Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo psychotanten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.042 mal aufgerufen
 Psychotanten - Eingang zum Forum
Seiten 1 | 2
Sabine ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2008 13:50
#21 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten

Hallo Maya,
erst einmal danke für deine Zeilen.
tja, es ist wirklich nicht einfach "ihn" aus dem Kopf zu bekommen. Glaube mir ich habe das lange Zeit leider erfolglos versucht...habe bislang auch mit niemandem darüber sprechen können.
Es ist äußerst schwierig Abstand zu bekommen, da wir (wie schon erwähnt) sehr engen Kontakt haben und uns wirklich täglich sehen. Dieses kann ich nicht ändern ohne Erklärungen dafür abgeben zu müssen. Ich wüßte nicht wie ich das begründen sollte.
Weiteres Problem, er ist auch noch der beste Freund meines Mannes.

Nun zu deinen Fragen: er ist das Gegenteil meines Mannes (äußerlich und auch was Gefühle betrifft.) Er ist sehr sensibel (unter einer harten Schale ein sehr weicher Kern) und recht romantisch. Mein Mann ist da eher rational und kann Gefühle nicht so wirklich zeigen. "Er" wäre eine starke Schulter zum Anlehnen. In meiner Ehe bin ich (leider) immer die Starke, die die sich um alles kümmert und macht. Ich liebe seine Augen,bei denen ich immer das Gefühl habe er schaut mir bis in die Seele. Aber wie gesagt, ich weiss ja nicht einmal ob er meine Gefühle erwiedern würde, vielleicht bilde ich mir das ja auch alles nur ein.
Gestern abend hatte ich ein längeres Gespräch mit ihm in dem er mir (ausgerechnet mir) sein Leid mit seiner Frau klagte. Z.B., dass sie so zickig ist und das bei ihnen in Bezug auf Sex seit 3 Jahren eigentlich gar nichts mehr läuft und er mit dem Gedanken spielt evtl. fremd zu gehen wenn sich bei seiner Frau nichts ändert. Na super, ich habe ihm dann doch glatt noch Tipps gegeben was er machen könnte, damit sie evtl. mal wieder Lust hat. Am liebsten hätte ich natürlich ganz was anderes gesagt....

Mein Mann und ich sind schon über 20 Jahre zusammen und ich kann mir nicht vorstellen wie es wäre von ihm getrennt zu sein. Das will ich auch garnicht, ich will auch keine Katastrophen!! Langweilig ist unsere Beziehung auch nicht. Das einzige was mich stört ist die Tatsache, dass mein Mann nicht eifersüchtig ist - gar nicht! Auf meine Nachfragen warum denn nicht antwortet er immer ich habe doch keinen Grund dazu und wenn ich einen hätte hätte es keinen Sinn, weil ich mich dann ja für jemanden anderen entschieden hätte und das würde ich ja nicht tun wenn ich ihn lieben würde. Also macht in seinen Augen Eifersucht keinen Sinn. Diese EInstellung kann ich nicht teilen und auch nicht verstehen.

Meine Wunschvorstellung: Völlig absurd....am liebsten eine Beziehung zu dritt

Gerade eben hat "er" wieder angerufen und gefragt ob ich heute koche (seine Frau hat in den letzten 10 Jahren noch nie gekocht) und ob sie (er und seine Frau) zu uns zum Essen kommen können....wie soll man da auf Abstand kommen?

Manchmal denke ich ich wäre schon glücklich wenn ich nur wüßte, dass "er" auch Gefühle für mich hat. Aber das bekomme ich wohl nie heraus und so nie eine Gewissheit, denn sprechen kann ich mit ihm nicht darüber!!

Danke das ich mich mal "ausheulen" durfte.

Grüße, Sabine
>Hallo Sabine,
>ohje, ganz schön doof, die Situation...
>Deine erste Frage lautet: kann man mehr als einen Mann lieben? Meine Frage: kannst DU mehr als einen Mann lieben? Manche können das.
>Es gibt natürlich auch ein ABER: meistens geht das schief.
>Codo wird dir sicherlich von positiven "Ausläufen" bezüglich mehrere Männer lieben berichten können, ich jedenfalls kenne nur sehr wenige Menschen, bei denen das gut ausgegangen ist.
>Deine spezielle Lage: der Mann der besten Freundin ist nochmal um einiges härter für alle beteiligten.
>Manche Menschen behaupten, dass man sich mit Willenskraft zu allem entscheiden kann, auch im Gefühlswelt.
>Es ist aber schwierig was aus dem Kopf auszutreiben, was das Herz begehrt. Und je mehr du danach lechzt umso weniger wird das klappen.
>Wenn du dir aber sicher bist, dass du keine Katastrophe herauf beschwören willst, kannst du dich für deinen Mann entscheiden und kannst daran arbeiten, dass eure Welt bunter, schöner und aufregender wird. Damit meine ich euch beide als Paar, nicht als Teil einer Klicke. Etwas Abstand gewinnen von dem Objekt der Begierde wäre mal ein Versuch wert.
>Vielleicht hat sich, trotz "keinesfalls unglücklich" der Alltag eingeschlichen und dein Herz giert nach was Neuem und Aufregendem? Und der mann der Freundin ist nur ein Symbol dafür?
>Die Gefahr besteht, dass du nicht nur dich, sondern noch ein paar anderen unglücklich machst und am Ende alleine da stehst.
>Kannst du das definieren, WAS dich an diesem Mann anzieht? Das "gleichsein" kann auch langweilig sein ;-).
>Was wäre deine Wunschvorstellung? Wie würde die aussehen?
>Und wie ist es mit deinem Mann? Was bindet dich an ihn, was empfindest du für ihn und wie fühlt sich das an, wenn du daran denkst, er wäre weg?
>Merkt er nicht, dass du "schwer verliebt" bist?
>Was kannst du jetzt tun?
>Könntest du dich für ein-zwei Wochen irgendwo abseilen, um zu dir zu kommen?
>Oder wenigstens ein WE...?
>
>Gruß,
>Maja

Codo ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2008 11:22
#22 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten

Hallo Sabine!

>tja, es ist wirklich nicht einfach "ihn" aus dem Kopf zu bekommen. Glaube mir ich habe das lange Zeit leider erfolglos versucht...

Verliebtheit ist ja auch was wunderschönes, warum sollte man sich dieses Gefühl verbieten?

>habe bislang auch mit niemandem darüber sprechen können.

Du schriebst, dass Du in einer guten Ehe stehst. Das versteh ich jetzt aber nich wirklich unter guter Ehe, wenn ich mit meinem Partner nicht über sowas reden kann. Was empfindest Du denn an Deiner Ehe gut? Die Gewohnheit?

>Weiteres Problem, er ist auch noch der beste Freund meines Mannes.

Kann ein Vor- oder Nachteil sein. Das kommt auf Euch alle an.

>Nun zu deinen Fragen: er ist das Gegenteil meines Mannes (äußerlich und auch was Gefühle betrifft.) Er ist sehr sensibel (unter einer harten Schale ein sehr weicher Kern) und recht romantisch. Mein Mann ist da eher rational und kann Gefühle nicht so wirklich zeigen. "Er" wäre eine starke Schulter zum Anlehnen. In meiner Ehe bin ich (leider) immer die Starke, die die sich um alles kümmert und macht. Ich liebe seine Augen,bei denen ich immer das Gefühl habe er schaut mir bis in die Seele.

Und warum bist Du mit Deinem Mann verheiratet? Hast Du schonmal mit Deinem Mann (rational darüber gesprochen, dass Du nicht immer die starke Schulter sein möchtest?

>Gestern abend hatte ich ein längeres Gespräch mit ihm in dem er mir (ausgerechnet mir) sein Leid mit seiner Frau klagte. Z.B., dass sie so zickig ist und das bei ihnen in Bezug auf Sex seit 3 Jahren eigentlich gar nichts mehr läuft und er mit dem Gedanken spielt evtl. fremd zu gehen wenn sich bei seiner Frau nichts ändert.

*börks* auch er scheint in seiner Ehe nicht glücklich und was ich noch schlimmer finde, er spricht nicht mit seiner Partnerin darüber. Vor kurzem hab ich von einer Psychologin einen super Satz gehört: "Untreu beginnt schon, wenn man seinem Partner nicht davon erzählt, dass man unglücklich in der Beziehung ist".

>Na super, ich habe ihm dann doch glatt noch Tipps gegeben was er machen könnte, damit sie evtl. mal wieder Lust hat. Am liebsten hätte ich natürlich ganz was anderes gesagt....

Was hast Du ihm geraten?

>Das einzige was mich stört ist die Tatsache, dass mein Mann nicht eifersüchtig ist - gar nicht!

Das ist doch super! Sei froh ist er nicht eifersüchtig. Er liebt Dich eben, und sieht Dich nicht als sein Besitztum.

>Auf meine Nachfragen warum denn nicht antwortet er immer ich habe doch keinen Grund dazu und wenn ich einen hätte hätte es keinen Sinn, weil ich mich dann ja für jemanden anderen entschieden hätte und das würde ich ja nicht tun wenn ich ihn lieben würde. Also macht in seinen Augen Eifersucht keinen Sinn.

Kluger Mann. Eifersucht macht genau eines - die bestehende Beziehung endgültig zerstören. Wenn Du wirklich in den anderen Mann verliebt bist, dann wärst Du das auch, wenn Dein Mann rasend eifersüchtig wäre. Nur würde das nichts daran ändern, dass Du Dich verliebt hast. Es würde Dich eher in die Geheimniskrämerei drücken und - in gefährliche Situationen bringen. Lies mal Zeitungen...

>Diese EInstellung kann ich nicht teilen und auch nicht verstehen.

Du wärst also eifersüchtig, wenn sich Dein Mann in eine andere verliebt.

>Meine Wunschvorstellung: Völlig absurd....am liebsten eine Beziehung zu dritt

Wieso absurd? In Deinem Fall würde ich jetzt zwar eher von einer Beziehung zu viert ausgehen *grins*. Und ja, das ist natürlich möglich. Maja hat das schon geschrieben. Ob es *für Euch* möglich ist, wirst Du rausfinden müssen.

Vielleicht bevor Du alles aufs Spiel setzt kannst Dich mal bei Wikipedia zum Thema "polyamory" informieren. Vielleicht erkennst Du Dich da wieder. Andererseits, wenn Du Deinem Mann natürlich gleiches nicht gönnen können würdest, ist es schwieriger - kann aber immernoch klappen! Das käme dann auf Deinen Mann an, wie weit er Dir Freiheiten zugestehen kann, die er (noch?) nicht hat. Seine Nicht-Eifersucht ist jedenfalls gute Voraussetzung dafür.

>Gerade eben hat "er" wieder angerufen und gefragt ob ich heute koche (seine Frau hat in den letzten 10 Jahren noch nie gekocht) und ob sie (er und seine Frau) zu uns zum Essen kommen können....wie soll man da auf Abstand kommen?

Indem man einfach mal "nein geht heute grad nicht, sorry" sagt? Seine Frau will kein Sex, sie kocht nicht. Was macht sie denn? Und wenn ich das richtig gelesen habe, ist sie Deine (beste?) Freundin. Wie das?

>Manchmal denke ich ich wäre schon glücklich wenn ich nur wüßte, dass "er" auch Gefühle für mich hat. Aber das bekomme ich wohl nie heraus und so nie eine Gewissheit, denn sprechen kann ich mit ihm nicht darüber!!

Tja ohne Reden wirst Du es wirklich nie rausfinden und es wird Dich immer belasten. Versuchs doch mal mit einem einfachen "ich mag Dich sehr". Muss ja nicht gleich das beschwören der Liebe sein.

Viel Glück!

Codo

Felix ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2008 15:30
#23 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten



Mehr Codo's braucht das Land!

Silke ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2008 15:53
#24 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten

hallo Sabine,
habt ihr schon mal ganz offen über Partnertausch geredet?
Wäre das ein Weg für dich? Das dein Mann nicht eifersüchtig ist, könnte dabei von großen Nutzen sein, denn er betrachtet die Dinge rational.
Die Frage ist was willst du wirklich von dem andern Mann?
Ihm fehlt ganz offensichtlich nur der Sex, und du bist ganz schön verliebt. Das könnte zu Problemen führen...
Gruß Silke

Sabine ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2008 16:10
#25 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten

Hallo Silke,

nein über Partnertausch haben wir nicht geredet, dass würde mit meiner Freundin auch nicht funktionieren. Auch wenn sie seit Jahren keine Lust auf Sex hat ist sie extrem eifersüchtig.

Deine Bemerkung, dass "er" evtl. nur Sex sucht und ich eben schwer verliebt bin und das zu Problemen führen kann hat mich zum Nachdenken gebracht. Nur Sex will ich nicht, den habe ich in meiner Ehe auch. Mir geht es eher um gie gleiche Wellenlänge. Wenn ich kapiere, dass ich das bei ihm auch nicht bekommen könnte, dann kann ich ihn vielleicht so aus dem Kopf bekommen...

Gruß, Sabine

Silke ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2008 18:50
#26 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten

sorry sabine aber das klingt ja furchbar, du suchst nach romantischer liebe und bist aber verheiratet...

wie hälst du das aus?
merkt dein Mann wirklich nichts?
was ist das für eine beste Freundin die du hast, normalerweise bespricht man doch sowas .....?

Stefan52 Offline



Beiträge: 2

02.03.2008 13:32
#27 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten

Zitat
Hat jemand ein wirksames Rezept um ihn aus dem Kopf zu bekommen????

Liebe Grüße



Meistens geht es ganz schnell aus dem Kopf wenn du ihn heiratest.

Was man nämlich hat schätz man nicht mehr !!

Man verlangt immer nach dem was man nicht haben kann !!

viele Grüße
Stefan

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 16:49
#28 RE: Bin in den Mann meiner besten Freundin verliebt antworten

Zitat


wie hälst du das aus?
merkt dein Mann wirklich nichts?
was ist das für eine beste Freundin die du hast, normalerweise bespricht man doch sowas .....?[/b]




...mit der freundin über alles reden und der "mann" soll´s von selber merken?

merkst du was?

Seiten 1 | 2
Freie Liebe »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Strumpfhosen für Männer
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Jörg
1 26.06.2003 18:43
von (Gast) • Zugriffe: 228
Meine Freundin hat sich verliebt
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Alex
3 26.10.2001 10:52
von (Gast) • Zugriffe: 169
Hab mich mit meiner besten Freundin gestritten!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Stefan
2 14.02.2007 15:23
von (Gast) • Zugriffe: 184
Hab mich mit meiner besten Freundin gestritten Teil 2
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Stefan
5 07.03.2007 15:30
von (Gast) • Zugriffe: 149
Zwei Männer...
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Ina
3 23.02.2003 17:02
von (Gast) • Zugriffe: 162
Kann ein Mann für eine Frau NUR FREUND sein????
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Lorena
5 20.11.2001 17:02
von (Gast) • Zugriffe: 191
Mann vs. bester Freund
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von kleines
7 08.12.2001 18:10
von (Gast) • Zugriffe: 200
Vorurteile gegen Männer?
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von betty
5 15.12.2000 10:34
von (Gast) • Zugriffe: 195
Verliebt in den Arzt - HILFE!
Erstellt im Forum Archiv Psychotanten von Melanie
4 12.09.2002 12:49
von (Gast) • Zugriffe: 1882
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen