Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 187 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Nico
Beiträge:

11.12.2001 10:30
RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo,

morgen habe ich meine Freundin um ein Treffen in einen Eiscafe gebeten. Denn ich möchte sie morgen bitten das wir uns richtig aussprechen und nicht Böse auf uns sind. Ob wir uns wieder erwärmen können, mag ich nicht zu denken. Aber ich denke nichts ist unmöglich. Vielleicht kann ich das Eis brechen oder auftauen.
In jedem Fall dürfte ich wohl nicht ansprechen, unsere Beziehung zu retten oder sowas. Sie unter Druck setzten ist mehr als schlecht. Irgendwie versuchen, dass erstmal ihr Frust vergeht und sie nicht nur das Schlecht von mir im Kopf hat.

Ich möchte dann um ein neues Treffen bitten, welches sie sich aber erst überlegen soll, ob sie bereit ist oder nicht.

Es ist an Ihr zumerken, dass sie auch wie ich leidet. Nur wenn ich sie anspreche, spielt sie die Starke, fährt oft zu ihrer Schwester, weil ihr wahrscheinlich zu Hause die Decke auf den Kopf fällt und muss immer an mich denken.

Was meint Ihr! Wie sollte ich das angehen? 7 Jahre sind auch für sie nicht so einfach zu vergessen.

MfG
Nico

Knuffel
Beiträge:

11.12.2001 16:19
#2 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Guten Tag, Nico,

der einzigen Rat, den ich da geben kann, ist: Erwarte nicht zuviel. Ich spüre in Deinem Beitrag den ganz großen Wunsch, nun alles richtig und perfekt zu machen. Leider geht das meistens schief, weil es eine große Anspannung bewirkt.

Du schreibst:

>Es ist an Ihr zumerken, dass sie auch wie ich leidet.

Es wäre zwar eine gute Voraussetzung, wenn sie genau wie Du leidet, aber woher weißt Du, ob sie überhaupt leidet?

>Nur wenn ich sie anspreche, spielt sie die Starke,

Woher weißt Du, daß sie das nur spielt?

>fährt oft zu ihrer Schwester, weil ihr wahrscheinlich zu Hause die Decke auf
>den Kopf fällt

Wie kommst Du auf diese Theorie?

>und muss immer an mich denken.

Hat sie das gesagt?

Meine Fragen klingen hart, ich weiß. Aber Dein POsting hört sich ein wenig so an, als ob Du Dir in Deinem Kummer die Tatsachen "zurechtbiegen" willst. Das ist verständlich, und das tu ich auch manchmal. Aber in so einer schweren und harten Problematik solltest Du versuchen, so "realistisch" wie möglich zu sein, um die Verletzungen so gering wie möglich zu halten.

Ich wünsche Dir/Euch alles Gute.

Knuffel

Maja
Beiträge:

11.12.2001 15:10
#3 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo Nico,

ich habe dir damals schon geschrieben, jedoch bist du da drauf gar nicht
eingegangen (nicht gesehen?). Vielleicht siehst du noch mal nach, eventuell kannst du darin Inspiration bekommen wie du das Treffen angehen sollst...

Viel Glück und alles Gute,
Maja

Nico
Beiträge:

11.12.2001 15:21
#4 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo Maja.

Habe ich schon gelesen. Nur wenn ich die Rettung der Beziehung anspreche, wie schon getan, muss ich damit rechnen, dass alles aus ist. Mein Ziel wäre, ihren Frust gegen mich abzubauen und erstmal Ausprechen und nur Freundschaft anzubieten.

MfG
Nico

Danke
Nico
>Hallo Nico,
>ich habe dir damals schon geschrieben, jedoch bist du da drauf gar nicht
>eingegangen (nicht gesehen?). Vielleicht siehst du noch mal nach, eventuell kannst du darin Inspiration bekommen wie du das Treffen angehen sollst...
>Viel Glück und alles Gute,
>Maja

Knuffel
Beiträge:

11.12.2001 16:21
#5 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo, Nico,

ich noch mal.

>Mein Ziel wäre, ihren Frust gegen mich abzubauen und erstmal Ausprechen und
>nur Freundschaft anzubieten.

Das Ziel Aussprechen und Freundschaft anbieten finde ich gut. Der Frust baut sich dann von alleine ab, wenn ersteres klappt.

Gruß

Knuffel

Nico
Beiträge:

11.12.2001 19:19
#6 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo Knuffel,

danke für Deine Antwort. Ich hoffe es klappt wenigsten mit dem Aussprechen und danach muss ich sehen. Vielleicht möchte sie das gar nicht und sucht nur Abstand. Natürlich setzte ich sie nicht unter Druck und werde ihr vorschlagen, dass sie den Termin zur Aussprache selber wählen solle. Aber über die Sache mit unseren Haus, müssen wir auf jeden Fall irgendwann ruhig sprechen, um überhaupt eine Lösung für Beide zu finden. Da liegt es auf der Hand, dass man vorher alle Differenzen durchspricht.

MfG
Nico

>Hallo, Nico,
>ich noch mal.
>>Mein Ziel wäre, ihren Frust gegen mich abzubauen und erstmal Ausprechen und
>>nur Freundschaft anzubieten.
>Das Ziel Aussprechen und Freundschaft anbieten finde ich gut. Der Frust baut sich dann von alleine ab, wenn ersteres klappt.
>Gruß
>Knuffel

Maja
Beiträge:

12.12.2001 07:07
#7 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo Nico,

dass du die "Rettung" der Beziehung ansprichst finde ich auch nicht in Ordnung, es ist nur wichtig dass du ihr signalisierst dass du dich ändern möchtest, und das mit Taten und nicht mit Versprechungen. Auch deshalb weil dein Benehmen von damals nach wie vor nicht begrüssenswert war.
Aber du hast vollkommen Recht dass du jetzt erstmal *den Ball flach hältst".

Gruß,
Maja

Nico
Beiträge:

12.12.2001 08:56
#8 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo Maja,

ich versuche nach dem Motto zu handeln" Langsam ernährt sich das Mäuschen" und teste mich langsam ran. Wenn da noch irgend ein Fünkchen ist, besteht vielleicht die Möglichkeit, dass sie ihre Entscheidung anzweifelt. Das kann und wird wenn ja lange dauern, denke ich. Aber wenn wir wenigsten Freunde sind, ist eine Rückkehr vielleicht doch nicht unmöglich.
Das ich mich für sie ändern werde und auch wirklich möchte, sagte ich ihr bereits. Nur damals konnte und wollte sie das nicht annehmen. Deshalb sclage ich nochmal ein neues Treffen vor und sie soll entscheiden, ob oder wann.

Vielen Dank nochmal.
Nico

>Hallo Nico,
>dass du die "Rettung" der Beziehung ansprichst finde ich auch nicht in Ordnung, es ist nur wichtig dass du ihr signalisierst dass du dich ändern möchtest, und das mit Taten und nicht mit Versprechungen. Auch deshalb weil dein Benehmen von damals nach wie vor nicht begrüssenswert war.
>Aber du hast vollkommen Recht dass du jetzt erstmal *den Ball flach hältst".
>Gruß,
>Maja

Nico
Beiträge:

13.12.2001 09:37
#9 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo,

gestern nun trafen wir uns nun. Auf jeden Fall, ist es gut verlaufen.

Ich versuchte Stärke zu beweisen und reden sehr gefasst. Ich ließ sie nicht merken, dass mein Herz fast zersprang. Zuerst redeten wir ein bisschen Small Talk und wurden im Laufe der Unterhaltung immer lockerer und lachten oft. Ich sagte ihr, dass ich mir keine Hoffnung mehr machen werde!Somit fühlt sie sich nicht unter Druck gesetzt, denke ich. Als ich ihr mitteilte das ich aber ihre Freundschaft möchte, war sie sichtlich überrascht und beteuerte mir, dass sie das sehr willkommen heißt. Sie wollte mich nicht als Feind.
Mit meiner Reaktion hat sie scheinbar nicht gerechnet und ich denke, dass sie nun erstmal wieder einen normalen Menschen in mir sehen kann. Man darf ja nicht vergessen, dass wir uns nach einen Streit getrennt hatten und gestern das erste Mal vernünftig miteinander sprachen. Ich denke, gewirkt hat auch die Aussage, wenn ich ihr Kumpel sein kann, habe ich sie nicht ganz verloren.
Ebenfalls teilte ich ihr nochmals mit, dass ich ihre Entscheidung respektiere, da mein Verhalten so nicht mehr tragbar gewesen sei und ich mich Ändern muss und werde, um Menschen, die mich lieben und auch mich selber, nicht zu verletzten.

Wir redet fast 1 1/2 Stunden und als ich ihr den Vorschlag machte, dass wir uns erneut treffen sollten um die vergangene Beziehung zu besprechen, war sie zwar leicht verwundert, aber hatte auch nichts dagegen. Ihre Anmerkung war: "Wir werden uns ehe öfter treffen müssen, um die Sache mit dem Haus zu klären."

Somit verabredeten wir uns für das Neujahr, dann wird ein Termin vereinbart.
Wir wollen Essen gehen. Ich glaube das war ihr Alles recht, denn 7 Jahre sind auch nicht für sie so leicht wegzuwischen.

Nächste Woche hat sie Geburtag, ich dachte mir ein paar Rosen vorbeizubringen und wieder zu gehen. Ist das Klug oder Aufdringlich? Ich möchte jetzt nicht Falsches tun.

Mal sehen was wird! Vielleicht zweifelt sie irgendwann an ihrer Entscheidung. Jedenfalls ist keine Neuer im Spiel.

Danke für Antwort
Nico

Knuffel
Beiträge:

13.12.2001 13:54
#10 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Hallo, Nico,

das hört sich ja zumindest nicht schlecht an...

Allerdings würde ich keine Rosen, sondern andere Blumen zum Geburtstag bringen (oder noch besser: schicken!); Rosen sind doch recht "eindeutige" Blumen, und vielleicht fühlt sie sich dann wieder unter Druck.

Andererseits aber solltest Du nicht so viel darüber nachdenken, was nun richtig und was falsch ist. Sei doch "einfach" Du selbst. Dieses Du hat sie doch mal geliebt, also muß ja wohl auch Liebenswertes an Dir dran sein. Oder willst Du nun in Zukunft immer nur das tun, von dem Du annimmst, daß es ihr gefallen könnte? Erstens hält das kein Mensch aus, zweitens ist es für Dich ungesund, und drittens wirst Du dann für sie garantiert mit der Zeit langweilig ;-)

Liebe Grüße

Knuffel

>
>Hallo,
>gestern nun trafen wir uns nun. Auf jeden Fall, ist es gut verlaufen.
>Ich versuchte Stärke zu beweisen und reden sehr gefasst. Ich ließ sie nicht merken, dass mein Herz fast zersprang. Zuerst redeten wir ein bisschen Small Talk und wurden im Laufe der Unterhaltung immer lockerer und lachten oft. Ich sagte ihr, dass ich mir keine Hoffnung mehr machen werde!Somit fühlt sie sich nicht unter Druck gesetzt, denke ich. Als ich ihr mitteilte das ich aber ihre Freundschaft möchte, war sie sichtlich überrascht und beteuerte mir, dass sie das sehr willkommen heißt. Sie wollte mich nicht als Feind.
>Mit meiner Reaktion hat sie scheinbar nicht gerechnet und ich denke, dass sie nun erstmal wieder einen normalen Menschen in mir sehen kann. Man darf ja nicht vergessen, dass wir uns nach einen Streit getrennt hatten und gestern das erste Mal vernünftig miteinander sprachen. Ich denke, gewirkt hat auch die Aussage, wenn ich ihr Kumpel sein kann, habe ich sie nicht ganz verloren.
>Ebenfalls teilte ich ihr nochmals mit, dass ich ihre Entscheidung respektiere, da mein Verhalten so nicht mehr tragbar gewesen sei und ich mich Ändern muss und werde, um Menschen, die mich lieben und auch mich selber, nicht zu verletzten.
>Wir redet fast 1 1/2 Stunden und als ich ihr den Vorschlag machte, dass wir uns erneut treffen sollten um die vergangene Beziehung zu besprechen, war sie zwar leicht verwundert, aber hatte auch nichts dagegen. Ihre Anmerkung war: "Wir werden uns ehe öfter treffen müssen, um die Sache mit dem Haus zu klären."
>Somit verabredeten wir uns für das Neujahr, dann wird ein Termin vereinbart.
>Wir wollen Essen gehen. Ich glaube das war ihr Alles recht, denn 7 Jahre sind auch nicht für sie so leicht wegzuwischen.
>
>Nächste Woche hat sie Geburtag, ich dachte mir ein paar Rosen vorbeizubringen und wieder zu gehen. Ist das Klug oder Aufdringlich? Ich möchte jetzt nicht Falsches tun.
>Mal sehen was wird! Vielleicht zweifelt sie irgendwann an ihrer Entscheidung. Jedenfalls ist keine Neuer im Spiel.
>Danke für Antwort
>Nico
>

Nico
Beiträge:

13.12.2001 14:21
#11 RE: An Knuffel und Maja Thread geschlossen

Danke Knuffel,

ich glaub mit den Rosen, da haste recht. Gleich wieder mit der Tür ins Haus fallen, wäre nicht gut. Mein Gedankengang war halt der, da ich ihr jedes Jahr welche geschenkt habe, wollte ich die Tradition nicht brechen. Sie hat die Rosen wirklich geliebt und ihren Freundinen sind immer die Augen rausgefallen. 1 Rose für jedes Lebensjahr. Aber lieber andere Blumen. Gibts ja auch Schöne.
Du meinst ich sollte die Blumen lieber schicken, als vorbeibringen!
Ist wohl auch besser! Mit einer schönen Karte dabei.

Vielen Dank!
Nico

>Hallo, Nico,
>das hört sich ja zumindest nicht schlecht an...
>Allerdings würde ich keine Rosen, sondern andere Blumen zum Geburtstag bringen (oder noch besser: schicken!); Rosen sind doch recht "eindeutige" Blumen, und vielleicht fühlt sie sich dann wieder unter Druck.
>Andererseits aber solltest Du nicht so viel darüber nachdenken, was nun richtig und was falsch ist. Sei doch "einfach" Du selbst. Dieses Du hat sie doch mal geliebt, also muß ja wohl auch Liebenswertes an Dir dran sein. Oder willst Du nun in Zukunft immer nur das tun, von dem Du annimmst, daß es ihr gefallen könnte? Erstens hält das kein Mensch aus, zweitens ist es für Dich ungesund, und drittens wirst Du dann für sie garantiert mit der Zeit langweilig ;-)
>Liebe Grüße
>Knuffel
>>
>>Hallo,
>>gestern nun trafen wir uns nun. Auf jeden Fall, ist es gut verlaufen.
>>Ich versuchte Stärke zu beweisen und reden sehr gefasst. Ich ließ sie nicht merken, dass mein Herz fast zersprang. Zuerst redeten wir ein bisschen Small Talk und wurden im Laufe der Unterhaltung immer lockerer und lachten oft. Ich sagte ihr, dass ich mir keine Hoffnung mehr machen werde!Somit fühlt sie sich nicht unter Druck gesetzt, denke ich. Als ich ihr mitteilte das ich aber ihre Freundschaft möchte, war sie sichtlich überrascht und beteuerte mir, dass sie das sehr willkommen heißt. Sie wollte mich nicht als Feind.
>>Mit meiner Reaktion hat sie scheinbar nicht gerechnet und ich denke, dass sie nun erstmal wieder einen normalen Menschen in mir sehen kann. Man darf ja nicht vergessen, dass wir uns nach einen Streit getrennt hatten und gestern das erste Mal vernünftig miteinander sprachen. Ich denke, gewirkt hat auch die Aussage, wenn ich ihr Kumpel sein kann, habe ich sie nicht ganz verloren.
>>Ebenfalls teilte ich ihr nochmals mit, dass ich ihre Entscheidung respektiere, da mein Verhalten so nicht mehr tragbar gewesen sei und ich mich Ändern muss und werde, um Menschen, die mich lieben und auch mich selber, nicht zu verletzten.
>>Wir redet fast 1 1/2 Stunden und als ich ihr den Vorschlag machte, dass wir uns erneut treffen sollten um die vergangene Beziehung zu besprechen, war sie zwar leicht verwundert, aber hatte auch nichts dagegen. Ihre Anmerkung war: "Wir werden uns ehe öfter treffen müssen, um die Sache mit dem Haus zu klären."
>>Somit verabredeten wir uns für das Neujahr, dann wird ein Termin vereinbart.
>>Wir wollen Essen gehen. Ich glaube das war ihr Alles recht, denn 7 Jahre sind auch nicht für sie so leicht wegzuwischen.
>>
>>Nächste Woche hat sie Geburtag, ich dachte mir ein paar Rosen vorbeizubringen und wieder zu gehen. Ist das Klug oder Aufdringlich? Ich möchte jetzt nicht Falsches tun.
>>Mal sehen was wird! Vielleicht zweifelt sie irgendwann an ihrer Entscheidung. Jedenfalls ist keine Neuer im Spiel.
>>Danke für Antwort
>>Nico
>>

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
@Knuffel
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Maja
4 21.12.2001 09:10
von (Gast) • Zugriffe: 146
Hi Maja :)
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Cecile
9 26.01.2001 19:07
von (Gast) • Zugriffe: 115
@maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von tim
5 25.06.2002 17:06
von (Gast) • Zugriffe: 135
an Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Jack N.
2 20.12.2000 00:18
von (Gast) • Zugriffe: 122
Maja ist nicht gleich Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Maja
2 20.05.2002 10:42
von (Gast) • Zugriffe: 150
Frage mal an Knuffel
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von El Dorado
1 27.11.2001 22:58
von (Gast) • Zugriffe: 125
Maja, mal eine Frage
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von El Dorado
2 15.10.2001 22:02
von (Gast) • Zugriffe: 97
An Maja !
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Bomberpilot
1 03.08.2001 16:28
von (Gast) • Zugriffe: 140
Re: @ Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Thomasz
1 20.11.2006 12:31
von (Gast) • Zugriffe: 183
An Maja
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Renate
2 26.12.2000 10:18
von (Gast) • Zugriffe: 121
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen