eingentlich die? Liebe ich sie überhaupt?". Das ist normal in einer länger bestehenden Beziehung, weil eben nicht immer die Sonne scheinen kann, sondern auch Regen und Gewitter kommen müssen.
Jemanden heiraten bedeutet, dass du dich für diesen Menschen entschieden hast, bei jede Wetterlage, in guten und schlechten Tagen - sei dir das bewußt!
Und wenn du auch die " schlechten Tage" durchstehst, wirst du feststellen, dass dies ein Paar noch mehr verbinden kann und die Liebe wachsen läßt.

Ob du jetzt deine Zweifel, deine momentane Stimmung, als vorübergehende "Krise", als "schlechte Tage" sehen kannst, mußt du selbst wissen.
Ich habe irgendwie den Eindruck, dass du mehr an dir selbst zweifelst als an ihr, weil sie ja angeblich in der Zeit mit dem anderen Freund (!) so toll aussah. Warum sollte sie jetzt in der Beziehung mit DIR nicht mehr so gut aussehen? Meinst du, du machst sie nicht so glücklich?
Du schreibst, dass sie "das Beste" verdient hat. Warum solltest DU nicht das/der Beste für sie sein?
Ich denke, das Hauptproblem sind deine Selbstzweifel und dein mangelndes Selbstvertrauen. Du flüchtest durch das Hängen an der (angeblich) "vergangenen Schönheit" aus der Gegenwart. Lass die Vergangenheit und vertraue in eure Zukunft, rechne damit, dass es nicht immer gut läuft und glaube daran, dass ihr immer wieder miteinander "die große Liebe" erleben werdet!

Alles Gute
Femina

ratsuchender schönheitsfa ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2002 02:59
#6 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Inzwischen. liebe Femina, habe ich mir eingestanden, das ich sie nicht liebe.
Weißt Du was das besondere war, an dem Gefühl das in mir kam?
Ich fühlte mich aufeinmal viel ruhiger und ausgeglichener... Irgendwie war dieser Druck weg, das sie die "große Liebe" sein musste, zum anderen habe ich immer mehr das Gefühl, das es die „große Liebe“ eigentlich gar nicht gibt, bzw. sie nicht das ist was „wirkliche Liebe“ ist.
Auf der einen Seite sehe ich, das sie nicht die „Große Liebe“ ist, doch auf der anderen Seite sehe ich jetzt, das sie mir dennoch sehr wichtig ist, das ich ihr vertraue und glücklich bin das ich sie habe.
Es ist nicht so glamoröus wie die „große Liebe“ a la Hollywood, aber irgendwie habe ich das Gefühl das dies wichtiger ist und vielleicht, und das glaube ich immer mehr ist es wie folgend:

Ich „liebe“ sie nicht.......................sondern ich liebe sie.

Das habe ich auch mit „erwachsen werden“ gemeint.
Seit ungefähr zwei Tagen (du siehts wie frisch alles noch ist) habe ich diese „Einsicht“ , und wie gesagt, sie tut mir irgendwie gut.

Schönheitsfan

El Dorado ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2002 17:53
#7 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

>Ich „liebe“ sie nicht.......................sondern ich liebe sie.

Äh, was? Könntest Du das mal erklären?

Gruß El

ehemaliger schönheitsfana ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2002 10:22
#8 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hallo,

ich habe eingesehen das es nicht die "große Liebe" das wichtige ist, sondern die Liebe im Sinne von das man glücklich mit dem Partner ist, ihn schätzt und dieser einem wichtig ist. Diese zweite Liebe ist unabhängig von "Schmetterlingen im Bauch" und auch unabhängig von der Schönheit und Jugend. Sie ist das das was eine gute Grundlage für eine schöne und glückliche Ehe ist.
Die große leidenschaftliche romantische Liebe ist vielleicht glamoröuser a al Hollywood, ist aber kein dauerhafter Zustand und kein ausreichendes Fundament für eine glückliche Beziehung, da sie nun einmal nach relativ kurzer Zeit.
Das ist de Bedeutung von:
Ich „liebe“ sie nicht.......................sondern ich liebe sie.

Ich bin sehr glücklich über diese Einsicht.

Gruß
ehemaliger schönheitsfanatiker

Femina ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2002 15:25
#9 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Wow, klasse Fan, genau so hab´ ich es gemeint

Liebe Grüße und alles Gute
Femina

El Dorado ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2002 12:13
#10 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

>Hallo,
>ich habe eingesehen das es nicht die "große Liebe" das wichtige ist, sondern die Liebe im Sinne von das man glücklich mit dem Partner ist, ihn schätzt und dieser einem wichtig ist. Diese zweite Liebe ist unabhängig von "Schmetterlingen im Bauch" und auch unabhängig von der Schönheit und Jugend. Sie ist das das was eine gute Grundlage für eine schöne und glückliche Ehe ist.
>Die große leidenschaftliche romantische Liebe ist vielleicht glamoröuser a al Hollywood, ist aber kein dauerhafter Zustand und kein ausreichendes Fundament für eine glückliche Beziehung, da sie nun einmal nach relativ kurzer Zeit.
>Das ist de Bedeutung von:
>Ich „liebe“ sie nicht.......................sondern ich liebe sie.
>Ich bin sehr glücklich über diese Einsicht.
>Gruß
>ehemaliger schönheitsfanatiker

OK, für mich ist das der Übergang von "verliebt sein" in "lieben". "lieben" setzt eine gewisse Reife voraus und ich freue mich für Dich, wenn Du diesen Schritt so schnell vollzogen hast. Bei mir hat das doch ein bischen gedauert. Dann kannst Du ja jetzt heiraten.

Gruß El

ehemaliger schönheitsfana ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2002 20:20
#11 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hallo El Dorado,

schnell???
die ersten zwei vielleicht auch 4 wochen war ich "high", die letzten drei Jahre haben mich die Einsicht gekostet. Blöd nicht? Ihre alten Fotos, die Eifersucht auf ihren Ex, die Phantasie und der Glanz von der "großen Liebe" die durch diese Zweifel plötzlich in Frage gestellt waren.
Das Gefühl niemals die Traumfrau heiraten zu können, die Angst vorm heiraten, da dann alles gelaufen ist. Verschiedene Schemas die ich im Kopf hatte, und die unbedingt für eine "große Liebe" da sein mussten. Der Neid auf andere "perfektere" Paare.

All dieser Unsinn, hat mich lange Zeit geplagt, und ich kann mir vorstellen das es viele Menschen gibt die in einer festen Beziehung sind und sich dadurch unglücklich machen, weil sie die Sehnsucht nach der "großen Liebe" und nach der Traumfrau haben und dabei übersehen wie wertvoll ihre Beziehung, ihre Ehe wirklich ist.
Die Konzentration auf die Traumfrau ist für mich inzwischen nichts weteres als ein gewaltiger Egotrip und würde, wenn man alle vier Wochen seine Partnerin ändern könnte wohl darin Enden, das man sich ein Leben lang etwas vormacht anstatt anzufangen an sich zu arbeiten, das beste und die Schönheit in der Ehe und des Zusammenseins zu sehen und letzlich sich und den Partner glücklich zu machen...

Ich wünsche Dir und Deiner Freundin/Frau? das beste

Schöne Grüße
ehemaliger schönheitsfanatiker



>>Hallo,
>>ich habe eingesehen das es nicht die "große Liebe" das wichtige ist, sondern die Liebe im Sinne von das man glücklich mit dem Partner ist, ihn schätzt und dieser einem wichtig ist. Diese zweite Liebe ist unabhängig von "Schmetterlingen im Bauch" und auch unabhängig von der Schönheit und Jugend. Sie ist das das was eine gute Grundlage für eine schöne und glückliche Ehe ist.
>>Die große leidenschaftliche romantische Liebe ist vielleicht glamoröuser a al Hollywood, ist aber kein dauerhafter Zustand und kein ausreichendes Fundament für eine glückliche Beziehung, da sie nun einmal nach relativ kurzer Zeit.
>>Das ist de Bedeutung von:
>>Ich „liebe“ sie nicht.......................sondern ich liebe sie.
>>Ich bin sehr glücklich über diese Einsicht.
>>Gruß
>>ehemaliger schönheitsfanatiker
>OK, für mich ist das der Übergang von "verliebt sein" in "lieben". "lieben" setzt eine gewisse Reife voraus und ich freue mich für Dich, wenn Du diesen Schritt so schnell vollzogen hast. Bei mir hat das doch ein bischen gedauert. Dann kannst Du ja jetzt heiraten.
>Gruß El

Femina ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2002 13:36
#12 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hi Fan,
ich freue mich über deine Erkenntnis.

Wenn du immer die "große Liebe" willst, dann mußt du sicherlich, wie du ja selbst sagst, alle paar Wochen oder Monate eine neue Freundin haben, um das Neue, Aufregende, Prickelnde erleben zu können. Denn in jeder längeren Beziehung schleicht sich irgendwann der Alltag ein, das Gewöhnliche, Banale. Doch dies hat auch sein Gutes, Gewohnheiten bringen auch Geborgenheit, Vertrautheit und wachsende Liebe mit sich, aber natürlich auch Streit und Krisen.
Ein Beziehung braucht diese Dynamik, braucht ein Wechselspiel von Nähe und Distanz, Streit und Versöhnung, um die Spannung zu erhalten und gegenseitig zu wachsen. Einmal führst du eben eine Vernunftehe und dann wieder eine Liebesehe. Das Dauerglück gibt es nun ´mal nicht auf Erden!

..doch glaub´mir, auch in langen Ehejahren erlebst du immer wieder die "große Liebe", Verliebtheitsphase und prickelndem Sex mit dem Partner! (Ich bin übrigens 21 Jahre mit meinem Mann zusammen.)

Außerdem, an der Schönheit anderer darfst du dich ja trotzdem erfreuen, so nach dem Leitsatz: Appetit holen ist erlaubt - doch gegessen wird zu Hause.

Bewahre dir aber auch die Bilder EURER ersten verliebten Begegnung miteinander, erinnere dich immer wieder an das Glück eurer anfänglichen Verliebtheit - und sie wird immer wieder zurückkehren.

Ein schönes (Ehe-) Leben noch wünscht dir
Femina

fan ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2002 23:53
#13 RE: Zu euren Beiträgen zu meinem Problem.... Thread geschlossen

Hallo Femina du weibliche Seele

ich möcht Dir zwei wunderschönen Spruch schenken, den ich heute entdeckt habe:
"Das wesentliche ist für das Auge unsichtbar, man muß es mit dem Herzen suchen."
"Schlüsselerlebnis - Manchmal suchen wir so lange den Achlüssel zum Glück, bis wir entdecken, dass er steckt"

Alles Gute
Fan

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Problem mit Freundin (Bekleidung)
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von DaveJ
13 11.05.2009 16:17
von • Zugriffe: 733
Problem das ich nicht reden kann
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von lilly29
5 23.03.2009 18:19
von • Zugriffe: 321
Problem: Schnarchen
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Natalie
7 25.01.2008 20:08
von (Gast) • Zugriffe: 1080
selbes Problem
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von woman
4 07.01.2002 19:32
von (Gast) • Zugriffe: 289
Hab ein...problem...
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Jemand
4 12.12.2003 15:59
von (Gast) • Zugriffe: 253
Kein Orgasmus: An sich kein Problem damit, aber
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Alaska
50 17.06.2002 09:46
von (Gast) • Zugriffe: 904
Problem mit Namen bei Hochzeit
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Lisa
4 01.01.2004 19:47
von (Gast) • Zugriffe: 266
Problem mit Jugendlichen
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Anonym
1 26.12.2006 00:32
von (Gast) • Zugriffe: 298
Problem
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Kawumm
8 12.01.2001 21:24
von (Gast) • Zugriffe: 240
kleines problem
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von lunchi
3 24.10.2003 18:38
von (Gast) • Zugriffe: 245
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen