Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 311 mal aufgerufen
 Psychotanten - Eingang zum Forum
Susan ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2010 15:08
RE: Schwieirge Lebenssituation, Streit mit Freund, Sch antworten

Hallo liebes Forum,

ich lebe derzeit in Trennung, die Scheidung läuft, lebe aber mit meinem Exmann noch in einer Wohnung zusammen aufgrund schwieriger wirtschaftlicher Umstände und auch, weil wir die Wohnung zusammen gekauft haben und die Schulden gemeinsam abbezahlen. Ich habe schon seit fast zwei Jahren einen neuen Freund. Wir treffen uns meist bei ihm, oder bei Freunden, oder draußen, und ab und zu übernachte ich bei ihm. Er sagt immer, es macht ihm nichts aus, dass ich mit meinem bald geschiedenen Mann noch in einer Wohnung lebe, und für ihn ist es in Ordnung, wenn ich nur 1-2 Mal die Woche bei ihm übenachten kann, da er seine Freiheit auch durchaus schätzt.
In der letzten Zeit fängt er häufiger immer wieder Streit an. Auch wenn er sagt, ihm macht das alles so nichts aus, weiß ich nicht mehr, ob unsere Beziehung eine Chance hat.
Findet ihr es sehr schlimm für eine Beziehung, wenn man nicht dauernd beieinenader übenachten kann, sondern nur 1-2 Mal die Woche? Sonst sehen wir uns eigentlich so gut wie jeden Tag, was ja auch ohne immer zu übernachten sehr schön ist.
Wenn er wegen irgendeines nichtigen Anlasses Streit anfängt, hält er mir dann doch immer wieder meine Lebenssituation vor, und trifft bei mir da einen sehr wunden Punkt. Wenn ich keine 20000€ Schulden an der Backe hätte, wäre es für mich auch leichter, aus unserer gemeinsamen Wohnung auszuziehen und mir etwas Neues zu suchen. Mein Ex schafft es auch nicht, die Wohnung alleine abzuzahlen, weil sein Job gerade in Gefahr ist, und ich verdiene nicht genug, um das alleine zu bestreiten.

Ich habe oft das Gefühl, meine Freund stichelt darin herum, weil er Lust hat, mir wehzutun, mit mir zu streiten. Ich kann gerade meine Lebenssituation schwer von heute auf morgen ändern,das dauert seine Zeit, bis ich aus unserer Wohnnug ausziehen kann. Vermutlich verlange ich zu viel von meinem Freund, dass er so lange wartet, oder? Hat unsere Beziehung überhaupt eine Chance, oder wäre es besser, wir würden gleich getrennte Wege gehen?

Ich liebe ihn, doch diese Streigespräche zerfetzen mein Herz. Mir sind die Hände gebunden mit diesem Schuldenberg, und ich kann nicht alles stehen und liegen lassen. Mute ich meinem Freund zuviel zu? Soll ich ihn freigeben und alleine bleiben, bis meine Schulden abbezahlt sind und ich bei meinem Exmann ausgezogen bin? Ich dachte, ich hätte noch eine Chance auf neues Glück, doch jetzt scheint alles kaputt zu sein. Muss denn eine Beziehung immer nach dem Schema funktionieren, dass man zusammen wohnt und am besten noch zusammen eine Familie gründet? Können nicht andere Beziehugsmodelle auch funktionieren? Ist der Mensch generell ein konservatives Wesen? Es macht mich so traurig und ich weiß nicht, wie ich unsere Beziehugnssituation entschärfen könnte. Ich habe die ganze Nacht geweint.

Danke für eure Antworten!

Liebe Grüße, Susan

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2010 18:01
#2 RE: Schwieirge Lebenssituation, Streit mit Freund, Sch antworten

Hallo Susan,
wenn die Wohnsituation tatsaechlich das Hauptproblem bzw Euer einziges Problem ist, warum ziehst Du nicht einfach bei Deinem Freund ein? Du koenntest die Wohnung weiter abbezahlen, und Dein Freund wird im Rahmen der Verliebtheit wohl kein Problem damit haben, Dich mietfrei bei sich wohnen zu lassen.
Aber selbst wenn das nicht geht, kann Dich doch niemand zwingen, an der Wohnung und den damit verbundenen Schulden festzuhalten. Biete Deinen Anteil zum Verkauf an, das Problem waere geloest, und Du suchst Dir eine kleine billige Mietwohnung (wenn Dein Freund seine Freiheit benoetigt (wenn ich an seiner Stelle waere, wuerde ich mit der geliebten Person lieber auf einer kleinen Schlafcouch jede Nacht verbringen, als sie bei dem Exmann zu wissen)).

Huhngesicht



ich lebe derzeit in Trennung, die Scheidung läuft, lebe aber mit meinem Exmann noch in einer Wohnung zusammen aufgrund schwieriger wirtschaftlicher Umstände und auch, weil wir die Wohnung zusammen gekauft haben und die Schulden gemeinsam abbezahlen. Ich habe schon seit fast zwei Jahren einen neuen Freund. Wir treffen uns meist bei ihm, oder bei Freunden, oder draußen, und ab und zu übernachte ich bei ihm. Er sagt immer, es macht ihm nichts aus, dass ich mit meinem bald geschiedenen Mann noch in einer Wohnung lebe, und für ihn ist es in Ordnung, wenn ich nur 1-2 Mal die Woche bei ihm übenachten kann, da er seine Freiheit auch durchaus schätzt.
In der letzten Zeit fängt er häufiger immer wieder Streit an. Auch wenn er sagt, ihm macht das alles so nichts aus, weiß ich nicht mehr, ob unsere Beziehung eine Chance hat.
Findet ihr es sehr schlimm für eine Beziehung, wenn man nicht dauernd beieinenader übenachten kann, sondern nur 1-2 Mal die Woche? Sonst sehen wir uns eigentlich so gut wie jeden Tag, was ja auch ohne immer zu übernachten sehr schön ist.
Wenn er wegen irgendeines nichtigen Anlasses Streit anfängt, hält er mir dann doch immer wieder meine Lebenssituation vor, und trifft bei mir da einen sehr wunden Punkt. Wenn ich keine 20000€ Schulden an der Backe hätte, wäre es für mich auch leichter, aus unserer gemeinsamen Wohnung auszuziehen und mir etwas Neues zu suchen. Mein Ex schafft es auch nicht, die Wohnung alleine abzuzahlen, weil sein Job gerade in Gefahr ist, und ich verdiene nicht genug, um das alleine zu bestreiten.

Ich habe oft das Gefühl, meine Freund stichelt darin herum, weil er Lust hat, mir wehzutun, mit mir zu streiten. Ich kann gerade meine Lebenssituation schwer von heute auf morgen ändern,das dauert seine Zeit, bis ich aus unserer Wohnnug ausziehen kann. Vermutlich verlange ich zu viel von meinem Freund, dass er so lange wartet, oder? Hat unsere Beziehung überhaupt eine Chance, oder wäre es besser, wir würden gleich getrennte Wege gehen?

Ich liebe ihn, doch diese Streigespräche zerfetzen mein Herz. Mir sind die Hände gebunden mit diesem Schuldenberg, und ich kann nicht alles stehen und liegen lassen. Mute ich meinem Freund zuviel zu? Soll ich ihn freigeben und alleine bleiben, bis meine Schulden abbezahlt sind und ich bei meinem Exmann ausgezogen bin? Ich dachte, ich hätte noch eine Chance auf neues Glück, doch jetzt scheint alles kaputt zu sein. Muss denn eine Beziehung immer nach dem Schema funktionieren, dass man zusammen wohnt und am besten noch zusammen eine Familie gründet? Können nicht andere Beziehugsmodelle auch funktionieren? Ist der Mensch generell ein konservatives Wesen? Es macht mich so traurig und ich weiß nicht, wie ich unsere Beziehugnssituation entschärfen könnte. Ich habe die ganze Nacht geweint.

Danke für eure Antworten!

Liebe Grüße, Susan[/b][/quote]

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2010 21:58
#3 RE: Schwieirge Lebenssituation, Streit mit Freund, Sch antworten

Hi Susan,
bisher übernachtest Du 1-2 Mal die Woche bei ihm.

Kannst oder willst Du nicht des öfteren bei ihm übernachten?
Könntest Du nicht bei ihm mietfrei einziehen und so weiter Deinen Anteil an der Wohnung abbezahlen?

Du stellst die Frage, ob jede Beziehung nach dem gleichen Schema ablaufen muss. Möchtest Du vielleicht zum momentanen Zeitpunkt noch nicht mit Deinem Freund zusammen ziehen?

Zu Deiner Frage: eine Beziehung sollte so sein, dass Du glücklich und zufrieden bist. Und nicht so wie es andere machen oder wollen oder meinen.

Ich kann Deinen Freund zwar verstehen, keine angenehme Vorstellung dass der Ex mit in der Wohnung lebt. Aber das ist kein Grund Dich so fertig zu machen.

Du bist ein Mensch der Verantwortung übernommen hat und dazu steht, auch nach einer Trennung. Das spricht für Dich.

Wie wäre es, wenn Du mit Deinem Freund in aller Ruhe und ohne Vorwürfe über alles redest und ihr gemeinsam eine Lösung sucht. Er soll Dir offen sagen wie es ihm geht, was er fühlt und was er genau möchte. Und Du erzählst ihm wie schlecht es Dir bei seinen Angriffen geht.

Vielleicht bemerkt er gar nicht, wie sehr er Dich verletzt.

Alles Gute
Sam

Susan ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2010 22:30
#4 RE: Schwieirge Lebenssituation, Streit mit Freund, Sch antworten

Hallo, ihr zwei, und danke für eure lieben Beiträge und konstruktiven Gedanken! Wir haben uns zum Glück wieder vertragen, aber die Gesamtsituion ändert das leider auch nicht. Es ist so gut wie unmöglich für mich, zu ihm zu ziehen, er wohnt auch in einer sehr kleinen Wohnung, in der der Platz nicht einmal für ihn alleina ausreicht. Wir wollen gerne in ferner Zukunft zusammenziehen, aber nichts überstürzen. Er ist auch ein wenig jünger als ich und lebte ein paar Jahre mit einer Frau zusammen, die ihn ständig kontrollierte. Er ist froh, jetzt mal eine Weile alleine zu wohnen, was ich auch vestehen kann. Von daher akzeptiert er meine Situaion auch eher als wenn er jetzt jemand wäre, der es eilig hat mit Zusammenziehen.
In der Situation mit meinem Exmann kommt noch sehr erschwerend hinzu, dass wir zusammen eine kleines Geschäft haben. Wir sind beide noch in diesem Projekt verwickelt und müssen noch nach Lösungen suchen, wie wir das für alle Seiten gerecht regeln. Die Sache mit der Wohnung ist also nicht das allenige Problem. Ich kann eben nicht auf und davon und ihn mit dem ganzen Kram alleine lassen.
Was das Übernachten angeht, das Problem ist auch, dass es dauernd zu Streit mit meinem Exmann kommt, wenn ich sehr häufig nächtens aushäusig bin, das wirkt sich auch wieder auf unser Geschäft und alles aus. Er hängt noch mehr an mir als ich an ihm. Für mich ist diese Übernachungshäufigkeit gerade in Ordnung, zumal wir uns fast jeden Tag sehen. Für meine Freund ist es meist auch in Orndung, aber oft habe ich ein schlechtes Gewissen deswegen und es kommt eben zu Streit, weil ich nicht absolut frei handeln kann und hier immer noch gebunden bin.
Huhngesicht, du sprachst das Thema "Eifersucht" an. Ist man als Mann wirklich auf einen Exmann eifersüchtig, mit dem die Beziehung beendet ist, man aber eben in der gleichen Wohnung wohnt (wo sehr viel Platz ist)? Ich wäre in dieser Lage nicht ernsthaft einfersüchtig. Aber vielleicht ticken Männer und Frauen da unterschiedlich?

Liebe Grüße Susan

huhngesicht ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2010 23:00
#5 RE: Schwieirge Lebenssituation, Streit mit Freund, Sch antworten

Hallo Susan,

Huhngesicht, du sprachst das Thema "Eifersucht" an. Ist man als Mann wirklich auf einen Exmann eifersüchtig, mit dem die Beziehung beendet ist, man aber eben in der gleichen Wohnung wohnt (wo sehr viel Platz ist)? Ich wäre in dieser Lage nicht ernsthaft einfersüchtig. Aber vielleicht ticken Männer und Frauen da unterschiedlich?

###
Ich kann nicht fuer alle Maenner sprechen und weiss auch nicht, ob Eifersucht das richtige Wort fuer anzunehmende Gefuehle ist. Es verbindet Dich mit Deinem Exmann eben sehr viel. Das Geschaeft, die Wohnung, Du nimmst Ruecksicht usw.
Auch wenn Dein Freund vermutlich nicht wirklich denkt, dass Du angesichts all dieser Verbindlichkeiten nachts vielleicht dann doch mal mit Deinem Ex in Bett springst, stelle ich mir die Umstaende wenig ansprechend vor. In der Regel wollen sich Menschen ihres Partners sicher sein und Verbindlichkeiten mit einem Ex verunsichern noch mehr als mit anderen Menschen, die dem Partner aus welchen Gruenden auch immer relativ nahestehen. Wenn sich die Umstaende erstmal nicht aendern lassen, werdet Ihr es wohl schlicht aushalten muessen. Es geht wie so oft um Vertrauen. Ihr seid ja auch schon seit zwei(?) Jahren zusammen, was bedeutet, dass die erste Verliebtheit vorbei ist. Jetzt muss es Liebe sein und die benoetigt Vertrauen. Und Vertrauen entwickelt sich leichter, wenn die Beteiligten selbstbewusst und eigenstaendig sind. Damit will ich sagen, dass es Deinem Freund vermutlich schon gefaellt, wenn Du Zuneigung durch Worte und Taten beweist (Beschwichtigung). Ueberzeugend aber ist noch mehr, wenn Du auf eigenen Fuessen stehst und nicht weinerlich Liebesbekenntnisse abgibst. Achte darauf, dass Du eigenverantwortlich entscheidest und nicht andere (Dein Ex oder Dein Freund) oder aeussere Umstaende (Wohnung, Geschaeft) Entscheidungen scheinbar erzwingen. Wenn Du entscheidest, dann bist Du auch 100% vertrauenswuerdig und wirst vorbehaltlos geliebt.

Huhngesicht

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Freund hat mich 2 Jahre lang belogen
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von TheLadyAzula
1 22.08.2012 21:14
von • Zugriffe: 236
Immer wieder Streit?
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Loisa
1 04.05.2009 15:12
von (Gast) • Zugriffe: 238
Erster Streit
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von ABC
6 30.03.2009 13:59
von (Gast) • Zugriffe: 313
Guter Freund verstorben
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Gast
2 16.12.2008 12:21
von (Gast) • Zugriffe: 279
Ulla`s Streit mit ihrer Freundin...von etwas weiter unten!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Senf-dazu-Geberin
0 01.04.2001 17:58
von (Gast) • Zugriffe: 173
Vorliebe von meinem Freund
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Danny
1 03.08.2003 09:11
von (Gast) • Zugriffe: 208
Mann vs. bester Freund
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von kleines
7 08.12.2001 18:10
von (Gast) • Zugriffe: 208
sollte man streiten können???
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Rudi Ratlos
7 27.08.2002 10:02
von (Gast) • Zugriffe: 203
mein freund
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Sternchen
2 02.07.2003 10:15
von (Gast) • Zugriffe: 159
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen