Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 414 mal aufgerufen
 Psychotanten - Eingang zum Forum
Kasve_Lipiel Offline



Beiträge: 87

19.12.2009 19:25
RE: Keine endgültige Lösung antworten

Hallo zusammen,

manche werden mich vielleicht noch kennen. Ich hatte damals ein Problem mit mehreren Mädchen, und zwar welchen von der Sorte, wie sie überhaupt nicht mein Kaliber sind.

Ich selber gehe noch in die 12. Klasse eines Gymnasiums und bin eher interessiert am Lernen (auch wenn die Lehrer manchmal hinderlich sind), habe in meiner Zukunft viel vor und bin niemand von dieser vermeintlichen "Spaß-Generation".

Aber, um es besser zu beschreiben: Ich gehe nicht in Discotheken, trinke keinen Alkohol (habe zwar schon mal, aber habe entschieden, dass ich es nicht will), rauche nicht, nehme keine anderen Drogen, habe kein Handy, bin eher Einzelgänger und so weiter.

Damals, es war Karneval, hatte ich diese vier Mädchen an einer Bushaltestelle gesehen, wie sie verkleidet waren und über Alkohol sprachen, den sie selber in großen Mengen konsumierten.

Bis dahin war Alkohol nie ein Thema für mich und auch diese Art von Mädchen war für mich nie ein Problem; klar, sie waren bildhübsch, wahrscheinlich die schönsten Mädchen meiner Stufe, sie waren total angesagt und ich war überhaupt nicht angesagt, daher hatten wir nichts miteinander zu tun.
Aber als ich sie an der Bushaltestelle sah, setzte sich ein Prozess in Gang, den ich bis heute nicht verstehe, der mich bis heute aber beschäftigt.

Plötzlich merkte ich, dass mir etwas im Leben fehlte. Ich spürte, dass da etwas war, was ich brauchte, um glücklich zu sein, irgendwarum wollte ich in irgendeiner weise "dazugehören", wahrscheinlich um etwas mit den Vieren "zu tun zu haben".
Um mal ein Zitat des alten Threads zu posten:

"Die 4 lassen mich nicht mehr los, nur ich weiß nicht warum.
Ich hatte schon immer eine Schwäche für Sachen, die mir fremd und neu sind, nur was war es diesmal?
Beeindruckte mich das Verhalten der 4? Dachte ich im Endeffekt sogar noch, dass die 4 so "erwachsen" seien, und wurde davon aufgeregt?
Ich gehe persönlich nie "weg", d.h. Disco, sonstwie feiern etc..
War das das Problem?"
________________

Das erste Thema war Alkohol: Ich habe bis dahin nie einen Tropfen davon getrunken, hatte es auch nicht vor. Nach langer Zeit der Überlegung habe ich mich dann dazu entschieden, doch einmal etwas zu trinken, in bekannter Umgebung, damit nichts aus der Bahn gerät.

Aber geholfen hat das nicht, vielleicht dachte ich sogar schlecht davon, dass ich jetzt einer von denen bin, die immer nur "saufen, saufen, saufen".
________________

Das zweite, eventuelle Thema war die Freundin.
Ich hatte nie eine, habe keine und will eigentlich auch keine haben, denn das Ganze kommt mir eher albern und unwichtig als toll vor, zudem will ich unter allen Umständen meine Freiheit behalten, ich bin ein Einzelgänger, das ist meine Einstellung.
________________

Daher war es bei den vier Mädchen auch nicht das Problem, dass ich unbedingt eine Beziehung mit einer von ihnen wollte.
Und genau da entstand ein Problem, was wollte ich dann? Ich beschloss, es auf das "dazugehören" zu beschränken.
____________________________
____________________________

Viel Zeit ist seitdem vergangen, mein letzter Beitrag war am 28.7.2009.

Seitdem habe ich viel versucht und manches getan. Ich habe ein Buch geschrieben, in dem ich viele meiner Probleme versucht habe, darzustellen. ~300 Seiten, vielleicht wird ja etwas daraus.
Ich habe zudem versucht, herauszufinden,wer ich bin.

Das Buch war für mich wie eine Art Therapie, und ich habe vieles erkannt. Aber jetzt, wo es fertig ist, stelle ich mir wieder so manche Frage.

Ich habe herausgefunden, dass ich nicht "der Typ" für so ein Leben war, wie es die Vier führten.
Ich war nicht der, der weggeht, auf Parties o.ä..

Ich wusste, was ich war, und habe mir versucht zu sagen, dass ich das war und nichts Anderes.

Doch was mich nun ein wenig beschäftigt, war etwas eigentlich total banales.

Sicher kennen viele hier das SchülerVZ, ein Verzeichnis im Internet, bei dem jeder seine persönliche Seite erstellen konnte mit Persönlichem, Fotos, Hobbies und so weiter.

In meinem Alter hat fast jeder dort seine Seite, inklusive mir.
Eine der Vier, auf die ich mich konzentriert habe, hat ihre Seite nur für Freunde sichtbar gemacht.

Das Wort Freunde ist im SchülerVZ ziemlich unbedeutend, jeder, den man irgendwo mal getroffen hat, wird zu einem.
Daher wollte ich zuerst auch dieses gewisse Mädchen als Freundin hinzufügen, aber dann stellte ich mir Fragen. Zuerst war es immer die Sache:

"Wenn du sie jetzt hinzufügst, denkt sie, es war wegen dem heutigen Tag (Man hatte zusammen Deutsch-Unterricht o.ä., und dann hält sie dich für einen Idioten, wegen so etwas Kleinem hinzugefügt werden zu wollen" (Sie muss meine Freundschaft bestätigen)

Dann habe ich aber ein wenig gestöbert und herausgefunden, dass sie auch Freunde im SchülerVZ hat, die genau so wenig mit ihr zu tun haben wie ich, vielleicht ganz ganz wenig mehr.
Nachdem ich mich zuerst gefragt habe, ob sie doch mehr mit ihr zu tun hatten, als ich dachte, hab ich das als Unsinn abgestempelt.

Gestern dann habe ich mein Glück versucht und sie hinzugefügt. Bis jetzt habe ich keine Bestätigung erhalten aber wer weiß, vielleicht war sie ja noch nicht online.

Doch jetzt quälen mich die Frage:

Denkt sie, ich muss irgendetwas mit ihr klären?
Denkt sie, ich wäre ein Nichts und lehnt mich einfach ab?
Was ist, wenn sie mich ablehnt, ich sehe sie schließlich in der Schule, was wird sie dann tun?
Wird sie mich für einen Idioten halten?

Einerseits sind diese Fragen dumm, aber andererseits auch essentiell für mich.

Vor allem, weil ich mich sonst fast nie frage, was man von mir denkt.
Man könnte mich ans Rednerpult im Bundestag stellen und ich würde souverän auftreten, aber warum war es gerade diese gesellschaftliche "Schicht" dieser Mädchen, die mich so beschäftigte?

Aber um zum letzten, eigentlichen Thema zu kommen:

Ich habe herausgefunden, wer ich war. Ich wusste, dass ich das war, und dass ich mich nicht ändern konnte.
Doch brauchte ich auch mal Abwechslung? Wollte ich nicht immer der sein, der ich war?

Die Anderen, und damit meine ich die vier Mädchen, einfach als anders und daher unwichtig abzutun, war schwierig, da ich gurndsätzlich jedem Menschen offen begegnete, nur bei ihnen war es schwer.

Das ist keine endgültige Lösung.

EDIT: Sie hat mich hinzugefügt, mir nichts geschrieben. Es ist halt normal, der Begriff Freund/Freundin bedeutet in diesen Netzwerken fast nichts.
Aber trotzdem wären da diese Fragen und schlussendlich dieses Problem:

Ich will immer alles, meist besonders die Sachen, die sich stark widersprechen.

Das jetzt kann keine endgültige Lösung sein.

[ Editiert von Kasve_Lipiel am 19.12.09 21:40 ]

Kasve_Lipiel Offline



Beiträge: 87

20.12.2009 00:46
#2 RE: Keine endgültige Lösung antworten

Es sind auch immer Fragen, die ich mir stellen, die eigentlich vollkommen egal sind.

Was würde sie jetzt gerade machen?
Was würde sie zu dieser Fernsehsendung sagen?
Was denkt sie von diesem Lied? Findet sie es gut oder schlecht?
Was macht sie in der Situation?
Was macht sie dann und dann?

Und so weiter.

All das gründet auf einem Problem meinerseits: Ich stelle mir immer wieder Situationen im Kopf eben zu den obigen Geschehnissen vor, und dabei tun und sagen sie natürlich nur das, was mir gefällt. Aber dann muss ich mir immer wieder sagen:

Das ist sie nicht, im realen Leben ist sie so nicht, sie beachtet dich gar nicht, ihr habt nichts miteinander zu tun.

Meine subjektiven Vorstellungen von ihr machen das Ganze nicht leichter...

EDIT:

Ich merke es gerade wieder. Ich schaue die Entscheidung des Supertalentes und denke mir:

Was hält sie von diesem Kandidaten?
Welche findet sie gut?
Finden wir die gleichen Kandidaten gut?

Solche Fragen, die natürlich auch falsche Vorstellungen in mir wecken...

[ Editiert von Kasve_Lipiel am 20.12.09 1:03 ]

Kasve_Lipiel Offline



Beiträge: 87

20.12.2009 16:40
#3 RE: Keine endgültige Lösung antworten

Noch ein (zwei) Dinge, die mir auffallen.

Zuerst etwas sehr kleines:

Ich mache in meinem Gefühlswelt einen tierischen Hype daraus, dass sie mich angenommen hat im SchülerVZ. Das ist wirklich nichts Besonderes. Trotzdem sorgt das bei mir für ein totales Durcheinander.

Jetzt das, was ich eigentlich schreiben wollte:

Ich konzentriere mich zurzeit auf eine der vier Mädchen, und jetzt, wo ich ihre Seite sehen kann, sehe ich auch, was sie dort so schreibt, was sie mag, was sie nicht mag usw.

Da fällt mir auf, dass wir ÜBERHAUPT nicht zusammenpassen, ich habe nahezu überhaupt nichts mit ihr gemein. Klar, eine Beziehung will ich eh nicht, aber warum fühle ich mich dann von dieser Art Mädchen angezogen?

Sie mag feiern, shoppen, Horrorfilme. Ich bin überhaupt kein Freund von Partys, shoppen ist Zeitverschwendung und Horrorfilme sinnlos.

Sie mag tanzen, Pasta, Spanien, Sommer, Sonne, Meer. Ich tanze nicht, Spanien ist das Land auf dieser Welt, das mir am wenigsten gefällt und Sommer und Sonne sind zwar nett, aber nicht meine Lieblingsjahreszeit. Das Meer mag ich, auch wenn ich weit davon weg wohne, aber ich mag es sicher nicht im gleichen Sinn wie sie.

Ich liebe Schnee und zurzeit schneit es heftig. Ihr Kommentar im Internet (nicht direkt zu mir, sondern zu allen ihren Freunden) war: "Scheiß Schnee. Weg damit!"
Ein für mich vollkommen unverständliches Kommentar, aber jeder hat seine Meinung. Doch das ist nicht die meine.

Sie mag Ledertaschen, Karoblusen, ihren IPod, und so weiter, all die Dinge, die für mich nur Oberflächlichkeit darstellen.

Aber so sind diese Mädchen nun mal, und das weiß ich. Ich dachte auch, ich würde damit klar kommen, aber trotzdem haben sie einen gewissen Reiz.

____________

Warum dieser Reiz? Was stellen sie für mich da? Will ich womöglich gar nicht diese vier Mädchen, sondern einfach ein paar gute Freunde, die so stark zusammenhalten wie die Vier es tun?
Ich hab meine Freunde, aber wir leben uns immer weiter auseinander, trennen uns mit der Zeit.
Diese Vier aber stellen für mich seit dem Anfang dieses Problems eine starke Gemeinschaft dar, eine Freundesgemeinschaft, wie ich sie mir vielleicht auch wünsche. Ist es nur das? Einfach nur der Wunsch nach guten Freunden? Warum dann diese Vier? Nur, weil sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren?


Ich weiß nicht was ich tun soll, so ist das keine endgültige Lösung, soll es mich mein ganzes Leben begleiten?

[ Editiert von Kasve_Lipiel am 20.12.09 16:48 ]

ArmerIrrer ( gelöscht )
Beiträge:

21.12.2009 09:34
#4 RE: Keine endgültige Lösung antworten

moin...

Ich denke (immernoch), dass du dir (immernoch) zu viele Gedanken machst...

Vieles, was du als sichere Tatsachen annimmst ("das ist nun mal so", "so sind diese Mädels halt") sind Oberflächlichkeiten und Vorurteile.
Mach dir klar, dass du -NICHTS- über die Damen weißt, weil DU nicht Arsch hochkriegst, dich nicht traust, das Risiko einer Abfuhr einzugehen.

Die paar Interessen, von denen du gehört hast, sind fürwahr relativ oberflächlich oder unterschiedlich zu deinen.

...aber am Meer kann man nicht nur in der Sonne liegen, sondern auch wandern, surfen, fischen gehen...

...es gibt durchaus Horrorfilme mit interessantem Hintergrund oder gewissen Unterhaltungswert...

Ausserdem... wie gefällt dir der Gedanke, dass sie sich nur mit so nem Kram ablenkt, weil sie halt keinen festen Partner hat?


Ein zwischenmenschliches Problem, bei dem Emotionen im spiel sind, wirst du NIEMALS im Großhirn lösen, ausser, du ziehst einen Strich drunter und vergißt die Sache.

Wenn Herz, Hormone oder vielleicht auch nur Triebe im Spiel sind, hat das Hirn Sendepause.

Mach dir mal keine Gedanken drüber, warum da nix passieren kann und was alles nicht passt.
Überleg dir, wie du an die Braut rankommst. Schalt auf Angriff. Auf die theoretische Überlegung folgt immer die praktische Gegenprobe im Experiment, ALSO MACH HIN!

kleines Zitat an der Stelle:
"Wo kämen wir denn hin, wenn jemand losginge, um zu sehen, wo man hinkäme, wenn man denn ginge....?"



----------------------


... und noch ein Zitat, bezogen auf deine Selbsteinschätzung und -beobachtung:

"Erkenne, dass du ein Werdender bist"


Es ist ohne Zweifel wichtig, zu wissen wo man steht, aber du musst auch wissen,wo du herkommst und wo du hin willst.

Du bist heute nicht mehr der selbe wie vor sechs Monaten, und auch in den nächsten sechs Monaten wirst du dich verändern.

Stillstand ist Tod, aber Entwicklung braucht Impulse.

GEH RAUS UND HOL DIR IMPULSE







ach ja, noch eins: "Die schlimmste Weltanschauung haben die Leute, die sich die Welt nie angeschaut haben"

Kasve_Lipiel Offline



Beiträge: 87

21.12.2009 17:34
#5 RE: Keine endgültige Lösung antworten

"Warum dieser Reiz? Was stellen sie für mich da? Will ich womöglich gar nicht diese vier Mädchen, sondern einfach ein paar gute Freunde, die so stark zusammenhalten wie die Vier es tun?
Ich hab meine Freunde, aber wir leben uns immer weiter auseinander, trennen uns mit der Zeit.
Diese Vier aber stellen für mich seit dem Anfang dieses Problems eine starke Gemeinschaft dar, eine Freundesgemeinschaft, wie ich sie mir vielleicht auch wünsche. Ist es nur das? Einfach nur der Wunsch nach guten Freunden? Warum dann diese Vier? Nur, weil sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren?"


Das ist für mich sehr wichtig. Du denkst, ich will diese Mädchen unbedingt als Freundin haben, will unbedingt eine Beziehung, würde alles dafür tun, bin aber einfach zu schüchtern dafür.

Aber ich will keine Beziehung, nicht mit denen und auch mit niemand anderem.
Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, finde es albern, verliere meine Freiheit, wenn ich eine Freundin kriege. Ich merke es doch in meiner Stufe bei denen, die eine Freundin kriegen.

Genau das ist es doch! Ich will keine Beziehung, das steht fest.

Aber warum üben sie dann diesen Reiz auf mich aus?

Das ist die Frage, die alles lösen würde, aber eine einfache Antwort gibt es nicht.
Doch dies ist nun mal die Frage hinter allem, hinter dieser ganzen Sache.

armerIrrer ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2009 14:04
#6 RE: Keine endgültige Lösung antworten

Auch und gerade Menschen, die es wert sind, "Freunde" genannt zu werden, findet man nur draussen im echten Leben... sie verstecken sich nicht unter deinem Bett, nicht zwischen Büchern, Notizzetteln oder irgendwo im Internet...

Auch eine Freundschaft ist eine Art Beziehung, und auch sie setzt voraus, den anderen zu kennen, zu verstehen, zu achten. Und auch eine Freundschaft ist mehr als eine Zweckgemeinschaft...

Die Anwort auf deine Frage findest du nur draussen ...
und nicht von heute auf morgen ...

Sam ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2009 23:57
#7 RE: Keine endgültige Lösung antworten

Hi,
Du willst keine Beziehung? Weil Du dann Deine Feiheit verlieren könntest?

In einer Beziehung verliert man nicht die Freiheit. Man gewinnt dazu und behält dazu seine Freiheit. Eine Beziehung zu führen bedeutet nicht dem Partner die Freiheit zu nehmen.

Beziehung heisst, dass 2 eigenständige Menschen ihr Leben miteinander leben.

Genauso verhält es sich mit einer Freundschaft.

Hast Du keinen besten Freund? Wenn ja, nimmt er Dir die Freiheit?

Was bedeutet denn Freiheit eigentlich für Dich? Alleine sein?

In meinen Augen hast Du Angst. Angst vor der Ablehnung wenn Du deutlich Interesse zeigst.

Warum diese Angst? Was kannst Du verlieren? Was dagegen gewinnen?

Leben bedeutet leben, Riskiken einzugehen, mal zu verlieren und mal zu gewinnen, kämpfen, nicht aufgeben und bei einer Niederlage wieder aufzustehen.

Du kannst noch so viele Fragen stellen und nach Antworten suchen, finden wirst Du das Leben nur dort wo es ist, da draußen.......nicht zu Hause bei Dir, nicht in Deinem Kopf.....

Alles Gute
Sam

ein Gast ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2010 19:13
#8 RE: Keine endgültige Lösung antworten

nun, eine Beziehung muß keine Skaverei sein. 12. Klasse Gymnasium hm, da fängt das Leben doch erst an, du und die Mädels sind gewissermaßen noch in der Probierphase.

Diesen ganzen virtuellen Kram wie Schüler VZ und StudiVZ kannste nicht ernstnehmen. Man sieht ein Foto, ein paar Texte, aber du kennst die Person dahinter nicht. Du weißt nicht wie sie riecht, wie sie lächelt oder lacht oder traurig aussieHt. Dafür mußt du schon den ersten Schritt machen, und gucken was passiert.

Vielleicht bist du das, was andere "altklug" nennen. Ein paar Jahre vorraus, du willst vielleicht was Ernsthaftes und findest es bei den Mädels nicht. Oberflächlichkeit ist aber ganz normal, fast niemand denkt über philosophische Themen nach und die meisten Leute besaufen sich im Kerneval und denken daß ist gut so.

Es gibt auch die "Anderen", die in ihrer Freizeit lieber Schach spielen oder die Buschmannsprache N* lernen anstelle stundenlang die Glotze anzulassen, keinen Alkohol trinken und trotzdem lustig und fröhlich sein können.

Letztenendlich kannst du mit jedem der 4 Mädels ein wenig rumschmusen, und damit wirst du nach außen hin eben so sein wie alle anderen auch.

Gewissermaßen mußt du Geheimagent in eigener Sache spielen. Die Frau die du später mal heiraten wirst, ist höchstwahrscheinlich nicht dabei. Aber so isses nun mal :-)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Keinen Höhepunkt beim Sex
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Mandy
39 17.07.2002 11:34
von (Gast) • Zugriffe: 190
Ich habe keine Ahnung wie ich es weiter gehen soll!!??
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Sabrina
3 07.03.2007 18:57
von (Gast) • Zugriffe: 134
Ich hab keine Kraft mehr
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Frau
25 24.03.2005 02:22
von (Gast) • Zugriffe: 290
Keine Lust- was tun?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Lola
13 07.06.2005 23:45
von (Gast) • Zugriffe: 217
Freunde, die keine sind
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Hilde
9 01.07.2004 17:36
von (Gast) • Zugriffe: 208
Er will keine Sex mit mir, was kann ich tun?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Josy
10 05.12.2001 21:28
von (Gast) • Zugriffe: 203
Keine Lust auf Sex
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Thomas
7 01.08.2006 20:22
von (Gast) • Zugriffe: 158
Will er keinen Oralsex?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Lila
3 23.03.2002 19:51
von (Gast) • Zugriffe: 134
Elende Hormone - Keine Frage nur geschilderte Beobachtung
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von G.
6 06.06.2003 21:01
von (Gast) • Zugriffe: 308
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen