Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 184 mal aufgerufen
 Psychotanten - Eingang zum Forum
bärenelfe Offline



Beiträge: 10

07.12.2011 09:48
RE: hass antworten

Ich werde im Augenblick von Hass zerfressen! Ich werde ihm nicht Herr und zerstöre alles um mich herum! Ich bin mir dessen total bewußt und komme trotzdem gegen diese Gefühle nicht an! Vorgeschichte: mein Mann hatte 2 Jahre eine Affäre mit meiner vermeintlich besten Freundin! Meinem Mann habe ich verziehen, soweit das nach einem halben Jahr möglich ist! Gegen sie hege ich einen Hass, der mich auffrisst und alles, was noch da ist, zerstört! Ich kämpfe gegen diese Gefühle an, aber ab und zu schaffe ich das nicht mehr und es kommt zu unschönen Szenen, die ich meinen Kindern so gerne ersparen würde! Wie finde ich die Kraft oder einen Weg diesen Hass in etwas positives zu verwandeln und mich nicht so davon einnehmen zu lassen! Das macht mich zusätzlich noch fertig!
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und mein Mann das krasse gegenteil, was ja nicht schlecht sein muß, aber er ist irgendwie über die Sache weg und hat einen Weg gefunden damit klarzukommen! Er liebt mich , dessen bin ich mir eigentlich sicher. Wie finde ich diesen konstruktiven Weg, der uns allan zu Gute kommen würde! HILFE

egal ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2011 00:22
#2 RE: hass antworten

Kämpfe nicht mehr dagegen. Gestehe dir zu, dass du ihr nicht vergeben kannst.

Das hilft. Und die Zeit hilft. Habe Geduld mit dir.

Wenn du merkst, dass es dich überwältigt und du zu deinen Kindern ungerecht wirst, entferne dich und atme durch. Mache Sport, tobe dich aus.

Alles Gute!

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

08.12.2011 09:01
#3 RE: hass antworten

gestern hatte ich auch therapie und dort habe ich eine Übung gelernt, die diese Blockade aufhebt und mich an etwas anderes denken läßt! es hat erstaunlich gut geholfen und ich bin genau damit jetzt beschäftigt! ich muß nicht verzeihen, wie auch. ich muß einen weg finden meinen frieden zu machen. in erster linie mit mir selbst. nicht einfach, aber heute sehe ich schon um einiges positiver in die welt als gestern! Danke

Jo ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2011 11:21
#4 RE: hass antworten

Hi,
ah, hier ist die Fortsetzung.

Ganz ehrlich, es liest sich so, als würdest Du mit aller Kraft etwas versuchen festzuhalten, was so nicht festzuhalten ist. Warum?

Weil er Dich liebt? Das ist nicht wirklich relevant für Deine Entscheidung!
Die Kinder?
Geht´s denen wirklich besser so wie´s zur Zeit ist?
Mit einer Mutter die kurz vor´m Durchdrehen ist...

Bleibt noch das Ego. Nur um sagen zu können, dass es einem selber nicht passiert ist?

Das beste ist, Du machst Nägel mit Köpfen und lässt Deinen Mann den Verlust selber merken.
Dann kannst Du Dich neu orientieren und alles neu entscheiden. Womöglich nicht für Deinen Mann. Vielleicht aber für ein zufriedeneres Leben!

Was Du da jetzt machst ist destruktiv und führt Dich nicht an Dein Ziel der Zufriedenheit!
Aber es gehören immer zwei dazu. Einer der macht und einer der mit sich machen lässt!

Sei konsequent.
Viele Grüsse und gute Besserung

bärenelfe Offline



Beiträge: 10

08.12.2011 15:45
#5 RE: hass antworten

ja, so ist das! Ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind! Ich möchte die letzten monate nicht noch einmal durchmachen,bin aber auf jeden fall bis jetzt schon gestärkt aus der sache hervorgegangen!

momentan habe ich angst nicht mehr vertrauen zu können, bzw. niemanden mehr so nah an mich heranlassen zu können, da das ja verletzbar macht! bin aber leider nicht der typ für oberflächliche freundschaften.
mittlerweile bin ich auch felsenfest davon überzeugt, dass diese frau richtig krank ist und sie schon noch die quittung für all das leid bekommen wird!

vielen dank! es tut gut mal etwas von unbeteiligten zu hören, die sind ja nicht emotional so involviert, wie freunde und familie! man fühlt sich nicht so allein!

Jo ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2011 19:02
#6 RE: hass antworten

Zitat
Gepostet von bärenelfe
...
momentan habe ich angst nicht mehr vertrauen zu können, bzw. niemanden mehr so nah an mich heranlassen zu können, da das ja verletzbar macht! bin aber leider nicht der typ für oberflächliche freundschaften.
mittlerweile bin ich auch felsenfest davon überzeugt, dass diese frau richtig krank ist und sie schon noch die quittung für all das leid bekommen wird!

vielen dank! es tut gut mal etwas von unbeteiligten zu hören, die sind ja nicht emotional so involviert, wie freunde und familie! man fühlt sich nicht so allein!



Von welcher Frau sprichst Du?
Von Dir in der dritten Person?
Damit solltest Du mal aufhören.
Jeder ist individuell und jeder sollte jeden auch als solch Individuum behandeln.
Dazu gehört natürlich sich von Vorurteilen lösen zu können.
Nur weil der eines dieser Induviduen Dein Vertrauen missbraucht darfst Du das nicht regelrecht von einem Anderen oder dem Nächsten erwarten.

Viele Grüsse

Jo ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2011 19:08
#7 RE: hass antworten

Ich muss noch hinzufügen,

falls Du von der vermeintlichen besten Freundin sprichst,
das wäre ebenso unangemessen und ist nicht Dein Problem.
Du solltest Dir im klaren darüber sein, dass dein Ex die Verantwortung für sein handeln übernehmen kann, soll und muss!

Wenn er das nicht kann, vergiss ihn!

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2011 21:59
#8 RE: hass antworten

Hinzu kommt noch, dass du sehr wahrscheinlich auch deinem Mann (noch) nicht verziehen hast? Du hast dich zwar dazu entschieden mit ihm zusammen zu bleiben, aber ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass du auf sie so ein Hass hast, und mit ihm ist alles klar?

Weil, er steht dir (eigentlich) noch viel näher, als deine Freundin und er hat dich ebenso, im Grunde noch viel fieser hintergangen.

Wahrscheinlich hilft es wirklich nur, ihn als Opfer zu sehen und alles Schuld auf die Freundin abzuwälzen?

Ich würde es nicht können, für mich wären sie beide "erledigt". Aber das kann man wahrscheinlich als nicht Betroffener gar nicht wissen...

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2011 20:41
#9 RE: hass antworten

Hallo Baerenelfe,
Hass ist eine aeusserst unerfreuliche Emotion, die den Hassenden am meisten schaedigt. Es gibt zwei moegliche Formen des Umganges damit. Du lernst loszulassen und findest zu Gleichmut oder Du raechst Dich an der Freundin.
Zweiteres ist kein Rat, wird aber von vielen Menschen als hassueberwindend befriedigend erlebt.

Huhngesicht



Zitat
Gepostet von bärenelfe
Ich werde im Augenblick von Hass zerfressen! Ich werde ihm nicht Herr und zerstöre alles um mich herum! Ich bin mir dessen total bewußt und komme trotzdem gegen diese Gefühle nicht an! Vorgeschichte: mein Mann hatte 2 Jahre eine Affäre mit meiner vermeintlich besten Freundin! Meinem Mann habe ich verziehen, soweit das nach einem halben Jahr möglich ist! Gegen sie hege ich einen Hass, der mich auffrisst und alles, was noch da ist, zerstört! Ich kämpfe gegen diese Gefühle an, aber ab und zu schaffe ich das nicht mehr und es kommt zu unschönen Szenen, die ich meinen Kindern so gerne ersparen würde! Wie finde ich die Kraft oder einen Weg diesen Hass in etwas positives zu verwandeln und mich nicht so davon einnehmen zu lassen! Das macht mich zusätzlich noch fertig!
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und mein Mann das krasse gegenteil, was ja nicht schlecht sein muß, aber er ist irgendwie über die Sache weg und hat einen Weg gefunden damit klarzukommen! Er liebt mich , dessen bin ich mir eigentlich sicher. Wie finde ich diesen konstruktiven Weg, der uns allan zu Gute kommen würde! HILFE

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ich hasse es normal zu sein.....
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von irgendeiner
14 06.11.2008 09:34
von (Gast) • Zugriffe: 539
Liebe zu Hass und dann wieder Liebe
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Sören
3 16.05.2008 11:14
von (Gast) • Zugriffe: 377
Liebe und Hass
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von verlassener
10 01.06.2005 22:01
von (Gast) • Zugriffe: 166
gegen den Hass
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Wally
0 16.05.2003 10:56
von (Gast) • Zugriffe: 351
was tun mit dem HASS
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von SSAH
2 30.01.2007 13:25
von (Gast) • Zugriffe: 193
Ich hasse es schüchtern zu sein
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Annette
1 07.02.2001 13:47
von (Gast) • Zugriffe: 272
Und so bin ich, leider
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von niemand
1 02.05.2002 11:46
von (Gast) • Zugriffe: 496
Ich hasse mein Leben
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Julian
5 08.05.2001 00:21
von (Gast) • Zugriffe: 166
[Exzerpt] Schizoide Persönlichkeitsstruktur
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von F.
6 05.04.2002 03:35
von (Gast) • Zugriffe: 9948
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen