Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 229 mal aufgerufen
 Archiv Psychotanten
Christina ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2002 20:32
RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

Hallo!
Ich bin wirklich verzweifelt. Mein Freund und ich sind seit bald einem Jahr und fünf Monaten zusammen. Am Anfang unserer Beziehung war alles noch schön und normal. Da er in einer früheren Beziehung einmal eine schlechte Erfahrung gemacht hat (Freundin ging fremd) ist er sehr misstrauisch gegenüber mir. Als wir ca. einen Monat zusammen waren, ging ich allein mit einer Freundin an Silvester feiern. Wir waren zuerst in der Stadt und trafen dort den Cousin meiner Freundin und lernten dort « zwangsweise » auch Kollegen von ihm kennen. Als das Fest in der Stadt vorbei war gingen wir noch in einen Nachbarort wo ein kleines Fest war. Als das Fest um 4 Uhr früh vorbei war gingen wir noch alle zu einem von ihnen nachhause. Wir sassen im Keller und hörten laut Musik, redeten und lachten. Alle waren schon ein bisschen angetrunken, und einer der Jungen fragte mich ob er mich küssen dürfe. Ich wehrte sofort ab und sagte ihm dass ich einen Freund habe. Er liess mich daraufhin sofort in Ruhe, aber trotzdem hatte ich ein voll schlechtes Gewissen, als ob ich schuld bin dass er mich so etwas gefragt hat. Am nächsten Tag rief ich meinen Freund an, der mir sofort tausende Fragen stellte. Auch wenn wir erst einen Monat zusammen waren, hätte ich ihm erzählt, dass mich jemand küssen wollte, wäre er wahrscheinlich durchgedreht. Ca. ein halbes Jahr später rutschte es mir mal aus versehen raus und wir hatten die größte Kriese. Letzten Sommer musste ich einen Ferialjob machen. Da ich immer mit dem Bus fahren musste und danach noch ca. 15 Minuten laufen, liess es sich nicht vermeiden, dass ich einen Arbeiter traf, der auch in dieser Firma arbeitete. Wir fuhren fast jeden Tag gemeinsam im Bus zur Arbeit. Ich verstand mich recht gut mit ihm, er erzählte viel von seiner Freundin und seinem Hund und ich erzähle von meinem Freund und meinem Hund. Wie schon gesagt, hätte ich meinem Freund was davon gesagt – er wäre durchgedreht. Tja, und eines Tages kam es soweit. Mein Freund hatte getrunken und kam auf die blöde Idee, dass ich hinter seinem Rücken was treibe. Ich gestand ihm dass ich immer mit einem Arbeiter der Firma im Bus zur Arbeit fahre. Tja, und wie mein Freund halt ist war er fix davon überzeugt dass ich fremdgehen und da ich ihm auch nach 2 Stunden langer diskussion immer noch beteuerte dass ich nicht fremdgehe, versuchte er es aus mir « rauszuprügeln ». Wisst ihr wie es ist wenn man die Wahrheit sagt und dafür Schläge kassiert ? Und wie es ist wenn man in einer Wohnung eingesperrt ist und erst raus darf wenn man die Wahrheit gesagt hat, auch wenn man die ganze Zeit die Wahrheit sagt, nur der andere will es nicht wahrhaben. Ich kann nur sagen, es war grauenvoll.
Unsere Beziehung ist zeitweise die reinste Hölle. Wenn ich zuhause sitze, frag er mich immer zuerst : « wo bist du ? », « wer ist bei dir ? » « was war das für ein Geräusch ? » (auch wenn ich nichts gehört habe und sicher kein Geräusch gemacht habe) « warum atmest du so laut/schnell » (auch wenn ich meiner meinung nach ganz normal atme) » ; « Ich glaube dir nicht dass niemand bei dir ist » etc. Es ist so schrecklich ! ! ! Er vergeudet sein und mein Leben damit, dass er sich ständig einredet dass ich fremdgehe und terrorisiert mich damit. Was soll ich tun ? ? ? ? Ich verstehe es einfach nicht. Warum ich ? Ich habe viele schlechte Eigenschaften, zB bin ich faul und ungeduldig, aber ich bin treu. Manchmal frage ich mich warum ich mir das antue. Ich werde ständig von ihm für etwas, dass ich nicht getan habe, an den Pranger gestellt. Der einzige Grund warum ich bei ihm bleibe, ist, dass ich ihn liebe. Er kann so liebevoll und zärtlich sein, er ist so süss, so männlich, so fürsorglich, mein Hund lieb ihn über alles, mein Vater kommt auch ganz gut mit ihm klar, er ist ein wirklich feiner Mensch. Hat jemand von euch einen Rat für mich ? ? ? Was soll ich blos tun ? Langsam macht es mich wahnsinnig und es wird immer schlimmer, da ich dann auf seine Fragen auch schon sehr schnell aggressiv werden und keine Lust hab zu reden und er dann sofort interpretiert dass ich etwas verberge, obwohl ich einfach keine Lust habe mich mit einem Thema abzugeben dass mich einfach nicht betrifft.

Viele verzweifelte Grüße
Christina

CnndrBrbr ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2002 11:00
#2 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

>Wisst ihr wie es ist wenn man Schläge kassiert ?
>Und wie es ist wenn man in einer Wohnung eingesperrt ist...
>...es war grauenvoll.
>Unsere Beziehung ist zeitweise die reinste Hölle.

Dein Beitrag für "Schöner Wohnen": Schmeiß das Arschloch raus!

>Der einzige Grund warum ich bei ihm bleibe, ist, dass ich ihn liebe.

Es gibt Leute, die behaupten: Frauen wollen schlecht behandelt werden. Langsam fang ich an, das zu glauben...

Maja ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2002 22:21
#3 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

Hallo Christina,

das hört sich schon sehr herbe an, was du geschildert hast.
Du sagst er wäre ein feiner Mensch, aber feine Menschen verprügeln ihre Freundin nicht und sperren sie auch nicht ein. Auch die Anschuldigungen, die du dir anhören musstest, gehören nicht zur einem feinem Menschen.
Das ist ja richtig ekelhaft, wie er sich zu dir verhält.
Aus welchen Grund bist du dir so wenig wert und lässt dir das gefallen?

Dein Freund hat offensichtlich einige Probleme, sowohl mit Alkohol als auch mit sich selbst, aber du kannst ihm nicht helfen. Er muss auch erstmal erkennen dass er überhaupt Probleme hat, und dann muss er auch die Notwendigkeit erkennen was dagegen zu unternehmen.
So, wie er sich benimmt, braucht er sicherlich die fachliche Hilfe eines Psychologen.

Und für dich bleibt nur noch die Frage: warum lässt du dich so schlecht behandeln, warum trennst du dich nicht, worauf wartest du?
Zuckerbrot und Peitsche ist eine derbe Mischung, dabei gehen viele kaputt.

Ich wünsche dir alles Gute!
Gruß,
Maja

Venice ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2002 21:12
#4 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

>Hallo!
>Ich bin wirklich verzweifelt. Mein Freund und ich sind seit bald einem Jahr und fünf Monaten zusammen. Am Anfang unserer Beziehung war alles noch schön und normal. Da er in einer früheren Beziehung einmal eine schlechte Erfahrung gemacht hat (Freundin ging fremd) ist er sehr misstrauisch gegenüber mir. Als wir ca. einen Monat zusammen waren, ging ich allein mit einer Freundin an Silvester feiern. Wir waren zuerst in der Stadt und trafen dort den Cousin meiner Freundin und lernten dort « zwangsweise » auch Kollegen von ihm kennen. Als das Fest in der Stadt vorbei war gingen wir noch in einen Nachbarort wo ein kleines Fest war. Als das Fest um 4 Uhr früh vorbei war gingen wir noch alle zu einem von ihnen nachhause. Wir sassen im Keller und hörten laut Musik, redeten und lachten. Alle waren schon ein bisschen angetrunken, und einer der Jungen fragte mich ob er mich küssen dürfe. Ich wehrte sofort ab und sagte ihm dass ich einen Freund habe. Er liess mich daraufhin sofort in Ruhe, aber trotzdem hatte ich ein voll schlechtes Gewissen, als ob ich schuld bin dass er mich so etwas gefragt hat. Am nächsten Tag rief ich meinen Freund an, der mir sofort tausende Fragen stellte. Auch wenn wir erst einen Monat zusammen waren, hätte ich ihm erzählt, dass mich jemand küssen wollte, wäre er wahrscheinlich durchgedreht. Ca. ein halbes Jahr später rutschte es mir mal aus versehen raus und wir hatten die größte Kriese. Letzten Sommer musste ich einen Ferialjob machen. Da ich immer mit dem Bus fahren musste und danach noch ca. 15 Minuten laufen, liess es sich nicht vermeiden, dass ich einen Arbeiter traf, der auch in dieser Firma arbeitete. Wir fuhren fast jeden Tag gemeinsam im Bus zur Arbeit. Ich verstand mich recht gut mit ihm, er erzählte viel von seiner Freundin und seinem Hund und ich erzähle von meinem Freund und meinem Hund. Wie schon gesagt, hätte ich meinem Freund was davon gesagt – er wäre durchgedreht. Tja, und eines Tages kam es soweit. Mein Freund hatte getrunken und kam auf die blöde Idee, dass ich hinter seinem Rücken was treibe. Ich gestand ihm dass ich immer mit einem Arbeiter der Firma im Bus zur Arbeit fahre. Tja, und wie mein Freund halt ist war er fix davon überzeugt dass ich fremdgehen und da ich ihm auch nach 2 Stunden langer diskussion immer noch beteuerte dass ich nicht fremdgehe, versuchte er es aus mir « rauszuprügeln ». Wisst ihr wie es ist wenn man die Wahrheit sagt und dafür Schläge kassiert ? Und wie es ist wenn man in einer Wohnung eingesperrt ist und erst raus darf wenn man die Wahrheit gesagt hat, auch wenn man die ganze Zeit die Wahrheit sagt, nur der andere will es nicht wahrhaben. Ich kann nur sagen, es war grauenvoll.
>Unsere Beziehung ist zeitweise die reinste Hölle. Wenn ich zuhause sitze, frag er mich immer zuerst : « wo bist du ? », « wer ist bei dir ? » « was war das für ein Geräusch ? » (auch wenn ich nichts gehört habe und sicher kein Geräusch gemacht habe) « warum atmest du so laut/schnell » (auch wenn ich meiner meinung nach ganz normal atme) » ; « Ich glaube dir nicht dass niemand bei dir ist » etc. Es ist so schrecklich ! ! ! Er vergeudet sein und mein Leben damit, dass er sich ständig einredet dass ich fremdgehe und terrorisiert mich damit. Was soll ich tun ? ? ? ? Ich verstehe es einfach nicht. Warum ich ? Ich habe viele schlechte Eigenschaften, zB bin ich faul und ungeduldig, aber ich bin treu. Manchmal frage ich mich warum ich mir das antue. Ich werde ständig von ihm für etwas, dass ich nicht getan habe, an den Pranger gestellt. Der einzige Grund warum ich bei ihm bleibe, ist, dass ich ihn liebe. Er kann so liebevoll und zärtlich sein, er ist so süss, so männlich, so fürsorglich, mein Hund lieb ihn über alles, mein Vater kommt auch ganz gut mit ihm klar, er ist ein wirklich feiner Mensch. Hat jemand von euch einen Rat für mich ? ? ? Was soll ich blos tun ? Langsam macht es mich wahnsinnig und es wird immer schlimmer, da ich dann auf seine Fragen auch schon sehr schnell aggressiv werden und keine Lust hab zu reden und er dann sofort interpretiert dass ich etwas verberge, obwohl ich einfach keine Lust habe mich mit einem Thema abzugeben dass mich einfach nicht betrifft.
>Viele verzweifelte Grüße
>Christina


Warum bist Du eigentlich noch mit diesem Typen zusammen????
Venice

teddynash ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2002 22:47
#5 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

>Warum bist Du eigentlich noch mit diesem Typen zusammen????

Ich frag mich auch oft warum man bei soeinem Typen bleibt...
Gewohnheit ? Abhänigkeit und Dominanz vom Mann ?
Machmal müssen Frauen erst richtig leiden um aus sowas auszubrechen
oder endlich Mut zu entwickeln und auf den Tisch zuhauen !
Lass dir nichts gefallen !!! Es ist natürlich sehr schwer...

Ein Mensch ist kein Besitzeigentum, aber leider sehen das viele Egoisten
ganz ganz anders.... weil sie es sonst ja bei allem anderen Dingen so
gewohnt sind und dann wundert es nicht, wenn die Liebe sich zurückzieht.

liebe grüsse
teddynash.

Aldonza ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2002 10:54
#6 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

gerade bei dem Thema "Gewalt in einer Beziehung".
Viele Frauen, die aus einer solchen Sitiuation heraus in ein Frauenhaus gehen, kehren bei der kleinsten Entschuldigung wieder um und gehen zurück, weil, er ist ja gar nicht so schlimm und er meint es doch nicht so und es ist ja alles verständlich. Ich meine das jetzt nicht abwertend, ich denke da liegen Muster zugrunde, die sich gegenseitig bedingen, Persönlichkeitsstrukturen, die aneinander andocken.

Du, die Du das Problem geschildert hast, müßtest wohl in erster Linie für Dich selbst etwas tun, indem Du Dich in eine Beratung begibst; sonst wirst Du dieses Muster Dein Leben lang wiederholen und Dich immer wieder auf Männer einlassen, die Dir sowas antun. Wenn Du das Ding nicht ein- für allemal für Dich entschlüsselst. Die Muster, die Dich jetzt sein Verhalten ertragen und entschuldigen lassen, wurden aus meiner Sicht sehr früh angelegt - und wenn Du auf Dauer da rauskommen willst, solltest Du sie versuchen unter Anleitung und Hilfe aufzudröseln. Deinen Freund zu überreden, in eine Therapie zu gehen, halte ich für vergebliche Liebsemüh, eher tanzt eine Kuh Tango.

Selbst, wenn Du diese Empfehlung, selbst Beratung in Anspruch zu nehmen, für Dich momentan weit wegwirfst, vielleicht kannst Du sie ja doch im Hinterkopf behalten, denn erfahrungsgemäß kommt irgendwann der Punkt, an dem die Frauen soweit sind.

teddynash ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2002 11:40
#7 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

Dann gehen die Frauen zurück und es kommt wieder zu einer Gewalt.
Und sei es nur das ständige anschreien des Partners, was auch Körperverletung
ist (psychosomatisch). Aber irgendwann muß die Frau doch aufwachen...
Gibts in Frauenhäusern keine Hilfe in Sachen Selbstbewußtseins-Training ?!
Leider wird niemanden beigebracht wie man mit Emotionen umzugehen hat. Jeder
bleibt es sich selbst überlassen. Nagut, es ist seine subjektive Note, aber
Hirn und Herz wäre nicht schlecht. Vielleicht gehts den Männern die so sind
zugut, sind verwöhnt und oberflächlich ? Lassen nichts an sich heran was mit
Kommunikation und Gefühlen zutun hat.
Wundern sich das sie stänidig im Konflikt mit sich selbst sind, weil sie
alles unterdrücken.
Mit der Seele, den Emotionen läßt sich einfach kein Geld verdienen im Gegensatz
zur Wissensbildung... und deshalb wird ein Unterrichtsfach in Sachen
Lebensgestallung, Kommunikation, Bewußtmachung, Verhaltensweisen (ohne Noten
natürlich), nie von den Politikern mal überdenkt. Meist muß erst immer was
schreckliches passieren, bis sie mal kurz geweckt werden....
Mmhh... bin einwenig abgeschweift, aber für mich sind das viele Gründe, warum
es immerwieder und überall zu Konfliken kommt. Wir sehen ja immer nur das Ende
eines Dramas und nie die Entwicklung. Somit werden unbewußte Muster aufgebaut,
die schleichend herankommen...

grüsse
teddynash.

Crista ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2002 13:35
#8 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

Frauen, die sich so behandeln lassen, leiden unter einem extremen Minderwertigkeitsgefühl. Die Angst, den Mann zu verlassen, entspringt der Angst, dass "danach" sicher niiiieee wieder etwas kommt, frau immer alleine bleibt und nie wieder geliebt wird. Völlig Banane, aber so sieht's in unseren Schlafzimmern aus. Diese Abhängigkeit -so offensichtlich zur Schau gestellt- gibt dem Mann jede Möglichkeit, seine (scheinbare) Macht zu demonstrieren. Blöde, wenn der Mann ein Weichei ist, und auf solche Machtmittel wie Gewalt zurückgreifen muss... Arm: eine Frau, die so wenig Vernunft zeigt und so wenig Selbstliebe empfindet, dass sie so einen Typen halten/haben will.
Ich habe nur wenig Mitleid mit den meisten Frauen, denen es so geht. Ausgenommen sind Taubstumme, denn sie können ein Nein nicht aussprechen. Wer wirklich Angst vor dem Partner hat und sich deswegen nicht aktiv wehrt, sollte zumindest die Innitiative ergreifen und sich professionellen Rat/Schutz suchen. Wenigstens das bisschen Eigenleistung müsste drin sein, bevor man alle vollheult. Meine Meinung (Punkt)

teddynash ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2002 17:05
#9 RE: Eifersucht - bin verzweifelt Thread geschlossen

Hallo Crista,
soein Angstgedanke "immer allein zubleiben" kommt oft bei Trennungen
oder Liebeskummer vor, ja. Meistens haben solche Frauen ja keine Kraft
mehr um sich zuwehren und sehen alles in einem Tunnelblick. Es wird nur
umso schlimmer, je mehr Zeit man in diesem Teufelskreis verbringt und
die Wut wird verinnertlicht und es entsteht Depression/Resignation, was
total kraftlos und krank macht. Macht und Ohnmacht..... hin und her...
Und der beste Rat ist wirklich dann Rat und Schutz von außen zu suchen !

grüsse
teddynash.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neid/Eifersucht - ab wann zum Psychologen?
Erstellt im Forum Psychotanten - Eingang zum Forum von Anonymus
5 22.06.2011 19:39
von (Gast) • Zugriffe: 213
So verzweifelt :''''-(
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Marlene
3 29.10.2006 11:06
von (Gast) • Zugriffe: 188
völlig verzweifelt
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Marian
2 22.06.2001 13:30
von (Gast) • Zugriffe: 189
bin verzweifelt
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Nico
14 20.12.2003 08:22
von (Gast) • Zugriffe: 214
Verzweifelt!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Fantasia
1 06.02.2001 00:48
von (Gast) • Zugriffe: 199
Re: Verzweifelt von Fantasia
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Jo
0 03.02.2001 20:13
von (Gast) • Zugriffe: 214
Eifersucht
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Stephan
11 02.09.2001 15:21
von (Gast) • Zugriffe: 252
Verzweifelt
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Christina
7 22.08.2002 15:33
von (Gast) • Zugriffe: 347
Total verzweifelt....
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Walter
7 11.01.2001 22:31
von (Gast) • Zugriffe: 428
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen