Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 252 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Hilde ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2004 19:55
RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

Ich hatte eigentlich immer gedacht, ein paar nette und gute Freundinnen zu haben.
Leider zeigt sich in Zeiten der Not, wer dann wirklich zu einem steht:

Bin nun schon so lange Zeit (fast 2 Jahre) ohne Arbeit, auf die Dauer zermürbt das. Nicht, dass ich ständig heulen oder jammern würde, nein. Ich bin sehr fröhlich, aber halt nicht IMMER nur gut drauf, und ich hab dann gemerkt, dass viele "Freunde" das gar nicht hören wollen. Ich hab schließlich nix erreicht im Leben: weder Job noch Mann noch Kind. Das können viele gar nicht nachvollziehen. Viele meiner "Freundinnen" leben nur noch in ihren "glücklichen Familien" mit Häuschen, Baby und dem gemähten Rasen. Für mich ist da kein Platz mehr. Keine Anrufe mehr zum Geburtstag, auf meine "Hilfe-Rufe" keine Reaktionen...
Ich war immer für sie da, als sie krank waren, die Brautkleider kaufen gingen, bei Umzügen und all das.
Heute sehe ich, dass Freunde falsch sein können.

Ich hab jetzt nur noch 3 - 5 Menschen, die für mich da sind, mir zuhören und mitdenken.
Alle anderen (vor allem die Frauen vom Studium) interessieren sich nicht für mein Dasein, und das schmerzt mich sehr. Gerade wenn es anderen gut geht, müssten sie doch die Kraft haben, zu Freunden zu halten.

Ich hab mir eigentlich vorgenommen, neue Menschen zu suchen. Inzwischen merke ich, dass das gar nicht so einfach ist. Immer wieder neue Leute treffen, die Lebensgeschichte erzählen - und dann nie wieder was vom anderen hören :-(
Warum, weiß ich nicht. Ich denke, über Kontaktanzeigen findet man auch keine Freunde (Männer suchen ne Frau, was Frauen suchen, weiß ich nicht *gg*).

Wo kann man eurer Meinung nach neue Menschen finden? Oder ist mit 35 Jahren schon alles gelaufen??

suz ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2004 14:45
#2 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

Liebe Hilde
Ich möchte etwas dazu sagen:

>Ich hab jetzt nur noch 3 - 5 Menschen, die für mich da sind, mir zuhören und mitdenken.

Ich habe genau eine Freundin(meine beste und allereinzigste richtige Freundin was auch damit zusammenhängt dass ich selber nie gut mit Mädchen ausgekommen bin;bin zwar selber eins aber Mädchen mit anderen Mädchen funktioniert meistens nicht finde ich(halt schlechte erfahrungen und so)
Und ich habe einen besten Freund wobei bei dem zu sagen ist dass er auch nicht immer SO ein Freund war aber wenns drauf ankam dann immer!
Ich habe auch noch einen Partner
So das sind 3 Menschen die ich liebe und die ich brauche und mehr will ich nicht und ich denke das reicht auch (ausserhalb der Familie)
Der Rest sind nur Bekannte aber mit denen hab ich alleine nicht allzuviel zu tun

Das ist meine Meinung dass man nur wenig WIRKLICH GUTE Freunde hat

Ich hätte noch eine Frage:wieviele Freunde hättest du denn gerne?

Liebe Grüsse

Hilde ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2004 17:40
#3 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

>Ich hätte noch eine Frage:wieviele Freunde hättest du denn gerne?

Ich fänd so 5 - 10 Freunde schon ok. Mehr kann man gar nicht halten.
Um mehr könnte man sich auch nicht kümmern...

Ich kenne so Leute, eine Klassenkamaradin von mir, Grillfeten mit 120 (!) "Freunden", an meinen Geburtstag denkt sie nie, auch sonst wenig Anteilnahme usw.
So etwas ist für mich sicher KEIN Vorbild. Das ist extrem oberflächlich...
Andere mit 50 Freunden merken sich grundsätzlich nie, was man ihnen erzählt. Auch hier: Keine wirkliche Beziehung, mehr ein "du kommst jetzt auch noch in mein Adressbuch" rein.

Ich hab mal irgendwo gelesen:

Menschen, die ein gutes Selbstwertgefühl haben, brauchen weniger Freunde.
Sie lieben sich auch so. Sie machen ihren Wert nicht von der Anzahl der Kontakte abhängig. Sie pflegen wenige, dafür intensive Freundschaften.

Aber ob das immer so geht?
Überall wird uns doch vorgelebt: Du musst wahnsinnig beliebt sein. Du musst viele Freunde haben. Wer sagt "Ich hab nur 5 Freunde" wird ja schon belächelt...

Andererseits, wen interessieren schon die Aussagen der Medien o.ä. *gg*.

P.S. bin übrigens aus NRW, und du?

suz ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2004 17:36
#4 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

Das was du über Selbstbewusstsein gesagt hast stimmt meiner Meinung nach ganz sicher
Ich habe ein gutes Selbstbewusstsein das nur leidet wenn mich meine Freunde verunsichern
Ich habe früher auch immer versucht danach zu leben das mich jeder mag und ich überall beliebt sein muss auch bei denen die ich gar nicht kannte zB auf einer party(das lag aber wahrscheinlich an der Pubertät bin 19 jetzt)so man kommt rein und ist der "Star" der Party
Aber das ist absoluter Blödsinn
Ich denke man muss sich selber gefallen und sich auf sich und die Beziehungen die man zu seinen Freunden hat(egal wieviele)konzentriren und nicht auf das was "fremde" Leute sagen...
Liebe Grüsse

PS Komme aus München

She ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2004 12:42
#5 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

Wo wohnst Du denn ungefähr? Wir könnten und ja mal treffen falls wir in der gleichen Gegend wohnen.

Xania ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2004 06:45
#6 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

Hallo Hilde,

das was du beschreibst kommt mir sehr bekannt vor, allerdngs von der anderen Seite, denn ich habe mich vor kurzem von einer alten Freundin nach 20 Jahren getrennt. Ich musste es tun, weil das Vertrauen im A*** war.
Meine Freundin war zufällig in der selben Situation wie du, arbeitslos und ohne Freund. Dieser Umstand hat mich nicht dazu bewogen mit ihr Schluss zu machen. Das war eben Pech und das hätte ich ihr nie vorgeworfen Sie hat sich nur auch sehr zu ihrem Nachteil verändert und ich habe das einfach nicht mehr tollerieren könnnen. Am Schluss hat sie mich einfach nur ausgenutzt.

Das ist wohl das Grundproblem, Menschen verändern sich. Vieleicht haben sich Deine Freundinnen auch verändert, setzen jetzt andere Prioritäten.
Überlege mal als was du Freunde siehst? WEnn du etwas gibst, dann hast du keinen Anspruch darauf, das du dieselben Gefühle zurückbekommst.
Auch Freundschaften haben ihre Zeit und Menschen entwickeln sich nunmal ganz unterschiedlich. Ich halte es sowieso für unmöglich, mehr als 2 oder 3 gute Freundschaften zu pflegen. Und ab und zu muss man die Beziehungen auch mal auf den Prüfstand stellen. Das Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen muss einfach stimmen. Du sprichst auch von tragen.... vieleicht haben sich deine Freundinnen einfah überfordert gefühlt und konnten dir nicht das geben was du gesucht hast.

Ich habe mich auch gefragt, wieso hat meine freundin denn keinen Partner. Als Erklärung kommt eigentlich nur in Frage, das es ihr wohl nicht wichtig genug war. Sie war eben das ewige Mädchen...

Was mir noch an Paralelle auffällt, meine Freundin hatte viel mehr Bekannte bzw Freundinnen als ich, und ihr ging es wohl genauso wie dir. Sie war irgendwann mal an die 2. Stelle gerückt, denn als erste Stelle betrachten viele Frauen erst mal ihren Partner. Gerade wenn sie älter sind. Das hat meine Freundin zb. bei mir nicht annerkannt. Sie kam nicht damit klar. Sie wollte bei mir immer die Nummer 1 sein. Aber bei ihr war ich auch nur Nummer 3 oder 4. Verstehst du was ich damit sagen will?

Wo man heutzutage Freunde findet, weiss ich auch nicht. Nur wenn jemand sofort mit seiner Lebensgeschichte ins Haus fällt, so wäre ich vermutlich auch mistrauisch. Man brauch wohl ein auch gemeinsames Thema, das über eine längere Zeit verbindet. Freundschaften entstehen auch nicht an einem Tage.

Gruß Xania

Xania ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2004 07:07
#7 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

ach noch was,
Das ist übrigens sehr viel, 3-5 Leute sind in deinem Alter wirklich gut.
Ich bin auch 36 und habe gerade mal noch 1 Freundin. Man wählt auch besser aus und lässt sich nicht mehr so blauäugig auf Menschen ein. Das sehe ich eigentlich positiv.

Dieter ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2004 23:55
#8 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

Hallo Hilde,
was du da beschreibst, ist zwischen "befreundeten" Männern noch schlimmer. Irgendwann zählt nur noch die Kohle und das Geprotze mit Aktien, den Fernreisen, dem Wohnmobil oder dem Mercedes.

Mein lieber Freund H., du kotzt mich an!

Mad Max ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2004 18:13
#9 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

>Hallo Hilde,
>was du da beschreibst, ist zwischen "befreundeten" Männern noch schlimmer. Irgendwann zählt nur noch die Kohle und das Geprotze mit Aktien, den Fernreisen, dem Wohnmobil oder dem Mercedes.
>Mein lieber Freund H., du kotzt mich an!

Wie bist du denn drauf? Meinst du, er liest das?
Auch unter Männern kann es Freundschaften geben, wo Kohle nicht zählt. Du hast einfach den falschen gehabt bisher....

ne frau ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2004 23:05
#10 RE: Freunde, die keine sind Thread geschlossen

a) Du solltest Deine Geschichte überdenken, vor allem für Dich selbst. Wir erzählen uns selbst unsere Geschichten, und wenn Du Sie den neuen Bekanntschaften so erzählst, wie jetzt geschrieben: kein Wunder, dass keiner da bleibt. Depression ist ansteckend, keiner will was aufbürgen. Oder Du willst beispielsweise wissen oder gar mitmachen, was einsame Ausländer so im Ausland erleben?
b)wenn man Kontaktanzeigen mit gesunden Menschenverstand angeht, haut auch mal hin. Ist halt ne Chance. Besser noch selbst aufgeben, dann liegt die Entscheidungsmacht bei Dir;-)

viel glück
ne frau

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mein neuer Freund...
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Stella
4 27.09.2010 21:57
von (Gast) • Zugriffe: 587
Schwieirge Lebenssituation, Streit mit Freund, Sch
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Susan
4 01.03.2010 23:00
von (Gast) • Zugriffe: 495
Guter Freund verstorben
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Gast
2 16.12.2008 12:21
von (Gast) • Zugriffe: 331
neuer Freund und schon ein merkwürdiges Gefühl
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von 1999
5 02.12.2008 09:28
von • Zugriffe: 333
angst freund zu verletzen
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von tanja
4 02.12.2003 20:44
von (Gast) • Zugriffe: 222
probleme mit einem freund
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von melanie
4 14.03.2002 13:19
von (Gast) • Zugriffe: 190
Sexuelle Unlust meines Freundes
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Tina
14 05.12.2003 14:34
von (Gast) • Zugriffe: 213
Vorliebe von meinem Freund
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Danny
1 03.08.2003 09:11
von (Gast) • Zugriffe: 248
Wo findet man neue und echte Freunde??
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Silke
4 26.06.2005 18:06
von (Gast) • Zugriffe: 231
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen